Kawasaki VN 2000

Kawasaki VN 2000
Hersteller: Kawasaki

Aktuelle Gebrauchtangebote

2008

Über den Preis haben andere Japan-Dickschiffe der VN 2000 das Leben schwer gemacht. Und der Ruhm, den größten Serien-V2 zu besitzen, ist ein wenig verblasst. Vor allem weil andere im Drehzahlkeller noch wuchtiger antreten. Dafür haut dieser Motor zwischen 3000 und 4000 Touren richtig zu. Das Fahrwerk zählt in Cruiser-Kreisen noch immer zu den besseren, und die Bremsen zeigen sich sowohl Fahrleistungen als auch Gewicht stets gewachsen. Die VN 2000 wird 2008 durch das Classic-Modell ersetzt.

Technische Daten Kawasaki VN 2000 06 (VN2000A6F)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 103,0 / 123,2 mm
Hubraum 2053 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,5
Leistung 76,0 kW ( 103,4 PS ) bei 4800 /min
Max. Drehmoment 177 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 150 mm / 100 mm
Reifen 150/80 R 16 , 200/60 R 16
Bremse vorn/hinten 300 mm Vierkolben-Festsättel / 320 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1735 mm
Lenkkopfwinkel 58,0 °
Nachlauf 182 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 556 kg
Höchstgeschwindigkeit 203 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige

2007

Ihre Durchzugswerte liegen unterhalb jener einer Kawasaki ER-6. Die Beschleunigungszeiten sowieso. Trotzdem ist die VN 2000 eine Macht. Der weltgrößte Big Twin tritt dem Fahrer eben sanft ins Kreuz. Braucht keine Drehzahlen – seine Drehmomentkurve ragt wie ein Gipfel aus denen der Konkurrenz empor. Zwei Ausgleichswellen mindern die Vibrationen des Langhubers, seine Einspritzanlage knausert mit Super. Woraus dank 21-Liter-Tank eine ewige Reichweite resultieren könnte, wenn die Sitzhaltung von Fahrer und – mehr noch – Sozius nicht schon viel früher Halt geböte. Fahrwerk und Bremsen können sich über die Darbietungen des Motors nicht wirklich aufregen.

Technische Daten Kawasaki VN 2000 06 (VN2000A6F)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 103,0 / 123,2 mm
Hubraum 2053 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,5
Leistung 76,0 kW ( 103,4 PS ) bei 4800 /min
Max. Drehmoment 177 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 150 mm / 100 mm
Reifen 150/80 R 16 , 200/60 R 16
Bremse vorn/hinten 300 mm Vierkolben-Festsättel / 320 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1735 mm
Lenkkopfwinkel 58,0 °
Nachlauf 182 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 556 kg
Höchstgeschwindigkeit 203 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2006

Über den weltgrößten V2, seinen Antritt, seinen ohv-Ventiltrieb, seine von zwei Ausgleichswellen gemilderten Lebensäußerungen ist schon genug geschrieben worden. Auch über das komfortable, aber nie schaukelige Fahrwerk mit der mono-gefederten Schwinge im Hardtail-Look und der gewaltigen 48er-Gabel wissen wir alles. Selbst die Vierkolben-Doppelscheibenbremse vorn wurde schon hinreichend gelobt. Also sollten wir uns nun auf den Scheinwerfer konzentrieren. Was für ein Teil! Mehr Chrom als jede Espresso-Maschine, mit Projektionstechnik und dreifachem Lichtstrahl. Erinnert an frühe USLokomotiven, sagt Kawa. Haben wir’s doch gewusst.

Technische Daten Kawasaki VN 2000 06 (VN2000A6F)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 103,0 / 123,2 mm
Hubraum 2053 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,5
Leistung 76,0 kW ( 103,4 PS ) bei 4800 /min
Max. Drehmoment 177 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 150 mm / 100 mm
Reifen 150/80 R 16 , 200/60 R 16
Bremse vorn/hinten 300 mm Vierkolben-Festsättel / 320 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1735 mm
Lenkkopfwinkel 58,0 °
Nachlauf 182 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 556 kg
Höchstgeschwindigkeit 203 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2005

Na gut, den Vogel hat Triumph mit der Rocket III abgeschossen, aber von schlechten Eltern ist der weltgrößte Serien-V2 auch nicht. Was für ein Trumm! 2053 Kubikzentimeter! Und so herrlich altmodisch: Nachdem die Japaner – fröhlich, wie sie sind – vor Jahren glaubten, Amerikas Cruiser-Piloten mit modernen technischen Mitteln locken zu können, rüsten sie jetzt sukzessive auf das verkaufsträchtige Harley-Niveau runter. Deshalb bekam die VN nach Yamahas Wild Star als zweiter Nippon-Big-Twin einen schicken ohv-Ventiltrieb. Über dessen Verwendung in britischen, deutschen, italienischen Motorrädern haben die Asiaten sich schiefgelacht, als sie vor 40 Jahren den Weltmarkt erobern gingen, aber man lernt eben nie aus. Wahrscheinlich reifen bereits Pläne, die nächsten Motorengenerationen in einer kleinen, windschiefen Holzhütte im Zentrum von Milwaukee entstehen zu lassen. Zurück zur VN. 136 Kilogramm wiegt ihr Trieb-Werk – und gibt sich in seinen Lebensäußerungen so gar nicht triebhaft: Zwei Ausgleichswellen und geschicktes Motormanagement zivilisieren mächtig, da bleibt dem Vierventiler nur, all seine Herrlichkeit in energischem Antritt auszuleben. Tut er auch, zumindest in den unteren vier Gängen, der letzte taugt eher zum Dahinrollen. Das nutzbare Drehzahlband reicht von 1000 Touren bis zur Nenndrehzahl von 4800/min, die Drehmomentkurve verharrt im gesamten Bereich auf 150er-Höhe, ihr Maximum von 177 Newtonmetern erreicht sie bei 3200/min. Die Geräuschkulisse – da kann der Japaner einfach nicht über seinen Schatten springen – bleibt höchst zivilisiert. Der Fahrer sitzt in diesem komfortabel gefederten Riesenrad nur mit seinem Allerwertesten nahe am Geschehen, das Vorderrad in seiner 49er-Gabel dagegen scheint Meilen entrückt. Falls die nächste Kurve dann doch nur Meter entfernt liegt, greifen vorn zwei knackige Vierkolbenzangen zu, dennoch bleibt Vorsicht geboten: Die Schräglagenfreiheit ist äußerst begrenzt.

Technische Daten Kawasaki VN 2000 06 (VN2000A6F)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 103,0 / 123,2 mm
Hubraum 2053 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,5
Leistung 76,0 kW ( 103,4 PS ) bei 4800 /min
Max. Drehmoment 177 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 150 mm / 100 mm
Reifen 150/80 R 16 , 200/60 R 16
Bremse vorn/hinten 300 mm Vierkolben-Festsättel / 320 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1735 mm
Lenkkopfwinkel 58,0 °
Nachlauf 182 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 556 kg
Höchstgeschwindigkeit 203 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2004

Cruiser haben’s bei uns nicht leicht, und deswegen werden sie schwerer. Während die Europäer mittlerweile maßvoll auf Langgabler reagieren, boomt diese Spezies in den USA nach wie vor. Immer fröhlich unter dem Motto: Go big or go home. Kawasaki will nicht gehen, nein, auf keinen Fall, und die VN 2000 hat ganz bestimmt das Zeug, zwischen L.A. und Manhattan richtig abzuräumen.

Der weltgrößte V-Zweizylinder – 103 Millimeter Bohrung und 123 Hub – ist eine komplette Neukonstruktion, greift aber – wie Yamahas Wild Star-Aggregat – auf alte Bauprinzipien zurück: Seine vier Ventile pro Zylinder werden von zwei untenliegenden Nockenwellen gesteuert, die Stoßstangen bewegen sich in schlanken, verchromten Rohren. Gegen üble Schütteleien helfen zwei Ausgleichswellen, doppelte Drosselklappen der Einspritzanlage sowie äußerst fein zerstäubende Einspritzdüsen sollen seidenweiche Gasannahme garantieren. Gut 100 PS schüttet der Bolide aus, noch viel beachtlicher der Drehmomentgipfel von über 180 Newtonmetern.

Damit verlieren auch die Rocky Mountains jeden Schrecken, wenngleich Kawasaki verspricht, dass selbst spitze Alpenkehren ohne Zurücksetzen umrundet werden können. Niederer Schwerpunkt und geringe Sitzhöhe lassen auf jeden Fall hoffen. Bergab bürgen doppelte Scheibenbremsen vorn mit stämmigen Vierkolbensätteln für die nötige Vorsorge, 49 Millimeter starke Standrohre wirken ebenfalls Vertrauen erweckend. Wen bei Landstraßenbummeleien die Nacht überrascht, der muss nichts und niemanden fürchten, weil Kawa als Markenzeichen der VN 2000 ihren riesigen Scheinwerfer preist. Der trägt einen Dreifach-Projektionsscheinwerfer fürs Abblendlicht, und das soll noch besser ausleuchten als jenes herkömmlicher Reflektionsscheinwerfer. Aufgeblendet strahlt dann zusätzlich noch ein Fernlicht. Wie weihnachtlich.

Technische Daten Kawasaki VN 2000 06 (VN2000A6F)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 103,0 / 123,2 mm
Hubraum 2053 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 9,5
Leistung 76,0 kW ( 103,4 PS ) bei 4800 /min
Max. Drehmoment 177 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 150 mm / 100 mm
Reifen 150/80 R 16 , 200/60 R 16
Bremse vorn/hinten 300 mm Vierkolben-Festsättel / 320 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1735 mm
Lenkkopfwinkel 58,0 °
Nachlauf 182 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 556 kg
Höchstgeschwindigkeit 203 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige