Moto Guzzi Stelvio

Moto Guzzi Stelvio 1200 8V NTX ABS (2015)
Foto: Moto Guzzi
Hersteller: Moto Guzzi

2015

Lenkverhalten, Ergonomie, Gepäckunterbringung und Reichweite – in diesen Kriterien sammelte die Stelvio beim großen MOTORRAD-Reiseenduro-Vergleich im Frühjahr 2013 Bestbewertungen ein. Das passt doch für ein Reisemotorrad. Der 1151-cm³-V2-Zylinder, bekannt aus der 1200 Sport und der Griso 1200, leistet als Stelvio-Treibsatz 105 PS und zeigt die bekannten Eigenschaften: Bis zu einer Drehzahl von 4500/min geht es gemütlich voran, dann packt die Kraftquelle herzergreifend zu. Charakterstark, das ist die Guzzi, nicht nur, weil der luftgekühlte Motor eine herrliche Geräuschkulisse entfaltet. Trotz des hohen Gewichts von mehr als 280 Kilogramm lässt sich die Stelvio auch durch verwinkelte Kurvenkombinationen leicht dirigieren. Das Getriebe funktioniert gut, die Momentabstützung des Kardans verhindert wirkungsvoll unliebsame Lastwechselreaktionen. Das Grundmodell 1200 8V ABS steht zum Listenpreis von 14035 Euro beim Händler, die mit Reisezutaten wie Koffern, Handprotektoren, Sturzbügeln, einem Aluminium-Motorschutz und Speichen- statt Gussrädern ausgestattete NTX-Version kostet 15935 Euro.

Technische Daten Moto Guzzi Stelvio NTX (k.A.)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 77,0 kW ( 104,7 PS ) bei 7250 /min
Max. Drehmoment 113 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 155 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1535 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 125 mm
Leergewicht vollgetankt 251 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis 15735 Euro
Anzeige

2014

Lenkverhalten, Ergonomie, Gepäckunterbringung und Reichweite – in diesen Kriterien sammelte die Stelvio beim großen MOTORRAD-Reiseenduro-Vergleich im Frühjahr 2013 Bestbewertungen ein. Das passt doch für ein Reisemotorrad. Der 1151-cm³-V2-Zylinder, bekannt aus der 1200 Sport und der Griso 1200, leistet als Stelvio-Treibsatz 105 PS und zeigt die bekannten Eigenschaften: Bis zu einer Drehzahl von 4500/min geht es gemütlich voran, dann packt die Kraftquelle herzergreifend zu. Charakterstark, das ist die Guzzi, nicht nur, weil der luftgekühlte Motor eine herrliche Geräuschkulisse entfaltet. Trotz des hohen Gewichts von mehr als 280 Kilogramm lässt sich die Stelvio auch durch verwinkelte Kurvenkombinationen leicht dirigieren. Das Getriebe funktioniert gut, die Momentabstützung des Kardans verhindert wirkungsvoll unliebsame Lastwechselreaktionen. Das Grundmodell 1200 8V ABS steht zum Listenpreis von 14035 Euro beim Händler, die mit Reisezutaten wie Koffern, Handprotektoren, Sturzbügeln, einem Aluminium-Motorschutz und Speichen- statt Gussrädern ausgestattete NTX-Version kostet 15935 Euro.

Technische Daten Moto Guzzi Stelvio NTX (k.A.)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 77,0 kW ( 104,7 PS ) bei 7250 /min
Max. Drehmoment 113 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 155 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1535 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 125 mm
Leergewicht vollgetankt 251 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis 15735 Euro

2013

Mit der Stelvio versucht Moto Guzzi seit 2008, der bayerischen GS-Übermacht ein individuell-italienischen Zeichen entgegen zu setzen. 206 Fans dankten dieses Engagement von Januar bis September 2012 mit dem Erwerb der Großenduro. Dabei hat die Exotin ihre Qualitäten, etwa beim Windschutz, Fahrverhalten oder Sitzkomfort, von den auf höchstem Niveau agierenden Bremsen (ABS Serie) ganz zu schweigen. Dem hohen Gewicht ist die Modellpflege für 2011 nicht zuleibe gerückt, eher im Gegenteil: Das Tankvolumen stieg auf 32 Liter, so dürfte die NTX vollgetankt die 300 Kilogramm-Marke knacken. Da diese Guzzi bisher nicht gerade durch Sparsamkeit glänzte, wohl doch eine gute Maßnahme. Der größere Tank erforderte eine geänderte Verkleidung, die ihn recht unauffällig integriert. Die Grundversion rollt auf Gussrädern, die 8 Kilogramm schwerere NTX bietet Alukoffer, Handprotektoren, Sturzbügel, Alu-Motorschutz und Speichenräder.

Technische Daten Moto Guzzi Stelvio NTX (k.A.)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 77,0 kW ( 104,7 PS ) bei 7250 /min
Max. Drehmoment 113 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 155 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1535 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 125 mm
Leergewicht vollgetankt 251 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis 15735 Euro

2013

Lenkverhalten, Ergonomie, Gepäckunterbringung und Reichweite – in diesen Kriterien sammelte die Stelvio beim großen MOTORRAD-Reiseenduro-Vergleich im Frühjahr 2013 Bestbewertungen ein. Das passt doch für ein Reisemotorrad. Der 1151-cm³-V2-Zylinder, bekannt aus der 1200 Sport und der Griso 1200, leistet als Stelvio-Treibsatz 105 PS und zeigt die bekannten Eigenschaften: Bis zu einer Drehzahl von 4500/min geht es gemütlich voran, dann packt die Kraftquelle herzergreifend zu. Charakterstark, das ist die Guzzi, nicht nur, weil der luftgekühlte Motor eine herrliche Geräuschkulisse entfaltet. Trotz des hohen Gewichts von mehr als 280 Kilogramm lässt sich die Stelvio auch durch verwinkelte Kurvenkombinationen leicht dirigieren. Das Getriebe funktioniert gut, die Momentabstützung des Kardans verhindert wirkungsvoll unliebsame Lastwechselreaktionen. Das Grundmodell 1200 8V ABS steht zum Listenpreis von 14035 Euro beim Händler, die mit Reisezutaten wie Koffern, Handprotektoren, Sturzbügeln, einem Aluminium-Motorschutz und Speichen- statt Gussrädern ausgestattete NTX-Version kostet 15935 Euro.

Technische Daten Moto Guzzi Stelvio (k.A.)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 77,0 kW ( 104,7 PS ) bei 7250 /min
Max. Drehmoment 113 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 155 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1535 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 125 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis 14290 Euro

2012

Mit der Stelvio versucht Moto Guzzi seit 2008, der bayerischen GS-Übermacht ein individuell-italienischen Zeichen entgegen zu setzen. 167 Fans dankten dieses Engagement von Januar bis September 2011 mit dem Erwerb der Großenduro. Dabei hat die Exotin ihre Qualitäten, etwa beim Windschutz, Fahrverhalten oder Sitzkomfort, von den auf höchstem Niveau agierenden Bremsen (ABS Serie) ganz zu schweigen. Dem hohen Gewicht ist die Modellpflege für 2011 nicht zuleibe gerückt, eher im Gegenteil: Das Tankvolumen stieg auf 32 Liter, so dürfte die NTX vollgetankt die 300 Kilogramm-Marke knacken. Da diese Guzzi bisher nicht gerade durch Sparsamkeit glänzte, wohl doch eine gute Maßnahme. Der größere Tank erforderte eine geänderte Verkleidung, die ihn recht unauffällig integriert. Die Grundversion rollt auf Gussrädern, die 8 Kilogramm schwerere NTX bietet Alukoffer, Handprotektoren, Sturzbügel, Alu-Motorschutz und Speichenräder.

Technische Daten Moto Guzzi Stelvio NTX (k.A.)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 77,0 kW ( 104,7 PS ) bei 7250 /min
Max. Drehmoment 113 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 155 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1535 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 125 mm
Leergewicht vollgetankt 251 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis 15735 Euro

2012

Mit der Stelvio versucht Moto Guzzi seit 2008, der bayerischen GS-Übermacht ein individuell-italienischen Zeichen entgegen zu setzen. 167 Fans dankten dieses Engagement von Januar bis September 2011 mit dem Erwerb der Großenduro. Dabei hat die Exotin ihre Qualitäten, etwa beim Windschutz, Fahrverhalten oder Sitzkomfort, von den auf höchstem Niveau agierenden Bremsen (ABS Serie) ganz zu schweigen. Dem hohen Gewicht ist die Modellpflege für 2011 nicht zuleibe gerückt, eher im Gegenteil: Das Tankvolumen stieg auf 32 Liter, so dürfte die NTX vollgetankt die 300 Kilogramm-Marke knacken. Da diese Guzzi bisher nicht gerade durch Sparsamkeit glänzte, wohl doch eine gute Maßnahme. Der größere Tank erforderte eine geänderte Verkleidung, die ihn recht unauffällig integriert. Die Grundversion rollt auf Gussrädern, die 8 Kilogramm schwerere NTX bietet Alukoffer, Handprotektoren, Sturzbügel, Alu-Motorschutz und Speichenräder.

Technische Daten Moto Guzzi Stelvio (k.A.)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 77,0 kW ( 104,7 PS ) bei 7250 /min
Max. Drehmoment 113 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 155 mm
Reifen 110/80 ZR 19 , 150/70 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1535 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 125 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis 14290 Euro

2011

Mit der Stelvio versucht Moto Guzzi seit 2008, der bayerischen GS-Übermacht ein individuell-italienischen Zeichen entgegen zu setzen. 114 Fans dankten dieses Engagement von Januar bis September 2010 mit dem Erwerb der Großenduro. Dabei hat die Exotin ihre Qualitäten, etwa beim Windschutz, Fahrverhalten oder Sitzkomfort, von den auf höchstem Niveau agierenden Bremsen (ABS Serie) ganz zu schweigen. Dem hohen Gewicht ist die Modellpflege für 2011 nicht zuleibe gerückt, eher im Gegenteil: Das Tankvolumen stieg auf 32 Liter, so dürfte die NTX vollgetankt die 300 Kilogramm-Marke knacken. Da diese Guzzi bisher nicht gerade durch Sparsamkeit glänzte, wohl doch eine gute Maßnahme. Der größere Tank erforderte eine geänderte Verkleidung, die ihn recht unauffällig integriert. Die Grundversion rollt nun auf Gussrädern, die 8 Kilogramm schwerere NTX bietet Alukoffer, Handprotektoren, Sturzbügel, Alu-Motorschutz und Speichenräder.

Technische Daten Moto Guzzi Stelvio (k.A.)
Modelljahr 2008
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 77,0 kW ( 104,7 PS ) bei 7000 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 155 mm
Reifen 110/80 ZR 19 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1535 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 125 mm
Leergewicht vollgetankt 240 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2011

Mit der Stelvio versucht Moto Guzzi seit 2008, der bayerischen GS-Übermacht ein individuell-italienischen Zeichen entgegen zu setzen. 114 Fans dankten dieses Engagement von Januar bis September 2010 mit dem Erwerb der Großenduro. Dabei hat die Exotin ihre Qualitäten, etwa beim Windschutz, Fahrverhalten oder Sitzkomfort, von den auf höchstem Niveau agierenden Bremsen (ABS Serie) ganz zu schweigen. Dem hohen Gewicht ist die Modellpflege für 2011 nicht zuleibe gerückt, eher im Gegenteil: Das Tankvolumen stieg auf 32 Liter, so dürfte die NTX vollgetankt die 300 Kilogramm-Marke knacken. Da diese Guzzi bisher nicht gerade durch Sparsamkeit glänzte, wohl doch eine gute Maßnahme. Der größere Tank erforderte eine geänderte Verkleidung, die ihn recht unauffällig integriert. Die Grundversion rollt nun auf Gussrädern, die 8 Kilogramm schwerere NTX bietet Alukoffer, Handprotektoren, Sturzbügel, Alu-Motorschutz und Speichenräder.

Technische Daten Moto Guzzi Stelvio (k.A.)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 77,0 kW ( 104,7 PS ) bei 7250 /min
Max. Drehmoment 113 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 155 mm
Reifen 110/80 ZR 19 , 150/70 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1535 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 125 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2010

Nach mehreren eher kläglichen Versuchen, in die Domäne der BMW GS einzu-dringen, hat Moto Guzzi 2007 die Stelvio lanciert. Neuerdings ist deren Variante NTX mit umfangreicher Serienausstattung zu haben: Alu-Motorschutz, Stahlschutzbügel für Krümmer und Zylinder, zwei Zusatzscheinwerfer, Plastik-Handprotektoren und schwarz eloxierte 37-Liter-Alu-Koffer mit Klappdeckel. Das stollenbereifte Schwergewicht wirkt sehr durchdacht und wie aus einem Guss. Außerdem verfügt dieser Guzzi-Tourist endlich über einen Motor, der leistungsmäßig mithalten kann: Wie die große Griso trägt die Stelvio einen Vierventiler mit je einer hochliegenden Nockenwelle, der locker über 100 PS abgibt, aber leider zwischen 3000 und 5000 Umdrehungen einen brutalen Drehmomenteinbruch erleidet. Zum Glück hat die Stelvio ein gut gestuftes sowie leicht schaltbares Sechsganggetriebe und im oberen Drittel ihres Drehzahlbandes echt Feuer. Ihr stabiles Fahrwerk lenkt trotz des hohen Schwerpunkts weich und willig ein, die Federelemente sind angenehm straff abgestimmt. Hinter der gut geformten Verkleidung warten zwei langstreckentaugliche Sitzplätze. Auf Schotter behindern das enorme Gewicht und der hohe Schwerpunkt.

Technische Daten Moto Guzzi Stelvio (k.A.)
Modelljahr 2008
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 77,0 kW ( 104,7 PS ) bei 7000 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 155 mm
Reifen 110/80 ZR 19 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1535 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 125 mm
Leergewicht vollgetankt 240 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2009

Nach mehreren eher kläglichen Versuchen, in die Domäne der BMW GS einzu-dringen, hat sich Moto Guzzi für die im Herbst 2007 vorgestellte Stelvio viel Zeit gelassen. Die war offensichtlich gut investiert, denn das stollenbereifte Schwergewicht wirkt sehr durchdacht und wie aus einem Guss. Außerdem verfügt dieser Guzzi-Tourist endlich über einen Motor, der leistungsmäßig mithalten kann: Wie die große Griso trägt die Stelvio einen Vierventiler mit je einer hochliegenden Nockenwelle, der locker über 100 PS abgibt, aber leider zwischen 3000 und 5000 Umdrehungen einen brutalen Drehmomenteinbruch erleidet. Zum Glück hat die Stelvio ein gut gestuftes sowie leicht schaltbares Sechsganggetriebe und im oberen Drittel ihres Drehzahlbandes echt Feuer. Ihr stabiles Fahrwerk lenkt trotz des hohen Schwerpunkts weich und willig ein, die Federelemente sind angenehm straff abgestimmt. Hinter der gut geformten Verkleidung warten zwei absolut langstreckentaugliche Sitzplätze, die Ausstattung entspricht dem gehobenen Preis. Auf Schotter behindern das enorme Gewicht und der hohe Schwerpunkt.

Technische Daten Moto Guzzi Stelvio (k.A.)
Modelljahr 2008
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 77,0 kW ( 104,7 PS ) bei 7000 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 155 mm
Reifen 110/80 ZR 19 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1535 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 125 mm
Leergewicht vollgetankt 240 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2008

Mit der Stelvio will Moto Guzzi laut eigener Aussage eine neue Referenz in der Kategorie Maxi-Enduro schaffen. Nun wird das BMW nicht gleich in Angst und Schrecken versetzen, denn schließlich baut der italienische Hersteller im ganzen Jahr nicht mal 10000 Motorräder, während die Münchener allein von der GS mehr als 30000 Stück verticken. Aber ordentlich angestrengt haben sich die Guzzi-Entwickler allemal. Schon optisch legt die Stelvio – der italienische Name des Stilfser Jochs – mit ihrem superdicken Alu-Auspuff und der angriffslustigen Front einen starken Auftritt hin. Und der reißt bei der Motorisierung keineswegs ab, denn Guzzi spendierte der Reiseenduro den brandneuen V2-Vierventiler des Hauses mit 110 PS. Er fungiert als tragendes Element, weshalb sich der neu entwickelte Rahmen auf wenige Rohre beschränken kann. Die Sitzbank lässt sich ebenso wie der Windschild in der Höhe verstellen, für den lässigen Reisekomfort bietet die Stelvio ein kleines Ablagefach im pyramidenförmigen 18-Liter-Tank, zudem gibt es auf Wunsch ABS. Und ein wartungsarmer Kardan gehört bei Guzzi ohnehin dazu.

Technische Daten Moto Guzzi Stelvio (k.A.)
Modelljahr 2008
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 95,0 / 81,2 mm
Hubraum 1151 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 77,0 kW ( 104,7 PS ) bei 7000 /min
Max. Drehmoment 108 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 155 mm
Reifen 110/80 ZR 19 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 282 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1535 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 125 mm
Leergewicht vollgetankt 240 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige