Masini Extremo

Foto:
Hersteller: Masini

2013

Die Basis des Masini Extremo gleicht dem E-sprit Fury, optisch wie vond en technischen Daten. Das elektrische Innenleben soll sich jedoch unterscheiden. Das teure Massini Spitzenmodell hinterließ im Test einen zwiespältigen Qualitätseindruck, die Rollerbasis wirkt an vielen Stellen billig. Die Fahreigenschaften gehen ebenso in Ordnung wie Bremsen und Sitzposition, unpraktisch ist jedoch das extra mitzuführende Ladegerät, welches das Helmfach halb füllt, in Kombination mit dem nicht entnehmbaren Akku. 80 Kilometer Reichweite sind in der Praxis drin, nur Nachtfahrten sollte man vermeiden - das Licht ist sehr funzelig.

Modell: Masini Extremo
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS): 8 (10,9)
Zylinder: Elektro 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 810
Trockengewicht: 133

Anzeige

2012

Die Basis des Masini Extremo gleicht dem E-sprit Fury, optisch wie vond en technischen Daten. Das elektrische Innenleben soll sich jedoch unterscheiden. Das teure Massini Spitzenmodell hinterließ im Test einen zwiespältigen Qualitätseindruck, die Rollerbasis wirkt an vielen Stellen billig. Die Fahreigenschaften gehen ebenso in Ordnung wie Bremsen und Sitzposition, unpraktisch ist jedoch das extra mitzuführende Ladegerät, welches das Helmfach halb füllt, in Kombination mit dem nicht entnehmbaren Akku. 80 Kilometer Reichweite sind in der Praxis drin, nur Nachtfahrten sollte man vermeiden - das Licht ist sehr funzelig.

Modell: Masini Extremo
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS): 8 (10,9)
Zylinder: Elektro 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 810
Trockengewicht: 133

Anzeige
Anzeige