Kawasaki ZZR 1400

Kawasaki ZZR 1400 (2015)
Foto: Kawasaki
Hersteller: Kawasaki

2015

Technische Daten Kawasaki ZZR 1400 (ZXT40E)
Modelljahr 2015
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 84,0 / 65,0 mm
Hubraum 1441 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,3
Leistung 147,2 kW ( 200,0 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 163 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Monocoque
Federweg vorn/hinten 117 mm / 124 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/50 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 250 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1480 mm
Lenkkopfwinkel 67,0 °
Nachlauf 93 mm
Leergewicht vollgetankt 268 kg
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 443 kg
Höchstgeschwindigkeit 298 km/h
Preis
Neupreis 18595 Euro
Anzeige

2014

Komfortabel und pfeilschnell auf der Bahn, mit jederzeit im Überfluss vorhandener Leistung und unerschütterlicher Stabilität gesegnet, ist das Handling vergleichsweise leichtfüßig, der Antrieb gibt sich souverän. Im Zaum gehalten von einer dreistufigen Traktionskontrolle, kombinierbar mit regulierbarem Leistungseinsatz, genannt Power Modus. Je nach Einstellung sind auch Drifts und Wheelies möglich - oder eben nicht. Im Vergleich mit Sportlern brachte es die dicke Kawa einst beim Alpenmasters 2012 immerhin bis ins Finale. Ihre wahre Domäne ist aber die eilige Anreise dorthin über im Idealfall nicht tempolimitierte Autobahnen. Der ewige (und einzige) echte Gegner Suzuki Hayabusa hat inzwischen auch ABS zu bieten, was die Vormachtsstellung der Kawa ins Wackeln bringen könnte. Dem Versprechen, das Serienmotorrad mit der weltbesten Beschleunigung zu sein, wurde die ZZR 1400 jedenfalls nicht gerecht - dieser Punkt geht an die Yamaha Vmax.

Technische Daten Kawasaki ZZR 1400 (ZXT40E)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 84,0 / 65,0 mm
Hubraum 1441 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,3
Leistung 147,0 kW ( 199,9 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 163 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Monocoque
Federweg vorn/hinten 117 mm / 122 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/50 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 250 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1480 mm
Lenkkopfwinkel 67,0 °
Nachlauf 94 mm
Leergewicht vollgetankt 268 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 443 kg
Höchstgeschwindigkeit 298 km/h
Preis
Neupreis 15595 Euro

2013

Komfortabel und pfeilschnell auf der Bahn, mit jederzeit im Überfluss vorhandener Leistung und unerschütterlicher Stabilität gesegnet, ist das Handling vergleichsweise leichtfüßig, der Antrieb gibt sich souverän. Im Zaum gehalten von einer dreistufigen Traktionskontrolle, kombinierbar mit regulierbarem Leistungseinsatz, genannt Power Modus. Je nach Einstellung sind auch Drifts und Wheelies möglich - oder eben nicht. Im Vergleich mit Sportlern brachte es die dicke Kawa beim Alpenmasters 2012 immerhin bis ins Finale. Ihre wahre Domäne ist aber eher die eilige Anreise dorthin über im Idealfall nicht tempolimitierte Autobahnen. Der ewige(und einzige)echte Gegner Suzuki Hayabusa hat nun auch ABS zu bieten, was die Vormachtsstellung der Kawa ins Wackeln bringen könnte. Dem Versprechen, das Serienmotorrad mit der weltweit besten Beschleunigung zu sein, wurde die ZZR 1400 jedenfals nicht gerecht - dieser Punkt geht an die Yamaha V-Max.

Technische Daten Kawasaki ZZR 1400 (ZXT40E)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 84,0 / 65,0 mm
Hubraum 1441 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,3
Leistung 147,0 kW ( 199,9 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 163 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Monocoque
Federweg vorn/hinten 117 mm / 122 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/50 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 250 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1480 mm
Lenkkopfwinkel 67,0 °
Nachlauf 94 mm
Leergewicht vollgetankt 268 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 443 kg
Höchstgeschwindigkeit 298 km/h
Preis
Neupreis 15595 Euro

2012

Angesichts der Verkaufszahlen - 2011 fanden sich bis September nur 98 Liebhaber für die große Kawa - überrascht der Aufwand bei der Modellpflege. Schon bisher komfortabel und pfeilschnell auf der Bahn, mit jederzeit im Überfluss vorhandener Leistung und unerschütterlicher Stabilität gesegnet, soll das Handling geradezu leichtfüßig, der Antrieb nun noch souveräner agieren. Vier Millimeter mehr Hub, mehr Drehmoment über den gesamten Drehzahlbereich und 200 PS stehen zu Papier. Im Zaum gehalten von einer dreistufigen Traktionskontrolle, kombinierbar mit regulierbarem Leistungseinsatz, genannt Power Modus. Je nach Einstellung sind auch Drifts und Wheelies möglich - oder eben nicht. Auch dank nochmals verbessertem ABS an den famosen Bremsen wird die ZZR 1400 den ewigen (und einzigen) Gegner Hayabusa künftig wohl zum Statisten degradieren, glaubt man der Kawasaki-Prosa. Denn nun soll die neue ZZR 1400 das Serienmotorrad mit der weltweit besten Beschleunigung sein.

Technische Daten Kawasaki ZZR 1400 (ZXT40E)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 84,0 / 65,0 mm
Hubraum 1441 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,3
Leistung 147,0 kW ( 199,9 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 163 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Monocoque
Federweg vorn/hinten 117 mm / 122 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/50 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 250 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1480 mm
Lenkkopfwinkel 67,0 °
Nachlauf 94 mm
Leergewicht vollgetankt 268 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 443 kg
Höchstgeschwindigkeit 298 km/h
Preis
Neupreis 15595 Euro

2011

Schwere, schnelle Speed-Tourer wie Kawasaki ZZR 1400 und Suzuki Hayabusa sind nicht mehr angesagt, kommen in den Top 100 der Zulassungsstatistik nicht vor. Für den Sport zu schwer, für die Tour zu sportlich, dabei komfortabel gefedert und pfeilschnell auf der Bahn, spricht die ZZR eine spezielle Klientel an. Eine, die neben der jederzeit im Überfluss vorhandenen Leistung auch die unerschütterliche Stabilität zu schätzen weiß, mit der die große Kawa ihre Bahn zieht. Der Antriebssouveränität über alles geht, Luxus, Windschutz oder touristische Sitzhaltung hingegen verzichtbar erscheinen. Dank ABS an den famosen Bremsen ist die ZZR 1400 dem ewigen (und einzigen) Gegner Hayabusa in Vergleichstests überlegen, bei der Beschleunigung kann sie fast mithalten, beim Durchzug muss sie Federn lassen. Drei km/h mehr Topspeed stechen nur beim Kartenspiel. Die 2011er-Zweifarblackierung macht die dicke Kawa optisch schlanker und darf als gelungen gelten.

Technische Daten Kawasaki ZZR 1400 (ZXT40C)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 84,0 / 61,0 mm
Hubraum 1352 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 140,0 kW ( 190,4 PS ) bei 9500 /min
Max. Drehmoment 154 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Monocoque
Federweg vorn/hinten 117 mm / 122 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/50 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 250 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1460 mm
Lenkkopfwinkel 67,0 °
Nachlauf 94 mm
Leergewicht vollgetankt 255 kg
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 435 kg
Höchstgeschwindigkeit 298 km/h
Preis
Neupreis 13795 Euro

2010

Sie interpretiert das Thema Hochgeschwindigkeitsmotorrad so zivilisiert wie keine andere, denn der ZZR geht es nicht um den irren Kick bei 300 km/h, sondern um Souveränität in jeder Situation. Natürlich schiebt sie jenseits von 200 km/h atemberaubend an, aber viel mehr beeindruckt, wie spurstabil sie ihre Bahn zieht, wie komfortabel es dabei für den Fahrer zugeht. Auch das Handling passt, die voll einstellbaren Federelemente sprechen sensibel an, die ABS-unterstützten Bremsen sind klasse.

Technische Daten Kawasaki ZZR 1400 (ZXT40C)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 84,0 / 61,0 mm
Hubraum 1352 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 140,0 kW ( 190,4 PS ) bei 9500 /min
Max. Drehmoment 154 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Monocoque
Federweg vorn/hinten 117 mm / 122 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/50 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 250 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1460 mm
Lenkkopfwinkel 67,0 °
Nachlauf 94 mm
Leergewicht vollgetankt 255 kg
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 435 kg
Höchstgeschwindigkeit 298 km/h
Preis
Neupreis 13795 Euro

2009

Sie interpretiert das Thema Hochgeschwindigkeitsmotorrad so zivilisiert wie keine andere, denn der ZZR geht es nicht um den irren Kick bei 300 km/h, sondern um Souveränität in jeder Situation. Natürlich schiebt sie jenseits von 200 km/h atemberaubend an, aber viel mehr beeindruckt, wie spurstabil sie ihre Bahn zieht, wie komfortabel es dabei für den Fahrer zugeht. Auch das Handling passt, die voll einstellbaren Federelemente sprechen sensibel an, die ABS-unterstützten Bremsen sind klasse.

Technische Daten Kawasaki ZZR 1400 (ZXT40C)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 84,0 / 61,0 mm
Hubraum 1352 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 140,0 kW ( 190,4 PS ) bei 9500 /min
Max. Drehmoment 154 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Monocoque
Federweg vorn/hinten 117 mm / 122 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/50 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 250 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1460 mm
Lenkkopfwinkel 67,0 °
Nachlauf 94 mm
Leergewicht vollgetankt 255 kg
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 435 kg
Höchstgeschwindigkeit 298 km/h
Preis
Neupreis 13795 Euro

2008

Auf der Autobahn soll die ZZR 1400 den Ton angeben, aber was bislang klappte, verlangt nach Einführung der neuen Suzuki Hayabusa noch mehr Leistung. Drei Mehr-PS meinen die Ingenieure, durch andere Einspritzdüsen, geänderten Auspuff und dergleichen aufgetrieben zu haben. Vier weniger als die Suzi. Egal, viel wichtiger scheint nämlich, dass sie diesem höchst zivilisierten Kraftbolzen nun mit geändertem Motormanagement auch in niedrigen Drehzahlen etwas freieren Lauf gestatten. Eine dort angesiedelte Schwäche war nämlich das Einzige, was man dem Motor ankreiden konnte. Der dank zweier Ausgleichswellen seidenweich laufende Vierzylinder geht so berechenbar wie präzise ans Gas und zieht ab 6000 Touren wahnsinnig ab. Der Rest vom Fest blieb unverändert. Gut so. Erste Sahne ist das recht handliche, aber vor allem höchst präzise und stabile Fahrwerk mit seinem Monocoque-Rahmen und den voll einstellbaren Federelementen. Und auch die hervorragend dosierbaren Bremsen mit dem serienmäßigen, fein regelnden ABS sind top. Die auffälligen Scheinwerfer spenden taghelles Licht, der Fahrer sitzt gut, ein Sozius leider nur befriedigend. Ärgerlich kurz gerieten die Inspektionsintervalle.

Technische Daten Kawasaki ZZR 1400 (ZXT40C)
Modelljahr 2008
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 84,0 / 61,0 mm
Hubraum 1352 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 142,0 kW ( 193,1 PS ) bei 9500 /min
Max. Drehmoment 154 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Monocoque
Federweg vorn/hinten 117 mm / 122 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/50 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 250 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1460 mm
Lenkkopfwinkel 67,0 °
Nachlauf 94 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 435 kg
Höchstgeschwindigkeit 298 km/h
Preis
Neupreis 13795 Euro

2007

Gänzlich unaufgeregt hat sich Kawas ZZR 1400 an die Spitze der Überflieger gesetzt. Kein Wunder: Von 190 PS Nennleistung bleiben auf dem MOTORRAD-Prüfstand stämmige 182 übrig, genug, um trotz langer Gesamtübersetzungen nach 7,5 Sekunden die 200-km/h-Marke zu knacken und locker in den bei 298 einsetzenden Speedcutter zu rauschen. Weder bei Fahrwerk noch Bremsen hat sich Kawasaki eine Blöße gegeben, das serienmäßige ABS unterstützt die absolut sicheren Fahreigenschaften. Überraschend: die Handlichkeit der schweren ZZR. Der Fahrer findet einen astreinen Arbeitsplatz vor, der Beifahrer muss sich etwas bescheiden.

Technische Daten Kawasaki ZZR 1400 (ZXT40A)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 84,0 / 61,0 mm
Hubraum 1352 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 140,0 kW ( 190,4 PS ) bei 9500 /min
Max. Drehmoment 154 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Monocoque
Federweg vorn/hinten 117 mm / 122 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/50 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 250 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1460 mm
Lenkkopfwinkel 67,0 °
Nachlauf 94 mm
Leergewicht vollgetankt 255 kg
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 435 kg
Höchstgeschwindigkeit 298 km/h
Preis
Neupreis 14345 Euro

2006

Rund 190 PS, wer bietet mehr? In Tradition einer ZZR 1100, seinerzeit mit Abstand der gierigste Autobahn-Brenner, düpiert Kawasaki alles von Hayabusa bis K 1200 S. 192 PS, Sack und Asche. Dabei verrät schon ein eher gediegenes Gewand, dass hier kein Radikalinski entstanden ist, nein, heißt es bei Kawasaki, vor allem die reifere Stammkundschaft habe nach einem solchen Motorrad verlangt. Die technischen Mittel, mit denen diese Leistungsfülle entstand, muten ebenfalls recht konventionell an. In jedem 600er-Supersportler steckt mehr Hightech. Aber weniger Souveränität: Bei 2000/min kratzt die Drehmomentkurve die 100-Nm-Marke. Die Leistungsentfaltung sei bewusst linear ausgelegt, verlautbaren die Grünen, jeder hektische Sprung sei vermieden worden. Der neu konstruierte, wassergekühlte dohc-Vierzylinder-Vierventiler ist überraschend kurzhubig ausgefallen, natürlich bereitet eine Einspritzanlage sein Gemisch auf. Er hängt als mittragendes Element in einem Monocoque-Brückenrahmen, eine nur bei Kawasaki und dort auch nur bei der ZX-12R angewandte Bauweise. Hinter dem massigen Steuerkopf wölbt und schmiegt sich diese Leichtmetall-Konstruktion über den Zylinderkopf, geht über in eine breite Schwingenaufnahme, fungiert gleichzeitig als Luftfilterkasten und soll – so der Hersteller – nicht nur schmaler, sondern auch steifer ausfallen als übliche Rahmen. Einen Großteil ihres Benzinvorrats bunkert die ZZR unterm vorderen Ende der langen und wohlgeformten Sitzbank – Zentralisierung der Massen war bei ihrer Entwicklung ein großes Thema. Und deren Reduzierung ebenso: Sogar mit ABS soll die Kawa leichter werden als eine BMW K 1200 S. Das Bild der aerodynamisch ausgefeilten Verkleidungsfront prägen der gewaltige Lufteinlass sowie die sechs Augen für vier Scheinwerfer und die beiden Blinker. Dieses markante Gesicht entspricht durchaus dem neuen Kawasaki-Image, das Heck mit seinen vergleichsweise bieder geführten Schalldämpfern ist dagegen eine Reminiszenz an die alte ZZR 1100. Tja, so romantisch können Japaner sein.

Technische Daten Kawasaki ZZR 1400 (ZXT40A)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 84,0 / 61,0 mm
Hubraum 1352 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 140,0 kW ( 190,4 PS ) bei 9500 /min
Max. Drehmoment 154 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Monocoque
Federweg vorn/hinten 117 mm / 122 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/50 ZR 17
Bremse vorn/hinten 310 mm Vierkolben-Festsättel / 250 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1460 mm
Lenkkopfwinkel 67,0 °
Nachlauf 94 mm
Leergewicht vollgetankt 255 kg
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 435 kg
Höchstgeschwindigkeit 298 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige