Markus Reiterberger

MotoGP-Test vor dem IDM-Finale

Der erste Sprung nach oben ist für den dreifachen IDM Superbike-Meister Markus Reiterberger geschafft. Der langjährige BMW-Fahrer bekam vom Hersteller eine Freigabe und durfte kurz vor dem IDM-Finale in Hockenheim (29.09.-01.10.2017) eine MotoGP-KTM testen.

Im Rahmen eines privaten Testtages im spanischen Aragón bewegte er die  1000-ccm-V4-Maschine aus Mattighofen im Kreis. Reiterberger war neben den KTM-Stammfahrern Pol Espargaro und Bradley Smith sowie Testfahrer Mika Kallio der vierte Fahrer, der nach dem dortigen MotoGP-Lauf Eindrücke für die Weiterentwicklung der MotoGP-Maschine lieferte.

Reiterberger war begeistert: "Ich konnte ab Mittag auf das Ersatzmotorrad von Mika Kallio steigen und habe mich am Anfang langsam an das Motorrad herangetastet. Nach drei Turns hab ich die Funktionsweise gecheckt. Es lief alles ganz gut, auch wenn ich sicherlich meinen Fahrstil noch mehr anpassen muss. Ich hoffe, dass ich mein Potential zeigen konnte. Ich bin mit dem Tag mehr als zufrieden. Es war ein Mega-Erlebnis und hat wahnsinnig Spaß gemacht."

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote