Burgess, Jeremy: Porträt (Archivversion)

E 1953
Jeremy Burgess wird
am 16. April geboren
E 1961–1965
Erste Fahrstunden auf
einem Traktor und einem acht PS starken Ford
E 1967–1975
Erste Motorräder, erste Rennen in Australien
E 1976–1979
Nationale Meisterschaft auf Suzuki RG 500. Jerry Burgess fällt durch die Tatsache auf, dass die drehschiebergesteuerte Square-Four-Maschine läuft wie ein Uhrwerk
E 1980–1983
Jerry Burgess wird Grand-Prix-Mechaniker, feiert mit Suzuki-Pilot Randy Mamola den ersten GP-Sieg
E 1984–1985
Wechsel ins Honda-Team von Freddie Spencer und Teamchef Erv Kanemoto
E 1986–1988
Aufstieg zum Cheftechniker im Honda-Werksteam mit Wayne Gardner. Burgess feiert mit ihm 1987 seinen ersten WM-Titel
E 1989–1999
Jerry Burgess übernimmt die Betreuung von Mick Doohan. Nach schwierigem Beginn mit Stürzen und Verletzungen holen Doohan und Burgess von 1994 bis 1998 fünf
WM-Titel, bevor die Ära
Doohan mit einem weiteren schweren Sturz endet
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote