KTM 660 LC 4 Supermoto

KTM 660 SMC
Hersteller: KTM

Aktuelle Gebrauchtangebote

2005

Hier hört der Spaß auf: Der dicke LC4-Motor hat keinen E-Starter, aber einen Millimeter mehr Hub und zwei mehr Bohrung. Macht 654 statt 625 cm³. Die werden wie bei der 625er-SMC vom berühmten Keihin-Flachschiebervergaser befüllt, nämlicher darf dank geänderter Ansaugwege noch befreiter schlürfen. Entsorgt werden die Gase über die neue Auspuffanlage mit ihren Alu-Schalldämpfern. Die offizielle Nennleistung ist unwichtig, denn fast alle SMC fahren nur am Wochenende rum. Auf Rennstrecken. Und dort mit runden 60 PS. Fahrwerk und Drumherum erfuhren dieselben Modifikationen wie bei der 640er-Supermoto, dazu zählt auch ein schmales Digitalinstrument.

Modell: KTM 660 SMC
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige

2004

Das Kraftfahrzeugbundesamt kennt sie nur mit 33 PS. Sonst noch jemand? Offen drückt der aufgebohrte und hier ausschließlich mit Kickstarter versehene LC4-Motor jedenfalls gesunde 60 PS, mit soliden Steigerungsmöglichkeiten nach oben. Was ausdrückt, dass die SMC eigentlich ein Renngerät ist, bestimmt für den Einstieg in die Supermoto-Drifterwelt. Dort macht sie sich mit standfester Bremse und sehr gutem Finish beliebt, viel Kraft von unten und ausreichende Drehfreude sind ebenfalls vorhanden. Im Konkurrenzvergleich wirkt die KTM allerdings etwas füllig, verlangt in engen Kehren einige Arbeit. Und im Serientrimm verliert sie gelegentlich schlagartig den Grip am Hinterrad.

Modell: KTM 660 SMC
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige
Anzeige