Moto3: Kiefer Racing braucht einen neuen Fahrer Florian Alt kann nicht mehr Moto3 fahren

Der Florian Alt wird in der nächsten Saison nicht für Kiefer Racing in der Moto3-WM an den Start gehen. Aufgrund seiner Körpergröße von momentan 184 cm ist man leider gezwungen, 2014 von einem Start in der Moto3-Klasse abzusehen.

Foto: 2snap

Florian Alt, derzeit 17 Jahre, st im vergangenen Jahr um ca. 12 cm gewachsen. Das Wachstum wird laut ärztlichem Gutachten auch in nächster Zeit anhalten. Daher führte das Team Kiefer Racing seit dem Moto3-Rennen in Misano mit Florian und dessen Vater intensive Gespräche und diskutierte Florians motorsportliche Zukunft. Beide Seiten, die Familie Alt und Kiefer Racing, haben sich jetzt schweren Herzens dazu entschlossen, von der Moto3-Klasse Abstand zu nehmen.

Zur weiteren motorsportlichen Zukunft von Florian ist derzeit noch nichts Genaues zu sagen. Aber man ist guter Dinge, die passende Klasse und Meisterschaft für Florian zu finden.

Teammanager Stefan Kiefer kommentiert die Entwicklung so: „So eine traurige und negative Nachricht mussten wir noch nie mitteilen. Es muss für Florian unerträglich sein, einzusehen, dass er der Moto3-GP-Klasse den Rücken zukehren muss. Florian hat im Alter von 5 Jahren begonnen, Motorradrennen zu bestreiten, alle Klassen durchlaufen, eigentlich jede Nachwuchsmeisterschaft gewonnen, wurde 2012 internationaler deutscher Meister sowie Red Bull Rookies Sieger. Er hat sein Leben lang darauf hingearbeitet, WM zu fahren - und nun diese Nachricht. Aber gegen körperliche und genetische Eigenschaften eines Menschen ist man halt nahezu machtlos. Es tut uns allen unendlich leid für Flo - und hier spreche ich für das ganze Team -, dass er so seinen Rücktritt aus der Moto3-WM verkünden muss. Dennoch werden wir die letzten 4 Rennen professionell und so gut wie möglich ohne Druck zu Ende fahren."

Bilder und mehr Informationen auf www.kiefer-racing.com

Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote