39 Bilder
MotoGP 2014 Barcelona: Atemberaubender Catalunya GP.

MotoGP 2014 Barcelona Rossi überragend, Pedrosa kämpferisch, Marquez siegt

Von Langeweile konnte man schon in Mugello und Le Mans beim besten Willen nicht sprechen. Und den MotoGP-Zuschauer freut’s: die spannenden Kämpfe werden fortgesetzt. Auch beim Catalunya GP gab es mehr als nur einen Moment, bei dem einem die Luft wegblieb.

Herrje, da kann man schon mal das Atmen vergessen! Was für ein Rennen! Marc Marquez startet aus der ersten Reihe, aber das erste Mal in dieser Saison nicht von der Pole. Die hat sein Teamkollege Dani Pedrosa, Jorge Lorenzo startet von P2. Dahinter Bradl vor Rossi und Aleix Espargaro.

Pedrosa kommt beim Start sehr gut weg, Lorenzo allerdings auch. Bereits in der ersten Kurve setzt sich der Yamaha-Pilot an die Spitze des Felds; dahinter: Pedrosa, Rossi, Marquez, Bradl. Nur wenige Kurven später zieht Rossi an Pedrosa vorbei und die beiden Werks-Yamahas führen das noch dicht beieinander liegende Feld an. Zu Beginn der zweiten Runde überholt Marquez seinen Teamkollegen und fährt auf P3.

Anzeige

Spannender Kampf zwischen Rossi und Lorenzo

In der vierten Runde überholt Rossi Lorenzo, was einen mehrfachen Wechsel an der Spitze nach sich zieht, bei dem sich beide Yamaha-Piloten einen spannenden Kampf liefern und Marquez ganz dicht hinter ihnen fährt. Wenige Sekunden später – Rossi führt das Feld an – setzt sich Marquez innen vor Lorenzo. Stefan Bradl auf P5 kann an den „fantastic four“ noch dran bleiben.

Auf Start/Ziel in die siebte Runde setzt sich Dani Pedrosa vor der ersten Kurve vor Lorenzo, der nicht zurückschlagen kann, während Marquez hinter Rossi noch keinen Angriff gestartet hat. In der neunten Runde knöpft sich Pedrosa dafür seinen Teamkollegen vor und liegt damit hinter Rossi auf P2. In Kurve 10 fährt Marquez mit einem aggressiven Manöver wieder innen vor Pedrosa; Lorenzo jagt der Führungsgruppe hinterher, Bradl verliert schon einige Runden vorher den Anschluss. Rückstand auf Lorenzo: 1,7 Sekunden. Rückstand auf Rossi, Marquez, Pedrosa: drei Sekunden.

Anzeige

Rossi im Sandwich, gelbe Flagge am Rand

Zu Beginn der 14. Runde startet Marquez seinen ersten Angriff gegen Rossi, muss sich aber vor der ersten Kurve hinter Rossi einreihen und wird extrem weit rausgetragen. Abseits der Strecke fährt er auf Asphalt weiter und reiht sich wieder hinter Pedrosa auf P3 ein. Das Manöver verschafft Rossi einen kleinen Freiraum. Drei Kurven später zieht Marquez an Pedrosa innen vorbei, der aufmachen muss. Und Rossi? Der fährt sein bestes Rennen der Saison!

Acht Runden vor Schluss klebt Marquez wieder an Rossis Hinterrad und setzt sich eine Runde später vor Turn1 innen vor Rossi. Die nächste Links-Rechts-Kombination nehmen die Hondas Rossi in die Mangel: Pedrosa fährt innen an Rossi vorbei auf P1, Marquez links außen auf P2. Und dann gehen Hände hoch: Sowohl Pedrosa als auch Marquez winken, drehen die Köpfe, lassen Rossi vorbei. Der weiß gar nicht wie ihm geschieht, fährt aber unbeeindruckt an die Spitze. Lorenzo hat dank dieses Manövers auch wieder Anschluss an die Gruppe bekommen. Die Kommentatoren schreien „It’s raining! It’s raining!“, aber nach dem Rennen ist auf einer Zeitlupe ein verschwommener gelber Fleck zu erkennen. Die Honda-Fahrer haben die gelbe Flagge gesehen und ausgezeichnet reagiert. Das Sandwich-Überholmanöver wurde bei gelb vollzogen, deshalb die Vorfahrt für Rossi.

Luft anhalten in den Honda-Boxen

Sechs Runden sind noch zu fahren. Marquez versucht es in der ersten Kurve außen, fährt anfangs der Rechts noch hinter Rossi, kann aber viel früher eine engere Linie fahren. Am Ende der ersten Rechts hat er Rossi innen überholt, legt das Bike um für die Links und bleibt auf P1. Rossi blockt Pedrosa um nicht auch P2 zu verlieren. Gelingt. Fünf Runden vor Ende greift Rossi nochmal an, aber Marquez verteidigt P1. Spätestens jetzt mussten sich einige Zuschauer daran erinnern: Atmen!

Ende Start/Ziel in die viertletzte Runde bremst Rossi extrem spät, will Marquez angreifen und kommt ins Schlingern, Pedrosa zieht innen an ihm vorbei.

Die letzte Runde wird eingeleitet durch die beiden Werks-Hondas, die Seite an Seite in die erste Rechts fahren – Pedrosa innen. Marquez kontert und setzt sich in der übernächsten Kurve wieder vor Pedrosa, dann Pedrosa wieder vor Marquez. Auch in der Box müssen sich beide Honda-Teams spätestens jetzt ans Luftholen erinnern. Ein Manöver folgt dem nächsten, die Honda-Piloten jagen sich im schnellen Wechsel. Atmen! In Kurve elf touchiert Pedrosa mit seinem Vorderreifen Marquez‘ Hinterreifen. Beide Bikes zucken, Pedrosa wird weit nach außen getragen, Marquez kann seine Linie halten. Und da kommt Rossi wieder ins Spiel, der durch das breite Tor fährt, das Pedrosa da aufgemacht hat.

Und so sieht Sekunden später der Zieleinlauf aus:

Grid Girls

MotoGP Ergebnisse

1. Marc Marquez
2. Valentino Rossi
3. Daniel Pedrosa
4. Jorge Lorenzo
5. Stefan Bradl
6. Aleix Espargaro
7. Pol Espargaro
8. Andrea Dovizioso
9. Andrea Iannone
10. Bradley Smith
11. Yonny Hernandez
12. Nicky Hayden
13. Scott Redding
14. Michele Pirro
15. Hiroshi Aoyama
16. Broc Parkes
17. Michael Laverty
18. Colin Edwards
19. Hector Barbera
20. Michel Fabrizio
21. Mike Di Meglio (17 Runden von 25)
22. Cal Crutchlow (10 Runden von 25)
23. Alvaro Bautista (3 Runden von 25)
24. Karel Abraham (1 Runden von 25)

Moto2 Ergebnisse

1. Esteve Rabat
2. Maverick Vinales
3. Johann Zarco
4. Mika Kallio
5. Thomas Lüthi
6. Mattia Pasini
7. Ricard Cardus
8. Axel Pons
9. Marcel Schrötter
10. Anthony West
11. Lorenzo Baldassarri
12. Julian Simon
13. Takaaki Nakagami
14. Dominique Aegerter
15. Louis Rossi
16. Josh Herrin
17. Román Ramos
18. Robin Mulhauser
19. Azlan Shah
20. Nicolas Terol
21. Franco Morbidelli
22. Gino Rea
23. Tetsuta Nagashima
24. Thitipong Warokorn
25. Randy Krummenacher
26. Alex De Angelis (19 von 23 Runden)
27. Xavier Simeon (17 von 23 Runden)
28. Jordi Torres (16 von 23 Runden)
29. Luis Salom (2 von 23 Runden)
30. Jonas Folger (2 von 23 Runden)
31. Sandro Cortese (1 von 23 Runden)
32. Hafizh Syahrin (1 von 23 Runden)
33. Sam Lowes (0 von 23 Runden)
34. Simone Corsi (0 von 23 Runden)

Moto3 Ergebnisse

1. Alex Marquez
2. Enea Bastianini
3. Efren Vazquez
4. Jack Miller
5. Romano Fenati
6. Brad Binder
7. Isaac Vinales
8. Niklas Ajo
9. John McPhee
10. Francesco Bagnaia
11. Alexis Masbou
12. Miguel Oliveira
13. Alessandro Tonucci
14. Karel Hanika
15. Jakub Kornfeil
16. Zulfahmi Khairuddin
17. Danny Kent
18. Arthur Sissis
19. Philipp Öttl
20. Luca Grünwald
21. Matteo Ferrari
22. Gabriel Rodrigo
23. Eric Granado
24. Bryan Schouten
25. Livio Loi
26. Scott Deroue
27. Jules Danilo
28. Juan Francisco Guevara
29. Andrea Locatelli
30. Ana Carrasco
31. Gabriel Ramos
32. Alex Rins
33. Hafig Azmi
34. Maria Herrera
35. Niccolo Antonelli

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel