Ausprobiert: Held-Kombi Belüftungswunder für heiße Tage mit dem Motorrad

Neuer Held-Kombi mit sehr guter Belüftung unter extremen Bedingungen getestet.

Foto: Biebricher

Kreta, Griechenland, Temperaturen von deutlich unter zehn bis 30 Grad, Endurofahren on- und offroad - ideale Testbedingungen für die modellgepflegte Held-Textilkombi Hakuna/Matata (299/239 Euro). Die Jacke taugt fürs besagte Temperaturspektrum, die größten Stärken liegen aber in der sensationellen Durchlüftung bei Hitze, den guten Passform-Einstellmöglichkeiten sowie dem komfortablen Sitz. Alle Taschen sind praktikabel, Arm- und Schulterprotektoren liegen gut fixiert an. „Eine der angenehmsten Jacken, die ich auf meinen 750 000 Gesamt-Motorradkilometern getragen habe“, resümiert Daniel Lengwenus, Cheftourguide vom MOTORRAD action team.

Da kommt die Hose Matata nicht ganz mit, weil die Knieprotektoren beim Gehen nach unten rutschen und mit ihrer Kante unangenehm auf die Kniescheiben drücken. Insgesamt verdient das Beinkleid mit voll nutzbaren Taschen und effizienter Belüftung trotzdem nur wenig Kritik, sodass die Held-Kombination guten Gewissens auch eine gute Note erhält. Anbieter: Held, Telefon 0 83 21/66 46 40, www.held.de

MOTORRAD-Urteil: gut

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel