Kawasaki KLE 500

Kawasaki KLE 500
Hersteller: Kawasaki

Aktuelle Gebrauchtangebote

2007

Die Geschichte der KLE 500 kennt viele Wechselfälle: Vor weit über 15 Jahren als erstes Großserien-Funbike missverstanden und in die Enduro-Ecke geschoben, irgendwann sang- und klanglos aus dem deutschen Programm verbannt, kurz danach auf Wunsch der Händler wieder eingeführt. Nun haben sie wohl noch ein paar rumstehen bei Kawasaki, und deswegen muss der Oldie weiterhin neben ER-6 und Versys bestehen. Er wirbt mit niedrigem Preis, und wer dies bei seiner Kaufentscheidung favorisiert, der macht mit der KLE einen guten Kauf: braver, nicht undynamischer Motor in handlichem und komfortablem Fahrwerk plus ordentliche Ausstattung.

Technische Daten Kawasaki KLE 500 05 (k.A.)
Modelljahr 2005
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Motor
Bohrung/Hub 74,0 / 58,0 mm
Hubraum 499 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,8
Leistung 33,0 kW ( 44,9 PS ) bei 8300 /min
Max. Drehmoment 41 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 220 mm / 200 mm
Reifen 90/90 S 21 , 130/80 S 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 230 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1500 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 105 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 380 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige

2006

Vor 15 Jahren als mutige Funduro gepriesen, genügt die zum letzten Jahr aufgepeppte KLE heute nur den Gemütlichen im Lande. Ihren wassergekühlten Zweizylinder haben Abgas- und Geräuschbestimmungen ziemlich weichgespült, sein Durchzugsvermögen ist, na ja, bescheiden. Drehen kann er gut, ein ordentlich schaltbares Sechsganggetriebe unterstützt den Vorwärtsdrang. Das Fahrwerk taugt für moderat flotte Touren, die Sitzposition täte es auch, leider nervt die zu weich gepolsterte Sitzbank. Die hohe Solidität, der niedrige Preis, ein passabler Windschutz sprechen für, die stumpfe und hohe Handkräfte benötigende Bremse gegen Kawas Oldie.

Technische Daten Kawasaki KLE 500 05 (k.A.)
Modelljahr 2005
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Motor
Bohrung/Hub 74,0 / 58,0 mm
Hubraum 499 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,8
Leistung 33,0 kW ( 44,9 PS ) bei 8300 /min
Max. Drehmoment 41 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 220 mm / 200 mm
Reifen 90/90 S 21 , 130/80 S 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 230 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1500 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 105 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 380 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2005

Mancher Experte irrte und fragte: Wie wollen die denn mit diesem alten Modell noch Kunden gewinnen? Falsch. Die Kunden sind da. Auf energisches Bitten der Händler hat Kawasaki die agile, robuste und preiswerte Funduro KLE nicht nur die letzten Jahre im Programm gelassen, sondern für nächste Saison mit coolerer Farbgebung und neu gestalteter Cockpit-Verkleidung sogar noch angehübscht. Scheibe und Scheinwerfer entstammen der Z 1000, das Ganze ist hinterströmt, um Verwirbelungen zu minimieren. Neue Kontur sowie Bezug sollen die bislang kritikwürdige Sitzbank menschenfreundlicher machen, der Umwelt zuliebe drücken drei U-Kats die Emissionen auf Euro-2-Standard.

Technische Daten Kawasaki KLE 500 05 (k.A.)
Modelljahr 2005
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Motor
Bohrung/Hub 74,0 / 58,0 mm
Hubraum 499 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,8
Leistung 33,0 kW ( 44,9 PS ) bei 8300 /min
Max. Drehmoment 41 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 220 mm / 200 mm
Reifen 90/90 S 21 , 130/80 S 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 230 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1500 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 105 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 380 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2004

Sie war Funbike, als es noch keine Funbikes gab, und wurde deshalb als nicht ganz gelungene Antwort auf die Transalp missverstanden. Es hat einige Jahre gebraucht, um der KLE Gerechtigkeit widerfahren zu lassen, um zu erkennen, dass sie das Thema Allrounden nicht ganz so perfektionisch angeht wie die Honda, aber dafür mit ihrem drehfreudigen Parallel-Zweizylinder – er stammt aus der GPZ 500 – auch besser jubeln kann. Außerdem gibt’s die KLE seit geraumer Zeit für kleines Geld, da bleiben locker 100 Euro übrig, um der Sitzbank zu gutem Polster und angenehmer Kontur zu verhelfen. Dann noch progressive Gabelfedern – fertig ist die Duke für Preisbewusste.

Modell: Kawasaki KLE 500
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2003

Die KLE 500, noch so ein immergrüner Youngtimer im Kawasaki-Programm. Wenn man will die Urgroßmutter aller Funduros. Leider war sie ihrer Zeit ein paar Jährchen voraus. BMW hat später mit diesem Begriff bekanntlich einen Verkaufsschlager kreiert. Die Anlagen der 500er waren anno dunnemals nicht schlecht. Wenngleich ihr bewährter Twin heute ebenso exotisch wie blutarm wirkt. 48 PS, das schüttelt ein BMW-Single locker aus dem Ärmel. Die Zeit bleibt nun mal leider nicht stehen, und Kawasaki konterte mit höchstens dezenten Modellpflegemaßnahmen. Dafür fielen die Preiserhöhungen ebenfalls moderat aus.

Modell: Kawasaki KLE 500
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige
Anzeige