Kawasaki ZRX 1200

Kawasaki ZRX 1200 R
Hersteller: Kawasaki

Aktuelle Gebrauchtangebote

2005

Wir singen zum Abschied alle leise Servus. Die ZRX wird uns verlassen, das scheint klar. Ein Opfer der jugendfrischen Z 1000. Ohne Erbarmen bei den Kaufleuten durchgefallen: zweiter Sieger im Verkauf. Also erster Verlierer. Dabei, und das muss mal gesagt werden, hat diese Z viel weniger Allroundtalente. Mit der ZRX konnte Vatter freitags angeben fahren, am Wochenende mit Mutti durch die Eifel und montags wieder ins Büro. Was macht Mutti jetzt? Hinten auf die Z steigen? Nee, Vatti überreden, schnell noch eine ZRX 1200 R zu kaufen. Die hat zwar diese altmodische Lampenverkleidung, aber dieselbe lange Sitzbank. Für sie. Und für ihn den nimmermüde-bärigen 1200er.

Modell: Kawasaki ZRX 1200 R
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige

2004

Also gut, für jene, die den Alleskönner ZRX selbst auf der Autobahn zügig treiben wollen, gibt’s dann doch noch eine wirkungsvolle Halbschale. Nebst deutlich besserem Scheinwerfer für ebenso zügige Nachtfahrten. Das macht die zumindest für den Fahrer sehr bequeme ZRX – dem Sozius sind die Rasten einfach zu hoch – schon fast zum gediegenen Sporttourer, und auf dem Niveau dieser ambitionierten Spezialisten dürfen sich auch ihre Bremsen und ihre voll einstellbaren Federelemente ansiedeln. Erst rüde Bremsattacken bringen die Gabel auf Block, nur miese Straßen offenbaren deren hohe Losbrechkräfte oder das harte Ansprechverhalten der straffen Federbeine.

Modell: Kawasaki ZRX 1200 S
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2004

Nur Leute, die noch nie von den wilden Superbikern der 80er Jahre gehört haben, behaupten, die R sei fast dasselbe wie die normale ZRX. Denn die winzige Lenkerverkleidung – tatsächlich der einzige Unterschied – bringt mental den Gewinn ums Ganze. So war Sport, vor 20 Jahren, so lässt er sich auch heute noch ausleben: Aufrecht und äußerst gut untergebracht hinter einem breiten Lenker hockend, mit stabilem Fahrwerk stur an der Ideallinie entlang, mit spürbarem Krafteinsatz durch Wechselkurven und zwischen den Beinen einen sehr gut abgestimmten Motor, der nie genug kriegt. Bei diesem ekstatischen Genuss spielt Windschutz keine Rolle, aber auch gar keine.

Modell: Kawasaki ZRX 1200 R
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2004

Nachdem Big Bikes längst darüber hinaus sind, nur geradeaus punkten zu wollen, muss sich die ZRX ihr etwas unpräzises Lenkverhalten vorhalten lassen. Namentlich von Touristen, die gern mit voller Beladung kleine Pässe fahren. Aber ihr wassergekühlter, laufruhiger Motor ist und bleibt ein Sahneschnittchen, überzeugt mit beinahe mustergültiger Leistungsentfaltung und sorgt für absolute Top-Fahrleistungen. Hinzu kommt, dass die Kawa hohe Alltagstauglichkeit und Qualität mit einer Optik verbindet, die immer noch aus dem Einerlei herausragt und Erinnerungen an alte Superbike-Zeiten aufleben lässt. Da sei ihr denn sogar der fehlende Hauptständer verziehen.

Modell: Kawasaki ZRX 1200
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2003

Dritte im Bunde der ZRX 1200-Bande: die R. Faktisch ein Muss für alle Eddie-Lawson-Fans. Der mehrfache 500er-Weltmeister prügelte in den frühen 80ern ein Superbike auf Basis der Z 1000 R um amerikanische Rennstrecken. Sehr erfolgreich noch dazu. Die kleine, kantige Lampenverkleidung erinnert ganz bewusst an diese legendäre Maschine. Der Nutzwert geht allerdings gegen Null, mit dem Windschutz ist es wahrlich nicht weit her. Mit den übrigen Qualitäten schon. Das stellte die ZRX in diversen Vergleichstests unter Beweis, aber auch im MOTORRAD-Top-Test. Da gab die mächtige Kawasaki eine tolle Vorstellung.

Modell: Kawasaki ZRX 1200 R
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2003

Dafür lieben die Fans Kawasaki seit der legendären Z 900: leistungsstarke, bärige Vierzylinder. Ein Markenzeichen. Mit der ZRX 1200 wird diese Tradition sehr behutsam und treffsicher gepflegt. Schon die 1100er, ihre Vorgängerin, war ein bedeutender Wurf. Die hubraumerstarkte Version setzt noch einen drauf. Ein urgewaltiges Motorrad mit einem kernigen, aber sehr kraftvollen und durstigen Motor, der auf dem Antrieb der ZZ-R 1100 basiert, verpackt in ein stabiles, voll einstellbares Fahrwerk mit einer sehr guten Bremsanlage. Ein gelungener Mix, der die ZXR zu einem der besten Naked Bikes auf dem Markt macht.

Modell: Kawasaki ZRX 1200
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige
Anzeige