Malaguti F10 Jetline AC

Malaguti F10 Jetline AC
Hersteller: Malaguti

2005

Vor allem Einsteiger und zierliche Fahrerinnen sind das Publikum, das Malaguti mit dem niedrigen und kompakten F10 anpeilt. Obwohl ihm nach über einem Jahrzehnt Bauzeit schon ein Platz in der Geschichte des modernen Automatikrollers zusteht, gehört der preisgünstige Sportler noch längst nicht zum alten Eisen. Denn sein extrem handliches Fahrverhalten und seine bissigen Bremsen machen immer noch Spaß. Dass der wichtige Doppelscheinwerfer nur schwaches Abblend- und überhaupt kein Fernlicht hergibt, muss man dagegen ebenso akzeptieren wie die beengten Platzverhältnisse und die karge Ausstattung.

Malaguti

F10 Jetline AC

Zylinder/Takt 1/2

Hubraum 49 cm³

Leistung 2,7(3,5) kW(PS)

bei Drehzahl 6500/min

Leergewicht k. A.

Sitzhöhe 780 mm

Vmax 45 km/h

Preis 1649 Euro

Anzeige

2004

Fast schon ein Klassiker ist der kompakte F10, der in über zehn Jahren Bauzeit Generationen von Konkurrenzmodellen überlebt hat. Als handlicher Sportler für Italiens Jugendliche konzipiert, ist er eigentlich ein Einsitzer und auch als solcher nicht wirklich geräumig. Dafür besticht er durch Handlichkeit und kräftig zupackende Bremsen. Mit Acht-Liter-Tank, filzgepolstertem Helmfach und Digitaluhr im Cockpit ist er für seinen bescheidenen Preis gut ausgestattet, ausgerechnet sein markanter Doppelscheinwerfer enttäuscht allerdings. Den F10 gibt’s auch als Mofa.

Malaguti

F10 Jetline AC

Zylinder/Takt: 1/2

Hubraum: 49 cm³

Leistung: 2,7(3,5) kW(PS)

bei Drehzahl: 6500/min

Leergewicht: k. A.

Sitzhöhe: 780 mm

Vmax: k. A.

Preis: 1645/1865 Euro

Variante: Mofa

Anzeige
Anzeige