24 Bilder
Ducati Corse präsentierte sein MotoGP-Team 2014: Andrea Dovizioso und Cal Crutchlow werden auf der Ducati Desmosedici GP14 um Siege und die WM-Krone kämpfen.

Präsentation Ducati Corse MotoGP-Team Bologna, Ingolstadt, München

Ducati Corse präsentierte sein MotoGP-Team 2014: Andrea Dovizioso und Cal Crutchlow werden auf der Ducati Desmosedici GP14 um Siege und die WM-Krone kämpfen. Teamchef ist der erfahrene Luigi Dall'Igna.

Im Rahmen der Bilanzpressekonferenz des neuen Ducati-Eigners Audi wurde Mitte März das MotoGP-Team für die Saison 2014 präsentiert.

Top-Fahrer des Teams ist der 27-jährige Italiener Andrea Dovizioso. In der Saison 2004 holte er den 125er-WM-Titel, 2007 war  er Zweiter der 250er-WM. Nach MotoGP-Einsätzen für Honda und Yamaha startete er in der zurückliegenden Saison für Ducati und wurde Achter der Endwertung. Er startete bislang in 204 Grand Prix, wovon er zehn gewann.

Cal Crutchlow geht in in seine vierte MotoGP-Saison. Der 28-jährige Engländer war in der vergangenen Saison, in der er für Yamaha startete, Gesamt-Fünfter. 2009 holte er den Supersport-WM-Titel, 2006 war er Champion in der Britischen Supersport-Meisterschaft. In seinen bisher 52 GPs konnte er noch keinen Sieg einfahren, startete aber immerhin schon zweimal von der Pole Position und stand sechsmal auf dem Podium.

Anzeige
Foto: Ducati
Ducati Corse präsentierte sein MotoGP-Team 2014: Andrea Dovizioso und Cal Crutchlow werden auf der Ducati Desmosedici GP14 um Siege und die WM-Krone kämpfen.
Ducati Corse präsentierte sein MotoGP-Team 2014: Andrea Dovizioso und Cal Crutchlow werden auf der Ducati Desmosedici GP14 um Siege und die WM-Krone kämpfen.

Technische Daten Ducati Desmosedici GP14

Das Einsatzgerät von Cal Crutchlow und Andrea Dovizioso ist die Ducati Desmosedici GP14.

Motor: Flüssigkeitsgekühlter 90-Grad-V4-Viertakt-Motor, je zwei obenliegende Nockenwellen, vier Ventile pro Zylinder, Desmodromik, 1000 cm³

Gemischaufbereitung: Elektronische Einspritzung von Magneti Marelli, je zwei Einspritzdüsen in jedem der vier Drosselklappenkörper, jeweils oberhalb und unterhalb der Drosselklappen, Drive-by-wire

Kraftübertragung: DST-Getriebe ("Ducati Seamless Transmission"), DID-Kette

Fahrwerk/Bremsen: Aluminium-Rahmen, 48-mm-Upside-down-Gabel vorn, Öhlins-Federbein hinten, 16,5-Zoll-Räder vorn und hinten, zwei 320-mm-Carbon-Bremsscheiben (340 mm für Motegi) mit Vierkolben-Festsätteln vorn, eine Bremsscheibe aus Edelstahl mit Zweikolben-Festsattel hinten

Leistungsdaten: Nennleistung über 235 PS, Höchstgeschwindigkeit über 330 km/h, Trockengewicht 160 kg

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel