Nürburgring-Fans, treue, im Porträt (Archivversion)

Oliver und Falko Knospe

Ring-Fans von klein auf: Oliver Knospe (rechts) aus Gelsenkirchen war 1967 als sechsjähriger Steppke zum ersten Mal beim Eifelrennen und hat die vom Vater gesammelten Erinnerungsstücke mittlerweile mit eigenen Souvenirs komplettiert. So kann er zusammen mit seinem jüngeren Bruder Falko inzwischen eine sehenswerte Kollektion an Rennprogrammen und ein Plakat vom Grand Prix 1978, dem vorletzten WM-Lauf am alten Ring, präsentieren. Dazu gibt´s natürlich ein dickes Fotoalbum. Früher genossen die Knospes die tolle Nürburgring-Lagerfeuer-Atmosphäre beim Camping an ihrem Stammplatz im Brünnchen, die Brüder kommen aber auch zu den Rennen am neuen Ring. »Wir mußten uns umgewöhnen«, so Oliver Knospe, »aber jetzt schätzen wir die gute Infrastruktur und die sauberen Wege an der neuen Strecke.“
Anzeige

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote