Moto Guzzi Breva 1200

Foto:
Hersteller: Moto Guzzi

2012

Die Breva war die erste Guzzi der aktuellen Generation mit modernem Design und aktueller Fahrwerkstechnik. Der reaktionsarme Kardanantrieb mit Momentabstützung ist up to date, der Zweiventil-Motor ist es nicht mehr. Mit ihrem stabilen, aber tourenfreundlich komfortablen Fahrwerk kann die Breva auch flotte Fahrt vertragen. Auf Wunsch gibt es die guten Bremsen mit ABS. Leider hat die 1200 Sport 4V der Breva ziemlich das Wasser abgegraben.

Modell: Moto Guzzi Breva 1200
Hubraum: 1151 ccm
Leistung KW (PS): 68 (93)
Zylinder: V 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 800
Trockengewicht: ca. 255

Anzeige

2011

Die Breva war die erste Guzzi der aktuellen Generation mit modernem Design und aktueller Fahrwerkstechnik. Der reaktionsarme Kardanantrieb mit Momentabstützung ist up to date, der Zweiventil-Motor ist es nicht mehr. Mit ihrem stabilen, aber tourenfreundlich komfortablen Fahrwerk kann die Breva auch flotte Fahrt vertragen. Auf Wunsch gibt es die guten Bremsen mit ABS. Leider hat die 1200 Sport 4V der Breva ziemlich das Wasser abgegraben.

Modell: Moto Guzzi Breva 1200
Hubraum: 1151 ccm
Leistung KW (PS): 68 (93)
Zylinder: V 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 800
Trockengewicht: ca. 255

2010

Mit der Breva startete Moto Guzzi eine technische Aufholjagd, die wie bei BMW ein traditionsreiches Antriebskonzept mit moderner Fahrwerkstechnik kombiniert. Vor allem der reaktionsarme, genial konstruierte Kardanantrieb drückt dieses Bemühen aus. Der steife Brückenrahmen wurde mit guten Federelementen bestückt, trotz tourenfreundlichem Komfort schafft die Breva auch flotte Fahrt. Auf Wunsch gibt es die guten Bremsen mit ABS. Der V2-Motor treibt die recht schwere Breva munter und zivilisiert voran.

Modell: Moto Guzzi Breva 1200
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2009

Mit der Breva startete Moto Guzzi eine technische Aufholjagd, die wie bei BMW ein traditionsreiches Antriebskonzept mit moderner Fahrwerkstechnik kombiniert. Vor allem der reaktionsarme, genial konstruierte Kardanantrieb drückt dieses Bemühen aus. Der steife Brückenrahmen wurde mit guten Federelementen bestückt, trotz tourenfreundlichem Komfort schafft die Breva auch flotte Fahrt. Auf Wunsch gibt es die guten Bremsen mit ABS. Der V2Motor treibt die recht schwere Breva munter und zivilisiert voran.

Modell: Moto Guzzi Breva 1200
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2008

Um den Leistungsabstand zwischen Breva und anderen großen Allroundern zu verkleinern, kriegt die tourentaugliche Italienerin nun den Motor der 1200 Sport. Der hat bislang auf dem Prüfstand immer an die 90 PS abgeliefert, bleibt zu hoffen, dass Guzzi ihm die lästige Drehmomentschwäche zwischen 3500 und 4000 Touren aberziehen konnte. Das komfortable und ausreichend stabile Fahrwerk wurde unverändert übernommen, desgleichen der reaktionsarme Kardan. Ausstattung und Finish liegen auf gehobenem Niveau.

Modell: Moto Guzzi Breva 1200
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige
Anzeige