Hyosung GD 250i

Hyosung GD 250i (2015)
Foto: Hyosung
Hersteller: Hyosung

2015

Bislang bot Hyosung nur wassergekühlte V2-Motoren in Deutschland an, künftig vertrauen die Koreaner in der neuen GD 250i auch auf einen extrem kurzhubigen 250-Kubik-Einzylinder. Optisch bedient sich das extravagant gestyltes Bike bei vielen Vorbildern. In Sachen Leistung lehnt sich die GD 250i mit 28 PS an die Viertelliter-Klasse aus dem eigenen Haus an. Der Importeur betont aber, es handle sich bei der GD 250i um ein völlig eigenständiges Motorrad - nicht zuletzt dank einem zusätzlichen sechsten Gang, neuem Brückenrahmen, neuer Federgabel und neuem Federbein. Außderdem legt sie nach Werksangaben beim maximalen Drehmoment gut zwei Newtonmeter gegenüber der Zweizylinder-Schwestermodelle zu. Der Preis des neuen Naked Bikes war dagegen ebenso wenig zu erfahren, wie der Sinn des zwischen Vorderrad und Auspuffsammler platzierten Kastens. Der Pressetext formuliert es so: "Das sportlich-elegante Exterieur wirkt fast wie aus einem Guss".

Modell: Hyosung GD 250i
Hubraum: 249 ccm
Leistung KW (PS): 21,0 (28,0)
Zylinder: R 1
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 780
Trockengewicht: k.A.

Anzeige

2013

Bot Hyosung bisher nur wassergekühlte V2-Motoren, vertraut die neue GD 250i auf einen Einzylinder. Das extrem kurzhubige Aggregat treibt ein extravagant gestyltes Bike, das sich optisch bei vielen Vorbildern bedient. Motorleistung und Preis waren ebenso wenig zu erfahren wie der Sinn des zwischen Vorderrad und Auspuffsammler platzierten Kastens. Der Pressetext sagt es so: "Das sportlich-elegante Exterieur wirkt fast wie aus einem Guss".

Modell: Hyosung GD 250i
Hubraum: 249 ccm
Leistung KW (PS): NaN (k. A.)
Zylinder:  1
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: k. A. km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 780
Trockengewicht: k. A.

Anzeige
Anzeige