KTM 690 Duke R

KTM 690 Duke R (2015)
Foto: KTM
Hersteller: KTM

Aktuelle Gebrauchtangebote

2016

Technische Daten KTM 690 Duke R (B3)
Modelljahr 2016
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 105,0 / 80,0 mm
Hubraum 693 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 12,7
Leistung 55,0 kW ( 74,8 PS ) bei 8000 /min
Max. Drehmoment 74 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb x-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 150 mm / 150 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsattel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1466 mm
Lenkkopfwinkel 63,5 °
Nachlauf 122 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 865 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 350 kg
Höchstgeschwindigkeit 188 km/h
Preis
Neupreis 10295 Euro
Anzeige

2015

Modell: KTM 690 Duke R
Hubraum: 690 ccm
Leistung KW (PS): 51,5 (70,0)
Zylinder: R 1
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: k.A. km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 865
Trockengewicht: 150

2014

Was für die KTM 690 Duke gilt, stimmt für die KTM 690 Duke R erst recht: Viel mehr Spaß als mit dem knuffigen Einzylinder lässt sich auf der Landstraße nicht haben. Einstellbare Federelemente, Akrapovic-Auspuffanlage und eine Radialpumpe für die Vorderradbremse können da nur nützlich sein – auch wenn für die damit aufgepeppte KTM 690 Duke R immerhin 2000 Euro mehr als für die Basis-Ausgabe über den Ladentisch wandern müssen.

Technische Daten KTM 690 Duke R (B3)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 102,0 / 84,5 mm
Hubraum 690 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 12,5
Leistung 51,5 kW ( 70,0 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 70 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 150 mm / 150 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsattel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1466 mm
Lenkkopfwinkel 63,5 °
Nachlauf 115 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 350 kg
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Preis
Neupreis 9995 Euro

2013

KTMs 690er-Einzylinder war in der vergangenen Saison nicht nur zivil und offroad, sondern auch auf Rennstrecken unterwegs: Beim European Junior Cup im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschaft maßen sich junge Rennfahrer auf speziell präparierten KTM 690 Dukes. Von diesen Rennmotorrädern abgeleitet ist die neue KTM 690 Duke R. Ihr Chassis ist höher, straffer gefedert und härter gedämpft als das der Basis-Duke, was unter anderem in 30 Millimetern mehr Sitzhöhe resultiert. Außerdem bietet es, wie sich das für ein Rennmotorrad gehört, vielfältige Einstellmöglichkeiten für Federbasis und Dämpfung. Damit dürfte die Duke R auch auf öffentlichen Straßen einigermaßen verträglich agieren; Rennstreckenhärte gehört nun einmal vor allem auf die Rennstrecke. Landstraßen fordern von einem Motorrad anderen Qualitäten - und hier ist der gegenüber der Basisversion unveränderte Motor natürlich auch eine Bank und ein Ausbund an Fahrkultur.

Technische Daten KTM 690 Duke R (B3)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 102,0 / 84,5 mm
Hubraum 690 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 12,5
Leistung 51,5 kW ( 70,0 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 70 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 150 mm / 150 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsattel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1466 mm
Lenkkopfwinkel 63,5 °
Nachlauf 115 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 350 kg
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Preis
Neupreis 9995 Euro

2010

Die 690 Duke kennt im engeren Sinn keine Konkurrenz: Alle anderen Einzylinder hängen Lichtjahre hinterher. Alles, was ähnlichen Spaß bereitet, ist also kein Einzylinder. Ergo: schwerer. Dies gilt umso mehr für die jüngst vorgestellte R-Version, die aus 4,5 mm mehr Hub 36 cm³ Hubraumplus generiert. Damit ist sie noch einmal 5 PS stärker, stemmt noch einmal 3 Nm mehr Drehmoment – und wiegt ungefähr 10 kg weniger als die Standard-Duke. Einen Single muss mögen, wer sich auf die leichte KTM einlässt. Wenig Schwungmasse hat ihr Motor, deshalb mag er niedrige Drehzahlen nicht besonders, katapultiert sich aber, einmal im Feuer, rasant die Drehzahlleiter hinauf. Über seinem 104er-Kolben tanzen vier große Ventile. Wer immer im attraktiven Leistungsbereich fahren will, muss viel schalten. Kein Problem mit dem guten Sechsganggetriebe. Sowieso herrscht selten Ruhe an Bord einer Duke. Die will gescheucht werden, ihre superbe Handlichkeit und irre Schräglagenfreiheit auskosten. Wie bei allen KTM gefallen die Verarbeitungsqualität und praktische Details vom Kettenspanner bis zur Griffweiten-Verstellung.

Technische Daten KTM 690 Duke (A2)
Modelljahr 2008
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 102,0 / 80,0 mm
Hubraum 654 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 11,8
Leistung 48,0 kW ( 65,3 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 67 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 140 mm / 140 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsattel / 220 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1472 mm
Lenkkopfwinkel 63,5 °
Nachlauf 115 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 350 kg
Höchstgeschwindigkeit 188 km/h
Preis
Neupreis 8995 Euro

2010

Sportliche Straßen-Einzylinder sind eine rare Spezies; und ein Vergleich der aktuellen Duke mit Recken à la Yamaha SRX-6 und Honda XBR 500 hinkt mit beiden Beinen. Am ehesten pflegt die Duke ihre eigene Tradition treu, die sie 1994 mit 50 PS und großen Scheinwerferaugen begründete. Das aktuelle Modell kennt mit 65 PS in der Standard-Version und deren 70 als R-Variante keine Konkurrenz am Markt und kaum Gegner auf der Landstraße. Je nach Fahrermasse ergibt sich ein tolles bis sensationelles Leistungsgewicht. Auf sportlichen und nicht zu breiten 17-Zöllern jagt die Duke von Kurve zu Kurve, erlaubt respekteinflößende Schräglagen und punktgenaue Bremsmanöver. Nur eines kann sie nicht leiden: Bummeltempo. Dann gibt der Motor dem Fahrer unwirsch zur Kenntnis, dass er sich mit Drehzahlen unter 3000/min unterfordert fühlt. Hochwertige Komponenten und schöne Details ergänzen die Fahrmaschine trefflich; das Cockpit ist lediglich vorhanden.

Technische Daten KTM 690 Duke R (B3)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 102,0 / 84,5 mm
Hubraum 690 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 12,5
Leistung 51,5 kW ( 70,0 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 70 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 140 mm / 140 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsattel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1472 mm
Lenkkopfwinkel 63,5 °
Nachlauf 115 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 350 kg
Höchstgeschwindigkeit 191 km/h
Preis
Neupreis 9495 Euro
Anzeige
Anzeige