Motorrad-Textilkombi Ausprobiert: BMW-Anzug

Der nächste Sommer kommt bestimmt – oder vielleicht steht zuvor noch ein Motorradurlaub in die sonnenverwöhnten Regionen Südafrika, Kalifornien oder Australien auf dem Programm. Und genau dafür hat BMW, Telefon 0180/5001972, den Anzug Venting Machine entwickelt. Kostenpunkt: 700 Euro. Jacke und Hose bestehen aus hochfestem Polyamid in Netzstruktur, durch die eine extrem hohe Luftzirkulation erreicht wird. Wasserdicht ist der Anzug daher aber nicht. MOTORRAD konnte sich davon ausgiebig während der heißen Sommertage überzeugen. Schon ab 25 km/h kühlt der Fahrtwind spürbar Oberkörper, Arme und Beine, ohne bei hohen
Geschwindigkeiten unangenehm zu werden – solange die Temperaturen oberhalb von 20 bis 25 Grad Celsius liegen. Darunter wird’s teilweise sehr frisch. Kritik gibt’s für
den zu kurz geratenen Verbindungsreißverschluss. Pluspunkte sammelt der Anzug außer für die perfekte Belüftung für den bequemen Schnitt,das sehr angenehme Trageverhalten, die praktischen Taschen sowie die CE-Protektoren an Schultern, Ellbogen, Knien und im Rücken. Schade nur, dass BMW nicht gleich den heißen, trockenen Sommer mitliefert, für den der Anzug ausgelegt ist.

Urteil: gut

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote