Hyosung SF 50

Hyosung SF.50 Rally/Racing
Hersteller: Hyosung

Aktuelle Gebrauchtangebote

2007

Hyosungs Einstiegsmodell heißt Super.Cab. Doch für nur 100 Euro mehr bekommt man auch einen ausgewachsenen Sport- oder Offroad-50er. Denn für 2007 hat der Importeur die Preise der SF.50-Modelle Rally und Racing kräftig auf je 1395 Euro gesenkt. Beide bieten für 50er-Verhältnisse viel Platz hinter ihren hohen Lenkern, sind bemerkenswert sauber verarbeitet und gut ausgestattet: Kräftiger Gepäckträger, Haupt- und Seitenständer, Sozius-Klapprasten, großes Helmfach und gut ansprechende Federelemente verdienen Lob. Der Racing rollt auf Zwölfzöllern, der Rally auf grob profilierten Zehnzöllern.

Hyosung SF.50 Rally/Racing

Zylinder/Takt 1/2

Hubraum 49 cm³

Leistung 2,6(3,5) kW(PS)

bei Drehzahl 6800/min

Leergewicht 95 kg

Sitzhöhe 750 mm

Vmax 45 km/h

Preis 1395 Euro
Anzeige

2006

Rally oder Racing? Für welchen der beiden ausgezeichnet verarbeiteten, recht geräumigen Hyosung-50er man sich entscheidet, ist vor allem eine Frage des Geschmacks. Denn bis auf die Bereifung und einige Ausstattungsdetails unterscheiden sich Racing und Rally nicht. Der Racing rollt auf Zwölfzöllern und hat eine Lenkerverkleidung sowie einen Gepäckträger. Diesen hat der Rally zwar auch, doch prangt der Tacho an einem schwarzen Rohrlenker, und die dicken Ballonreifen sitzen auf Zehn-Zoll-Felgen. Federung und Sitzposition sind komfortabel, der 4,3-Liter-Tank zwingt allerdings zu häufigem Spritfassen.

Hyosung SF 50 Rally/Racing

Zylinder/Takt 1/2

Hubraum 49 cm³

Leistung 2,6(3,5) kW(PS)

bei Drehzahl 6800/min

Leergewicht 93 kg

Sitzhöhe 750 mm

Vmax 45 km/h

Preis 1595/1645 Euro

2005

Vom SF 50 Racing unterscheidet sich der Rally durch die Bereifung und den Rohrlenker, an dem ein kleiner Windabweiser sitzt. Auf seinen schwarzen Alu-Felgen mit polierten Felgenhörnern drehen sich grob profilierte Zehnzöller, die dank langer Federwege auch über schlechte Pisten weich abrollen. Zu den Stärken des Hyosung gehören das großzügige Platzangebot auf der bequemen Sitzbank, das üppige Helmfach sowie die gute Ausstattung mit einem massigen Gepäckträger, Haupt- und Seitenständer. Die Verarbeitung wirkt hochwertig, der Zweitakter ist allerdings kein Sprinter und der Tank mit 4,3 Litern zu klein.

Hyosung

SF 50 Rally

Zylinder/Takt 1/2

Hubraum 49 cm³

Leistung 2,6(3,5) kW(PS)

bei Drehzahl 6800/min

Leergewicht 97 kg

Sitzhöhe 740 mm

Vmax 45 km/h

Preis 1499 Euro

2005

Drastisch geschrumpft ist die Modellpalette des koreanischen Roller- und Motorradproduzenten Hyosung. Waren letztes Jahr neben den beiden SF 50-Typen Racing und Rally auch der brave City-50er Avanti und der geräumige Viertakt-125er Boomer im Programm, so gestaltet sich dieses 2005 sehr übersichtlich. Es gibt nur noch den SF 50 Racing und den Rally, und auch diese beiden sind weitgehend baugleich. Wobei der Racing mit seinen Zwölf-Zoll-Rädern den Part des Straßensportlers gibt, der aber mit gut ansprechenden Federelementen, reichlichem Platzangebot und großem Gepäckträger viel Alltagsnutzen verspricht.

Hyosung

SF 50 Racing

Zylinder/Takt 1/2

Hubraum 49 cm³

Leistung 3,2(4,3) kW(PS)

bei Drehzahl 7000/min

Leergewicht 93 kg

Sitzhöhe 750 mm

Vmax 45 km/h

Preis 1710 Euro

2004

Ganz neu steht ab Januar 2004 der SF 50 Rally beim Hyosung-Händler. Mit seinem Abenteuer-Look sieht er nicht nur interessant aus, sondern bringt für wenig Geld eine Menge mit: grob profilierte Ballonreifen der Dimension 120/90-10 vorn und 130/90-10 hinten, einen Scheinwerfer mit Schutzgitter, einen Rohrlenker mit kleinem Windschild sowie einen kräftigen Gepäckträger mit Zurrhaken. Während der Fahrer auf seinem niedrigen Sattel recht gut untergebracht ist, muss der Sozius wie beim normalen SF 50 auf einem kleinen, erhöhten Sitzbrötchen Platz nehmen. Immerhin kann er dem Fahrer über die Schulter blicken.

Hyosung

SF 50 Rally

Zylinder/Takt: 1/2

Hubraum: 49 cm³

Leistung: k. A.

bei Drehzahl: k. A.

Leergewicht: 90 kg

Sitzhöhe: k. A.

Vmax: k. A.

Preis: 1499 Euro

2004

Sport ist was Schönes, wenn man ihn nicht übertreibt. So könnte die Devise des SF 50 lauten. Denn abgesehen von Details wie den beiden nicht wirklich effizienten Linsenscheinwerfern, dem knappen Fußraum und einem kleinen, ziemlich unbequemen Sozius-Sitzbrötchen ist er ein gut funktionierender, vernünftiger und sogar komfortabler 50er. Auf seinen Zwölf-Zoll-Rädern lässt er sich präzise dirigieren und bleibt tadellos auf Kurs, die Federung hält unbillige Härten vom Fahrer fern. Günstiger Preis und ordentliche Verarbeitung sprechen für den Hyosung, sein Zweitakter könnte aber ruhig sparsamer sein.

Hyosung

SF 50

Zylinder/Takt: 1/2

Hubraum: 49 cm³

Leistung: 3,2(4,3) kW(PS)

bei Drehzahl: 7000/min

Leergewicht: 93 kg

Sitzhöhe: 750 mm

Vmax: k. A.

Preis: 1710 Euro

2003

Von den beiden Hyosung-50ern ist der SF die sportlichere Variante. Seine Zwölf-Zoll-Räder verhelfen ihm zu gutem Geradeauslauf und präzisen Lenkeigenschaften. Die komfortabel ausgelegte Telegabel gelangt auf schlechten Straßen zwar gelegentlich ans Ende ihrer Federwege, doch im Normalbetrieb bleibt der passabel untergebrachte Fahrer von sportlicher Härte verschont. Der Sozius thront allerdings unangenehm hoch auf einem kleinen Sitzbrötchen. Die Fahrleistungen des SF 50 sind nur Durchschnitt, der Verbrauch ist eindeutig zu hoch. Pluspunkte sind der günstige Preis und die ordentliche Verarbeitung.

Zylinder/Takt	1/2

Hubraum 49 cm³

Leistung 3,2(4,3) kW(PS)

bei Drehzahl 7000/min

Leergewicht 93 kg

Sitzhöhe 750 mm

Vmax k. A.

Preis 1790 Euro
Anzeige
Anzeige