MotoGP 2010: Virtuelles Motegi-Rennen im Internet @TwitGP: Japan-GP findet auf Twitter statt

Die Aschewolke hat den europäischen Flugverkehr lahm gelegt und der Grand Prix von Japan wurde kurzerhand auf Oktober verschoben. Deshalb tragen Fans dieses Wochenende den sogenannten TwitGP über den Online-Dienst Twitter aus.

Anzeige
Foto: TwitGP
Es klingt zunächst nach einem Scherz: Auf Twitter soll ein virtueller Grand Prix als Motegi-Ersatz ausgetragen werden. Und in der Tat: Im Grunde ist es nur ein großer Spaß, wenn an diesem Wochenende die Twittergemeinde dem @TwitGP folgt. Zahlreiche twitternde Größen des MotoGP-Zirkus unterstützen die Aktion. Dazu zählen unter anderem der Mechaniker von Valentino Rossi, Alex Briggs, das Fiat Yamaha Team, Jorge Lorenzo, Bradley Smith, die ehemalige BBC-MotoGP-Reporterin Suzi Perry, Kommentatoren von Eurosport, die Band The Prodigy und viele mehr. Innerhalb kürzester Zeit erreichte @TwitGP bereits über 4000 Follower (virtuelle Abonnenten) und es werden täglich mehr. Über das gesamte Rennwochenende (mit Training, Qualifying und Rennen) will TwitGP seine Follower mit Kurznachrichten (max. 140 Zeichen) und Bildern mit Informationen zu den virtuellen Fahrern und dem fiktiven Renngeschehen versorgen.

Sie nutzen Twitter und wollen rund um das Thema Motorrad nichts mehr verpassen? Dann werden Sie Follower von @MOTORRADonline
Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel