36 Bilder
MotoGP-Termine: 15. - 17. Juni - Sachsenring (www.sachsenring-gp.de) | 24.–26. Juni - Assen/NL (www.ttcircuit.com) | 12.–14. August - Spielberg/A (www.projekt-spielberg.com) | 19.–21. August - Brünn/CZ (www.automotodrombrno.cz).

MotoGP am Sachsenring gesichert Verträge für 5 Jahre

Für die nächsten fünf Jahre steht der Sachsenring nun endgültig weiter als Austragungsort des Großen Preises von Deutschland fest. Fristgerecht zum 11. August haben die Sachsenring-Management GmbH und der ADAC ihre Unterschriften dazu aufs Papier gesetzt.

2017 wird zum 20. Mal der Motorrad-Grand-Prix auf der Strecke bei Chemnitz gastieren wird – in der Nach-Wende-Zeit. Denn der Sachsenring ist viel älter, wird kommendes Jahr sein 90-jähriges Bestehen als Rennstrecke feiern.

Diskussionen hatte es in der Vergangenheit vor allem um die Wirtschaftlichkeit des Grand Prix in Sachsen gegeben. So hatte die Dorna als Vermarkter und der ADAC indirekt geklagt, dass anderswo mehr Geld zu verdienen sei. Doch das soll in Zukunft besser werden. Dazu Wolfgang Streubel, Geschäftsführer der ausrichtenden Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH SRM: „Wir werden nahezu alle Leistungen für die nächsten fünf Jahre neu ausschreiben. Tribünen, Logistik, Catering - das sind die großen Posten, wo am meisten Geld aufgewendet wird und die größten Einsparpotenziale möglich sind. Wenn wir das durch haben, werden wir versuchen, mit allen Beteiligten Fünf-Jahres Verträge zu machen. Für die Auftragnehmer hat das den Vorteil der Planungssicherheit, und für uns, dass wir uns von den Partnern entsprechende Rabatte erhoffen.“

Um bei der Sparkasse Chemnitz die notwendigen Bürgschaften für den Grand Prix loseisen zu können, war das Stammkapital der SRM GmbH zuvor auf 395.000 Euro verdoppelt worden. „Die Vertragskonstellation ist so, dass wir überlappend eine Vertragsbürgschaft leisten und de facto die doppelte Sicherungssumme zu Verfügung stellen müssen. Ich gehe davon aus, dass die Stammkapitalerhöhung die Sache banktechnisch einfacher gestaltet, als wenn wir mit der alten Summen ins Rennen gegangen wären“, so Streubel.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel