Moto Guzzi Griso 1200 8V

Moto Guzzi Griso 1200 8V S.e. (2015)
Foto: Moto Guzzi
Hersteller: Moto Guzzi

Aktuelle Gebrauchtangebote

2015

Ob sie die schönste Moto Guzzi ist? Sicher ein Frage des persönlichen Geschmacks. Aber bestimmt trägt die Griso 1200 8V mit den außen am Tank entlanglaufenden Rahmenoberzügen und den beiden Schalldämpfern mit unterschiedlichen Durchmessern das ungewöhnlichste Design der sonst auf Tradition bedachten italienischen Marke. Der wuchtige 90-Grad-Motor mit Vierventil-Zylinderköpfen leistet satte 110 PS, zeigt sich aber wie ähnliche Triebwerke im Guzzi-Programm bei niedrigen Drehzahlen etwas zögerlich, um dann ab 6500/min richtig lebhaft zu werden.

Technische Daten Moto Guzzi Griso 1200 8V S.e. (LS)
Modelljahr 2014
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 78,0 kW ( 106,1 PS ) bei 7100 /min
Max. Drehmoment 107 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 110 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1554 mm
Lenkkopfwinkel 63,7 °
Nachlauf 108 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 14590 Euro
Anzeige

2014

Technische Daten Moto Guzzi Griso 8V (LS)
Modelljahr 2014
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 78,0 kW ( 106,1 PS ) bei 7100 /min
Max. Drehmoment 107 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 110 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1554 mm
Lenkkopfwinkel 63,7 °
Nachlauf 108 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 14590 Euro

2014

Ob sie die schönste Moto Guzzi ist? Sicher ein Frage des persönlichen Geschmacks. Aber bestimmt trägt die Griso 1200 8V mit den außen am Tank entlanglaufenden Rahmenoberzügen und den beiden Schalldämpfern mit unterschiedlichen Durchmessern das ungewöhnlichste Design der sonst auf Tradition bedachten italienischen Marke. Der wuchtige 90-Grad-Motor mit Vierventil-Zylinderköpfen leistet satte 110 PS, zeigt sich aber wie ähnliche Triebwerke im Guzzi-Programm bei niedrigen Drehzahlen etwas zögerlich, um dann ab 6500/min richtig lebhaft zu werden.

Technische Daten Moto Guzzi Griso 1200 8V S.e. (LS)
Modelljahr 2014
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 78,0 kW ( 106,1 PS ) bei 7100 /min
Max. Drehmoment 107 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 110 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1554 mm
Lenkkopfwinkel 63,7 °
Nachlauf 108 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 14590 Euro

2013

Show und Fahrtalent vereint die Griso, die immer noch wie eine wahr gewordene Messestudie wirkt. Sie trug als erste den damals neuen Vierventiler, der zwar kernig vibiriert, aber auch leider in der Mitte ein ziemliches Drehmomentloch kultiviert. Dafür hat er obenrum richtig Feuer. Während Stopper und Gabel überzeugen, offenbart das Federbein im Zweipersonenbetrieb mangelnde Reserven. Egal, der Sozius sitzt ohenihin nicht so toll.

Technische Daten Moto Guzzi Griso 8V (LS)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 78,0 kW ( 106,1 PS ) bei 7100 /min
Max. Drehmoment 103 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 110 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1554 mm
Lenkkopfwinkel 63,7 °
Nachlauf 108 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 13335 Euro

2012

Wie eine wahr gewordene Messestudie wirkt die Griso noch immer, so langgestreckt, mit ihrem riesigen Ofenrohr. Sie trug als erste den neuen Vierventiler, angesteuert von hochliegenden, mittels Zahnkette angetriebenen Nockenwellen. Der hat bei höheren Drehzahlen mächtig Feuer, doch zwichen drei- und fünftausend Touren fällt er in ein tiefes Loch. Spürbare Vibrationen und herzhaft verarbeitete Lastwechsel nimmt man dem kernigen Gesellen weniger krumm, auch nicht seinen behäbigen Kaltstart. Während Stopper und Gabel überzeugen, offenbart das Federbein im Zweipersonenbetrieb mangelnde Reserven. Da passt ins Bild, dass der Sozius – ganz im Gegensatz zum Fahrer – sowieso bescheiden sitzt. Angesichts eines Radstands von über 1,50 Metern und ihres hohen Gewichts muss der Griso ein beinahe lebhaftes Handling bescheinigt werden, zudem liegt sie sehr stabil. Was beweist, dass Show und Fahrtalent eben doch vereint werden können.

Technische Daten Moto Guzzi Griso 8V (LS)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 78,0 kW ( 106,1 PS ) bei 7100 /min
Max. Drehmoment 103 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 110 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1554 mm
Lenkkopfwinkel 63,7 °
Nachlauf 108 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 13335 Euro

2011

Wie eine wahr gewordene Messestudie wirkt die Griso noch immer, so langgestreckt, mit ihrem riesigen Ofenrohr. Sie trug als erste den neuen Vierventiler, angesteuert von hochliegenden, mittels Zahnkette angetriebenen Nockenwellen. Der hat bei höheren Drehzahlen mächtig Feuer, doch zwichen drei- und fünftausend Touren fällt er in ein tiefes Loch. Spürbare Vibrationen und herzhaft verarbeitete Lastwechsel nimmt man dem kernigen Gesellen weniger krumm, auch nicht seinen behäbigen Kaltstart. Während Stopper und Gabel überzeugen, offenbart das Federbein im Zweipersonenbetrieb mangelnde Reserven. Da passt ins Bild, dass der Sozius – ganz im Gegensatz zum Fahrer – sowieso bescheiden sitzt. Angesichts eines Radstands von über 1,50 Metern und ihres hohen Gewichts muss der Griso ein beinahe lebhaftes Handling bescheinigt werden, zudem liegt sie sehr stabil. Was beweist, dass Show und Fahrtalent eben doch vereint werden können.

Technische Daten Moto Guzzi Griso 8V (LS)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 78,0 kW ( 106,1 PS ) bei 7100 /min
Max. Drehmoment 103 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 110 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1554 mm
Lenkkopfwinkel 63,7 °
Nachlauf 108 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 13335 Euro

2010

Dass auch eine durch Traditionen bestimmte Marke wie Moto Guzzi sich selbst neu erfinden kann, beweist die Griso. So böse wie keine zuvor, aber dennoch unübersehbar eine Guzzi. Als 8V trägt sie den ganzen Stolz der Norditaliener, einen Motor mit je vier Ventilen, angesteuert von hochliegenden, mittels Zahnkette angetriebenen Nockenwellen. Der feuert vor allem bei höheren Drehzahlen gut ab, doch leider beeinträchtigt auch ihn das Guzzi-übliche Drehmomenttief unter 4000 Touren. Spürbare Vibra-tionen und herzhaft verarbeitete Lastwechsel nimmt man dem kernigen Gesellen weniger krumm, auch nicht seinen behäbigen Kaltstart. Die 8V trägt bessere Bremsen und Federelemente als die aus dem Programm genommene Ur-Griso mit dem 1100er-Zweiventiler. Während Stopper und Gabel überzeugen, offenbart das Federbein im Zweipersonenbetrieb mangelnde Reserven. Da passt ins Bild, dass der Sozius – ganz im Gegensatz zum Fahrer – sowieso bescheiden sitzt. Angesichts eines Radstands von über 1,50 Metern und ihres hohen Gewichts muss der Griso ein beinahe lebhaftes Handling bescheinigt werden, zudem liegt sie sehr stabil. Was beweist, dass Show und Fahrtalent eben doch vereint werden können.

Technische Daten Moto Guzzi Griso 8V (LS)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 80,8 kW ( 109,9 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 110 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1554 mm
Lenkkopfwinkel 63,7 °
Nachlauf 108 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Preis
Neupreis 13335 Euro

2009

Dass auch eine durch Traditionen bestimmte Marke wie Moto Guzzi sich selbst neu erfinden kann, beweist die Griso. So böse wie keine zuvor, aber dennoch unübersehbar eine Guzzi. Als 8V trägt sie den ganzen Stolz der Norditaliener, einen Motor mit je vier Ventilen, angesteuert von hochliegenden, mittels Zahnkette angetriebenen Nockenwellen. Der feuert vor allem bei höheren Drehzahlen gut ab, doch leider beeinträchtigt auch ihn das Guzzi-übliche Drehmomenttief unter 4000 Touren. Spürbare Vibrationen und herzhaft verarbeitete Lastwechsel nimmt man dem kernigen Gesellen weniger krumm, auch nicht seinen behäbigen Kaltstart. Die 8V trägt bessere Bremsen und Federelemente als die aus dem Programm genommene Ur-Griso mit dem 1100er-Zweiventiler. Während Stopper und Gabel überzeugen, offenbart das Federbein im Zweipersonenbetrieb mangelnde Reserven. Da passt ins Bild, dass der Sozius - ganz im Gegensatz zum Fahrer - sowieso bescheiden sitzt. Angesichts eines Radstands von über 1,50 Metern und ihres hohen Gewichts muss der Griso ein beinahe lebhaftes Handling bescheinigt werden, zudem liegt sie sehr stabil. Was beweist, dass Show und Fahrtalent eben doch vereint werden können.

Technische Daten Moto Guzzi Griso 8V (LS)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 80,8 kW ( 109,9 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 110 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1554 mm
Lenkkopfwinkel 63,7 °
Nachlauf 108 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Preis
Neupreis 13045 Euro

2008

Was Millionen Touristen dort suchen, scheint auch das ökonomische Handeln am Comer See zu bestimmen: Ruhe und Gelassenheit. Vor einem Jahr stand die Griso 8V auf der Messe in Mailand. Erst zur kommenden Saison steht sie beim Händler. Dabei hat sie einen Motor, auf den alle Guzzi-Freunde warten. Dieser weiterhin luftgekühlte V-Zwo hat vier Ventile pro Zylinder, wie bei den BMW-Boxern betätigt von einer hochgelegten, aber nicht obenliegenden und mittels Zahnkette angetriebenen Nockenwelle. Das bürgt für größeren Gasdurchsatz und erlaubt höhere Drehzahlen als beim Zweiventiler. Was Wunder, wenn die 8V getaufte Evolutionsstufe der stärkste zulassungsfähige Motor ist, den Guzzi je baute. Zum Vergleich: Das zweitstärkste Aggregat, jenes der 1200 Sport, hat eine niedrigere Höchstdrehzahl und produziert satte 15 PS weniger. Während der Rahmen und der hervorragende Kardanantrieb unverändert von der normalen Griso übernommen werden konnten, wurden Federelemente und Bremsen der höheren Leistung angepasst. Die Sitzbank schaut sportlicher aus, auffälligster Unterschied bleibt jedoch der noch mal wuchtigere Endschalldämpfer: ein Ofenrohr mit Bypass, sozusagen.

Technische Daten Moto Guzzi Griso 8V (LS)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 80,8 kW ( 109,9 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 110 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1554 mm
Lenkkopfwinkel 63,7 °
Nachlauf 108 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2007

8V ist so ungefähr das Gegenteil von V8. Acht Ventile nämlich steuern den Gaswechsel des neuen Guzzi-V2 in der sportlichen 1200er Griso. Eine Zahnkette treibt je eine Nockenwelle pro Zylinder an, die wie beim BMW-Boxer hoch, aber nicht ganz oben im Zylinderkopf rotiert. Satte 110 PS bei lebhaften 9500/min soll die Griso 8V so mobilisieren. Dass damit kein gemütlich dahinblubbernder Fahrstil angestrebt wird, dürfte klar sein. Als Unterstützung spendierte man der 8V nicht nur einen neuen Sattel samt verschärfter Sitzposition, sondern auch 320 Millimeter große Wave-Bremsscheiben mit feinen Brembo-Radialzangen an der Upside-down-Gabel von Showa.

Technische Daten Moto Guzzi Griso 8V (LS)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 80,8 kW ( 109,9 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 110 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1554 mm
Lenkkopfwinkel 63,7 °
Nachlauf 108 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 800 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige