Horex VR6 Classic

Horex-Eigner Karsten Jerschke und seine Firma 3C Carbon in Landsberg am Lech machen keine halben Sachen: Der VR6-Motor wurde bei HWA umfassend überarbeitet, die Motorsteuerung von Bosch komplett neu entwickelt, das ABS bei Conti feinabgestimmt und unter Chefentwickler Martin Bauer, dreimaliger ...

Weiterlesen

Tests und Fahrberichte

Mehr

News

Mehr

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Modelljahre

2017

Horex-Eigner Karsten Jerschke und seine Firma 3C Carbon in Landsberg am Lech machen keine halben Sachen: Der VR6-Motor wurde bei HWA umfassend überarbeitet, die Motorsteuerung von Bosch komplett neu entwickelt, das ABS bei Conti feinabgestimmt und unter Chefentwickler Martin Bauer, dreimaliger Deutscher Superbike-Champ - alles zusammengeführt. Bauteile aus Karbon ließen die Horex VR6 Classic um 30 Kilogramm leichter werden. Zurzeit montiert Horex nach Manufaktur-Art eine Maschine pro Tag: one man, one Bike. Mittelfristiges Ziel ist, die Produktion zu verdreifachen. Die Preise der Horex VR6 Classic beginnen bei 38.500 Euro, die der Horex VR6 Café Racer mit Karbon-Steuerkopf bei 42.500 Euro.

Sechszylinder VR-Motor, 1218 cm³, 18 Ventile, drei obenliegende Nockenwellen, 120 kW (163 PS) bei 9000/min, 138 Nm, Leichtmetall-Rückgratrahmen, Karbon-Rahmenheck, Einarmschwinge, Öhlins-Upside-down-Gabel, Öhlins-Federbein, 320-mm-Doppelscheibenbremse vorn, 264-mm-Scheibenbremse hinten, 244 kg vollgetankt, ab 38.500 Euro
Anzeige

2016

Technische Daten Horex VR6 Classic (k.A.)
Modelljahr 2016
Motor
Zylinderzahl, Bauart 6 , VR-Motor
Bohrung/Hub 68,0 / 55,0 mm
Hubraum 1218 cm³
Ventile pro Zylinder drei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,5
Leistung 120,0 kW ( 163,2 PS ) bei 8500 /min
Max. Drehmoment 138 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 264 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1506 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 95 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 820 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Preis
Neupreis 38500 Euro

2016

Am Neustart des exklusiven Sechszylindermotorrads Horex VR6 arbeitet seit April 2015 die 3C-Carbon Group, nun also soll das Serienmodell kommen. Die Ende 2015 gezeigten Modelle Silver und Black Edition sind verkauft und sollen nun ausgeliefert werden, von den Serienmodellen Horex VR6 Classic (im Bild) und Horex VR6 Café Racer sah man auf der Messe in Köln ein Exemplar im Video fahren. Was die Komponenten anbelangt, ist das Beste gerade gut genug für die Horex VR6: Öhlins-TTX-Dämpfer hinten, eine Öhlins-Gabel mit radial angeschlagenen Brembo-Bremssätteln vorne, Bosch-ABS und Carbonteile ohne Ende sollen den Preis rechtfertigen. Ein Trockengewicht von 224 Kilogramm für die Classic ist versprochen, auf das Leergewicht vollgetankt sind wir gespannt. Das weltgrößte Dashboard an einem Motorrad informiert über mehr als nur Tempo und Drehzahl. Die Farben für Lack und Ledersattel sind individuell wählbar. Den bisher dünn gesäten Servicepunkten für die Horex VR6 begegnet der Hersteller aus Landsberg am Lech mit einem Hol- und Bringservice.

2015

Modell: Horex VR6 Classic
Hubraum: 1218 cm³
Leistung KW (PS): 93,0 (126,5)
Zylinder: R 6
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 820
Trockengewicht: 249

2013

Noch bevor die ersten Horex-Modelle mit dem einzigartigen VR6-Motor letzten Winter bei den Händlern standen, hatte die Augsburger Manufaktur auf der Intermot die Variante Classic gezeigt. Sie glänzt neben anderen Farben vor allem durch die kunstvollen Speichenräder, hinten außermittig eingespeicht und für Schlauchlosreifen geeignet. Die sorgen auch für den satten Aufpreis gegenüber der Standard-Roadster. Ein geändertes Mapping nebst Interferenzröhrchen zwischen den Krümmern beschert dem zornig röhrenden VR6 weniger Spitzenleistung und glättet das Drehmomentloch zwischen 4- und 5000 Touren, ohne es allerdings zu stopfen. So fährt sich die Classic spürbar homogener, aber immer noch ruppiger als alle anderen Six-Packs auf dem Markt. Die schmal bauende Kombination aus Reihen- und V-Motor, mit drei Nockenwellen und drei Ventilen pro Zylinder vibriert auch hier spürbar. Ergonomie, Handlichkeit und Ausstattung entsprechen der Roadster.

Technische Daten Horex VR6 Classic (HX)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 6 , VR-Motor
Bohrung/Hub 68,0 / 55,0 mm
Hubraum 1198 cm³
Ventile pro Zylinder drei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,5
Leistung 93,0 kW ( 126,5 PS ) bei 8500 /min
Max. Drehmoment 120 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 264 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1506 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 95 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 820 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Preis
Neupreis 24500 Euro
Anzeige
Anzeige