Kymco Grand Drink 300

Foto: Hersteller
Hersteller: Kymco

Der Grand Dink S schaut aus als wäre er gerade einer 50er-Jahre-Science-Fiction Kulisse entsprungen. Seinem Erfolg tut dies jedoch keinen Abbruch. Abgesehen von der missglückten Ergonomie gibt es bei ihm nichts zu bekritteln. Mancher steht gerade auf die optischen Eigenarten des Riesen. So lassen sich beispielsweise die Spiegel einklappen; dass das Cockpit nicht noch über den Standort der nächsten Imbissbude informiert, wundert. Die zwei Federbeine hinten lassen sich in der Vorspannung verstellen. Ungewöhnlich wirken allerdings die schmalen Reifen gemessen an der wuchtigen Erscheinung des Erfolgsrollers. Seit diesem Jahr ist der Grand Drink auch mit 125 und 300 ccm³ und Einspritzung erhältlich. Mit den fast 10 Litern Tankinhalt lassen sich auch längere Touren planen.

Modell: Kymco Grand Dink 300i
Hubraum: 271 ccm
Leistung KW (PS): 17 (23)
Zylinder: R 1
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 164

Modell: Kymco Grand Dink 125i
Hubraum: 125 ccm
Leistung KW (PS): 8,7 (11,8)
Zylinder: R 1
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 109 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 155

Modell: Kymco Grand Dink 50 S
Hubraum: 49 ccm
Leistung KW (PS): 2,9 (3,9)
Zylinder: R 1
Takt: Zweitakt
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 770
Trockengewicht: 132

Anzeige
Anzeige
Anzeige