MBK Skyliner 125 R

MBK Skyliner 125 R
Hersteller: MBK

2005

Mit Rennsport hat das R im Namen des komfortablen MBK-Tourers sicherlich nichts zu tun. Ungeachtet seiner Fahrwerksqualitäten und seiner beiden hervorragenden Scheibenbremsen ist der Skyliner vor allem ein sehr komfortables Fahrzeug – bestens gefedert und mit einer Sitzposition, die zumindest der Fahrer über viele Stunden genießen kann. Vor schlechtem Wetter schützt die Scheibe, deren Unterteil sich zu Handprotektoren verbreitert. Nicht mehr up to date sind indes das schwache Licht und der wassergekühlte Vergaser-Zweiventiler, der leistungsmäßig mit Honda- oder Piaggio-Motoren nicht mithalten kann.

MBK

Skyliner 125 R

Zylinder/Takt 1/4

Hubraum 124 cm³

Leistung 8,5(11,6) kW(PS)

bei Drehzahl 9000/min

Leergewicht 134 kg

Sitzhöhe 774 mm

Vmax 100 km/h

Preis 3600 Euro

Anzeige

2004

Wie sein baugleicher Yamaha-Kollege Majesty wird der Skyliner bei Yamamoto Espana hergestellt und gehört zu den geräumigsten 125er-Tourenrollern – hier finden auch Lange eine bequeme Sitzposition mit viel Beinfreiheit. Die 2003 geänderte Scheibe schützt auch die Hände des Fahrers und hält sich akustisch zurück. Ausgezeichnet dosierbar und kraftvoll verzögern die beiden Scheibenbremsen, das Fahrwerk verbindet Handlichkeit mit gutem Geradeauslauf. Seine „lange“ Getriebeabstimmung bremst den jetzt Euro-2-tauglichen Skyliner allerdings beim Beschleunigen und am Berg ein, das Licht ist allenfalls ausreichend.

MBK

Skyliner 125 R

Zylinder/Takt: 1/4

Hubraum: 124 cm³

Leistung: 8,4(11,4) kW(PS)

bei Drehzahl: 8750/min

Leergewicht: 134 kg

Sitzhöhe: 774 mm

Vmax: k. A.

Preis: 3600 Euro

2003

Durch die umfassende Modellpflege des Jahres 2001, die dem Skyliner ein besseres Windschild, helleres (aber immer noch nicht perfektes) Licht, ein umfangreicheres Cockpit und tolle Scheibenbremsen an beiden Rädern brachte, reifte der MBK zu einem Tourenroller, der Tests selbst gegen den Piaggio X9 125 gewinnt. Die auch für Lange bequeme Sitzposition, die komfortable Federung und das sichere Fahrverhalten tragen ihr Teil dazu bei. Mitte des Jahres soll der bisher schwächste Punkt des MBK, der Minarelli-Zweiventiler mit 11,4 PS, durch eine drehfreudigere, 12,7 PS starke Version ersetzt werden.

Zylinder/Takt	1/4

Hubraum 124 cm³

Leistung 8,4(11,4) kW(PS)

bei Drehzahl 8750/min

Leergewicht 134 kg

Sitzhöhe 774 mm

Vmax k. A.

Preis 3600 Euro
Anzeige
Anzeige