Auspufftest Suzuki GSX-R 1000

Ton-Korrektur

Fauchend. Wild. So klingt eine Suzuki GSX-R 1000. Gehört auch zum guten Ton einer reinrassigen Sportmaschine. Mit welcher Musik spielen Nachrüst-Schalldämpfer dagegen an?

Foto: fact
Zubehör-auspuffanlagen für die Suzuki GSX-R 1000
Zubehör-auspuffanlagen für die Suzuki GSX-R 1000
Ein perfektes Motorrad kann zum
Problem werden. Für diejenigen, die immer gerne etwas verbessern möchten. Stehen diese Menschen vor einer Suzuki GSX-R 1000 ab Baujahr 2003, rätseln sie: Was ist verbesserungswürdig? Hah, was gefunden: der recht klobige Schalldämpfer! Schlanker soll er sein, zierlicher, wie es sich für eine Sportlerin ziemt. Natürlich muss der neue Topf so wild klingen
wie das fauchende Original und dennoch
die gültigen Geräuschbestimmungen erfüllen. Leistungs- und Drehmomenteinbußen werden nicht akzeptiert. Werkstoff Titan wird gerne genommen, schließlich ist das die Vorgabe der Serie.
Mit diesem Pflichtenpapier in der Hand sah sich MOTORRAD nach passenden Angeboten um. Nach Schalldämpfern, die, wie das Original, einfach mit vier Schrauben angeflanscht werden. In Werbebroschüren-Deutsch heißt das »bolt-on« oder »screw-on«, im Gegensatz zu »slip-on«, wo der Endtopf auf ein mitgeliefertes Verbindungsrohr aufgesteckt und dann mit Haltefedern
fixiert wird. Schwierigkeit dabei: Das
Original-Sammlerrohr mit integrierter Auspuffwalze, die unter anderem für die
Einhaltung der Geräuschwerte zuständig ist, würde entfallen. Die Einhaltung der Grenzwerte wäre somit illusorisch. Folglich kommt nur ein »bolt-on«-Dämpfer in Frage.
Alle getesteten Schalldämpfer zum
Anflanschen ließen sich ohne besonderen technischen Sachverstand mit üblichem Werkzeug montieren. Bei einigen Exemplaren muss die Befestigungsschelle mit Schutzgummis unterlegt werden, was
zu einer sehr fummeligen Angelegenheit werden kann. Besser sind vorgeformte Karbonschellen wie bei Akrapovic oder
Arrow. Noch besser: ein passgenaues Halterungsblech, wie es auch das Original aufweist. Das wirkt eleganter und wertiger.
Leichte und zierliche Schalldämpfer sind der Akrapovic, BSM und LeoVince
sowie der preisgünstige Götz, den es jedoch nur als Karbon-Version gibt. PS- und Newtonmeter-Sucher finden bei Bos, BSM und Micron ihr Glück. Etwas schwachbrüstig bei hohen Drehzahlen auf dem Prüfstand sind die Kandidaten von Arrow, Götz und Mivv, was für den Straßenbetrieb
jedoch irrelevant sein dürfte. Das Design ist Geschmackssache. Ebenso wie der Sound. Freilich nur, was dessen subjektive Bewertung angeht. Denn bei der objektiven Geräuschmessung gibt es keine
Diskussion über den richtigen Ton.
Die vorgeschriebenen Grenzwerte sind in den Papieren eingetragen: 93 dB (A) Standgeräusch und 78 dB (A) Fahrgeräusch. Das gemessene Original lag
mit 80 dB (A) Fahrgeräusch darüber und wäre durch eine offizielle Homologationsprüfung durchgefallen. MOTORRAD nahm die 80 dB (A) des Serienschalldämpfers dennoch als Referenz zur Messung der Nachrüst-Endtöpfe. Ergebnis: Während das Standgeräusch von fast allen Schalldämpfern bei einer Polizeikontrolle durchgehen würde (Toleranz fünf dB), lag nur
der Mivv unter dem Referenzwert für
das Fahrgeräusch. Kein Schalldämpfer
erreicht die vorgeschriebenen Werte. Echte Perfektionisten schütteln da nur mit
dem Kopf.
Anzeige

Laser Hotcam

Anbieter: So Products, Telefon: 05924/7836-0
Internet: www.so-products.com; Preis: 579 Euro
Standgeräusch: 91 dB (A); Fahrgeräusch: 80 dB (A)
Bemerkungen: Der Laser Hotcam ist mit 585 Millimetern ein wenig
länger als das Original, wirkt jedoch aufgrund seiner triovalen Form sehr schlank und leicht. Dazu ein blechern-fauchender Sound. Die supersportliche Anmutung schlägt sich indes nicht in gesteigerten Leistungs- und Drehmomentwerten nieder, hier liegt der Schalldämpfer auf dem Niveau der Serie.
Besonderheiten: sehr gute Verarbeitung. Stimmig dazu ist das geschraubte, passgenaue Halterungsblech. Ausgeprägte Trioval-Form.
Auch mit Kat erhältlich.
Fazit: sauber verarbeiteter Auspuff mit extravaganter Optik.
Vergleichsweise hoher Preis, aber auch hohe Fertigungsqualität.

Hurric Race 1

Anbieter: Fechter Drive, Telefon: 07023/9523-0
Internet: www.fechter.de; Preis: 319 Euro
Standgeräusch: 93 dB (A); Fahrgeräusch: 81 dB (A)
(Referenzwert überschritten)
Bemerkungen: Mit 3,2 Kilo ziemlich schwer, der Karbon-Look lässt eigentlich weniger Gewicht vermuten. Der heiser-fauchende Klang wirkt
da schon sportlicher. In Leistung und Drehmoment unterscheidet sich der Hurric nur marginal vom Original. Die Edelstahl-Endkappen wirken nicht besonders hochwertig.
Besonderheiten: Der Flansch ist nicht maßhaltig, aber gut bei der Montage sind die Innensechskant-Schrauben und das angeschraubte,
passgenaue Halterungsblech.
Fazit: Der Schalldämpfer zählt zum unteren Preissegment,
wirkt dafür aber noch recht ordentlich verarbeitet.

Götz Carbon

Anbieter: Götz GmbH, Telefon: 07476/933150
Internet: www.goetz-motorsport.de; Preis: 299 Euro
Standgeräusch: 93 dB (A); Fahrgeräusch: 81 dB (A)
(Referenzwert überschritten)
Bemerkungen: Geringe Spitzenleistung von nur 154 PS. Kein Problem im normalen Straßenbetrieb, denn erst ab 10000/min lässt die Power nach. Leistung und Drehmoment entfalten sich homogen. Mit nur 1,76 Kilogramm der leichteste und auch kürzeste (515 Millimeter) Schalldämpfer im Test.
Besonderheiten: Die Halteschelle mit fummelig zu montierenden Schutzgummis, die Schweißnaht an der Endkappe, die Muttern zum Anflanschen – alles wirkt sehr billig. Verarbeitungsfetischisten gruseln sich.
Fazit: No-Name-Schalldämpfer mit dumpf-fauchendem Sound.
Die Mitbewerber im Test sind besser verarbeitet, dafür sind beim Götz
Preis und Gewicht konkurrenzlos niedrig.

Devil Magnum Carbon

Anbieter: Bike Side, Telefon: 07245/108823
Internet: www.bikeside.de; Preis: 459 Euro
Standgeräusch: 97 dB (A); Fahrgeräusch: 81 dB (A)
(Referenzwert überschritten)
Bemerkungen: Den Magnum gibt es in einer günstigeren Edelstahl-
und der getesteten Karbon-Version. Lautes Standgeräusch. Das Fahrgeräusch liegt über dem des Referenz-Schalldämpfers. Leistung
und Drehmoment entfalten sich einen Tick besser als beim Original. Blechern-fauchender Sound.
Besonderheiten: Innensechskant-Schrauben erleichtern das Anflanschen. Negativ: Die Halteschelle ist nur sehr schwer zu montieren und wirkt billig.
Fazit: relativ lauter Auspuff, der optisch aufgrund des Karbon-Mantels sehr sportlich daherkommt, aber insgesamt nicht besonders hochwertig wirkt.

BSM Future Extrem Titan

Anbieter: BSM Auspuffanlagen, Telefon: 06126/6036
Internet: www.bsm-auspuff.de; Preis: 399 Euro
Standgeräusch: 94 dB (A); Fahrgeräusch: 82 dB (A)
(Referenzwert überschritten)
Bemerkungen: zusammen mit Bos der Auspuff mit der höchsten Leistung (162 PS) im Testfeld. Vorbildlicher Drehmomentverlauf. Dazu ein kerniger Klang. Das gefällt, auch wenn die Geräuschgrenzwerte eindeutig überschritten werden. Mit 2,3 Kilogramm Gesamtgewicht spart man immerhin ein Kilo gegenüber dem Original ein.
Besonderheiten: passgenauer Flansch. Die Schelle mit Schutzgummi und geschraubtem Halterungsblech passt nicht ganz zum ansonsten
sehr wertigen Erscheinungsbild. Für 89 Euro Aufpreis auch mit Kat.
Fazit: kompakter, gut verarbeiteter Schalldämpfer in Rundform.
Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Bos Titan

Anbieter: Bos Auspuff GmbH, Telefon: 05941/4793
Internet: www.bosauspuff.de; Preis: 429 Euro
Standgeräusch: 91 dB (A); Fahrgeräusch: 81 dB (A)
(Referenzwert überschritten)
Bemerkungen: sehr homogene Leistungs- und Drehmomententfaltung. Hohe Leistungsausbeute, allerdings erst über 11000/min, die, wenn überhaupt, nur auf der Rennstrecke zum Tragen kommt. Verhaltener, unauffälliger Klang, das Fahrgeräusch überschreitet aber den Referenzwert. Fein gefertigte Endkappe aus poliertem Edelstahl. Relativ langer Schalldämpfer.
Besonderheiten: verschraubtes Halterungsblech statt Halteschelle. Innensechskant-Schrauben zum Anflanschen erleichtern die Montage.
Fazit: wertiger Schalldämpfer zu einem fairen Preis, der in der
Qualität dem Original in nichts nachsteht.

Sebring Twister

Anbieter: Sebring Vertriebs GmbH, Telefon: 07731/9067-70
Internet: www.sebring.biz; Preis: 434 Euro
Standgeräusch: 97 dB (A); Fahrgeräusch: 80 dB (A)
Bemerkungen: Das Standgeräusch bewegt sich im Grenzbereich,
im Fahrbetrieb liegt die Lautstärke des Twisters etwa auf der Höhe des Originals. In Leistung und Drehmoment übertrifft das Nachrüstteil die
Serie in allen Lebenslagen. Kerniger, dumpfer Sound.
Besonderheiten: Mit 525 Millimetern, also fünf Zentimeter weniger
als die Serie, geriet der Sebring erfreulich kurz. Die geschraubte Halterung unterstreicht das insgesamt sehr dezente Auftreten. Der Titan-Mantel kann bei Beschädigungen einzeln ausgewechselt werden.
Fazit: nicht gerade leichter, aber hochwertiger Schalldämpfer mit
tadellosen Drehmoment- und Leistungswerten zum angemessenen Preis.

Remus Revolution

Anbieter: Phoenix-Motorrad-Tuning, Telefon: 0241/5688-222
Internet: www.phoenix-motorrad.de; Preis: 445 Euro
Standgeräusch: 95 dB (A); Fahrgeräusch: 81 dB (A)
(Referenzwert überschritten)
Bemerkungen: schön verarbeiteter Schalldämpfer mit guten
Leistungs- und Drehmomentwerten. Die ebenfalls getestete Kat-Version hatte vergleichbare Messwerte, die Spitzenleistung lag sogar geringfügig höher. Dumpf-fauchender Klang, jedoch ein wenig zu laut.
Besonderheiten: Die triovale Form lässt den sehr kompakten Revolution schlank erscheinen. Montagefreundliches, geschraubtes Halterungsblech. Geprägtes Firmenlogo und Schriftzug auf der
Titan-Endkappe als liebevolles Detail.
Fazit: Der Remus ist aufgrund der soliden Fertigung sowie
ordentlicher Leistungs- und Drehmomentwerte sein Geld wert.

Nikko SSP NX

Anbieter: Team Métisse GmbH, Telefon: 07191/302030
Internet: www.metisse.de; Preis: 442 Euro
Standgeräusch: 96 dB (A); Fahrgeräusch: 81 dB (A)
(Referenzwert überschritten)
Bemerkungen: Der SSP NX war kurzfristig nur in Alu lieferbar, als
baugleicher Schalldämpfer mit Titan-Mantel schlägt er mit 579 Euro zu Buche. Der getestete Alu-Endtopf ist mit 3,44 Kilo recht schwer. Vorbildlicher Verlauf von Leistung und Drehmoment. Beides bewegt sich auf Serienniveau. Sehr kerniger, dumpfer Sound.
Besonderheiten: mit 530 Millimetern recht kurz, insgesamt aber
sehr voluminös. Ordentlich verarbeitet. Dicke Ummantelung, spärliche Halteschelle mit fummelig zu montierendem Schutzgummi.
Fazit: Der Schalldämpfer wirkt sehr wuchtig. Soundmäßig gibt es
nichts zu meckern.

Mivv Oval Titanium EG

Anbieter: Euromoto GmbH, Telefon: 02938/972270
Internet: www.euromoto-gmbh.de; Preis: 349 Euro
Standgeräusch: 90 dB (A); Fahrgeräusch: 79 dB (A)
Bemerkungen: ein Leisetreter. Auch wenn die Angabe im Kfz-Schein
beim Fahrgeräusch leicht verfehlt wurde, liegt der Mivv unter dem Referenzwert des Suzuki-Schalldämpfers. Der Klang ist dem Original sehr ähnlich. Ebenso der Drehmomentverlauf inklusive eines kleinen Durchhängers bei 7000/min, nur die Leistung fällt ab 10000/min gegenüber der Serie ab.
Besonderheiten: Das Schutzgummi auf die sehr billig erscheinende Halteschelle aufzubringen ist nervig. Die gesamte Verarbeitung wirkt ein wenig nachlässig.
Fazit: Die Geräuschwerte und der niedrige Preis sind nachahmenswert. Ansonsten wäre eine höhere Fertigungsqualität wünschenswert.

Micron Delta

Anbieter: Micron Systems, Telefon: 0911/93674-0
Internet: www.micronsystems.de; Preis: 439 Euro
Standgeräusch: 94 dB (A); Fahrgeräusch: 84 dB (A)
(Referenzwert weit überschritten)
Bemerkungen: In Sachen Leistung und Drehmoment liegt der Delta
im vorderen Bereich des Testfelds. Beim Fahrgeräusch rangiert er sogar ganz vorn, allerdings im negativen Sinn. Mit 84 dB (A) kann er zwar einen Spitzenwert für sich verbuchen, fällt deswegen aber glatt durch. Eindeutig zu laut. Im Stand sind die Messwerte wiederum im grünen Bereich. Aggressiv-fauchender Klang.
Besonderheiten: mit 590 Millimetern deutlich länger als der Serien-Endtopf. Macht insgesamt einen soliden Eindruck, nur die Halteschelle wirkt billig.
Fazit: voluminöser, ordentlich gefertigter Schalldämpfer, dessen Fahrgeräusch weit jenseits der gesetzlichen Vorgaben liegt.

Leovince Evolution 2

Anbieter: MCA Service, Telefon: 05139/894906
Internet: www.mcapartner.de; Preis: 429 Euro
Standgeräusch: 98 dB (A); Fahrgeräusch: 83 dB (A)
(Referenzwert weit überschritten)
Bemerkungen: Der heiser-fauchende Klang erfreut zwar, doch das Fahrgeräusch überschreitet den Referenzwert deutlich, die Angabe im
Kfz-Schein sogar um fünf Dezibel. Auch das Standgeräusch liegt hart
an der Grenze und könnte bei einer Polizeikontrolle Probleme bereiten.
Sehr homogener Drehmomentverlauf. Gute Leistungsausbeute, die Werte liegen knapp über der Serie. Geringes Gewicht (2,46 kg).
Besonderheiten: äußerst saubere Schweißnaht am Endstück.
Billige Halteschelle, die den edlen Eindruck ein wenig trübt.
Fazit: sehr zierlicher, leichter und edel anmutender Endtopf zu einem
akzeptablen Preis. Die Geräuschemission ist hingegen nicht vertretbar.

Arrow Race-Tech Titanium Approved

Anbieter: Alpha Technik, Telefon: 08036/300720
Internet: www.alphatechnik.de; Preis: 525 Euro
Standgeräusch: 90 dB (A); Fahrgeräusch: 80 dB (A)
Bemerkungen: Das Fahrgeräusch klingt dezent, überschreitet dennoch die Vorgaben. Mit 90 statt der vorgeschriebenen 93 dB (A) unterbietet
der Arrow den Grenzwert im Stand. Im mittleren Drehzahlbereich liegt er
in Leistung und Drehmoment knapp unter dem Original. Ein deutlicher Leistungsabfall ist erst ab 11000/min zu verzeichnen.
Besonderheiten: auffällig gut verarbeitet, besonders die
Schweißnähte am Endstück. Passgenaue, vorgeformte Karbon-
Halteschelle. Rhombische Oval-Form.
Fazit: solider, leichter Schalldämpfer mit hoher Fertigungsqualität,
der in der Spitzenleistung leicht gegenüber dem Testfeld abfällt.
Das dürfte im normalen Straßenbetrieb aber kaum spürbar sein.

Akrapovic Titan Bolt-On

Anbieter: Jamparts, Telefon: 07150/970565
Internet: www.akrapovic.de; Preis: 517 Euro
Standgeräusch: 92 dB (A); Fahrgeräusch: 80 dB (A)
Bemerkungen: klasse verarbeiteter, leichter Schalldämpfer mit
tadellosem Drehmoment- und Leistungsverlauf. Die vorgeformte Karbon-Halterungsschelle passt genauso perfekt wie der »bolt-on«-Flansch. Fahrgeräusch entspricht dem Referenzwert. Dumpfer, fauchender Sound.
Besonderheiten: sehr ansehnliche, aus dem Vollen gefräste Flanschkappe. Mantel und Endkappen sind aus Titan. Spezielles Schmiermittel
für die Schrauben im Lieferumfang.
Fazit: Der zierliche Schalldämpfer ist aufgrund der liebevollen Ver-
arbeitung seinen Preis von über 500 Euro wert. Auf den ersten Blick zu
erkennen: edles Titan als Werkstoff. Hinzu kommen gute Leistungs-
und Drehmomentwerte. Vorbildlich.

Suzuki Original

Original: Suzuki Deutschland, Telefon: 06251/5700-0
Internet: www.suzuki.de; Preis: 616,55 Euro
Standgeräusch: 91 dB (A); Fahrgeräusch: 80 dB (A) (Referenzwert)
Bemerkungen: Das Fahrgeräusch war mit 80 dB (A) zwei Dezibel
lauter als in den Papieren eingetragen. Die Toleranzgrenze wurde leicht überschritten, sodass der Schalldämpfer zwar als Referenz für den
MOTORRAD-Auspufftest, nicht aber für eine Homologation von Nachrüst-Schalldämpfern herangezogen werden kann. Das gemessene Standge-
räusch lag mit 91 dB (A) zwei Dezibel unter dem vorgeschriebenen Wert.
Besonderheiten: Titan-Dämpfer mit Alu-Mantel, Endkappen
aus poliertem Edelstahl, vierloch-Flansch äußerst passgenau.
Fazit: sauber verarbeiteter, aber vergleichsweise teurer Schalldämpfer
mit aggressiv-sportlichem Sound.

Kat: Mit oder ohne?

Nur wenige Auspuff-Nachrüster bieten für die Suzuki GSX-R 1000 eine Kat-Variante an (siehe Tabelle), obwohl das Original mit Katalysator ausgestattet ist. Hintergrund: In Europa erfüllen die Hersteller die Euro-2-Norm auf unterschiedliche Weise, zum Teil sogar ohne Katalysator. Da das Zulassungsrecht Europaweit bislang nicht harmonisiert ist, bleibt es jedem Staat überlassen, wie er Veränderungen am Fahrzeug nach der Zulassung behandelt. Die Nachrüster handeln rechtens, wenn sie dementsprechend für die EU-Zulassung ihrer Schalldämpfer nur die für die Vergabe einer e-Nummer erforderlichen Geräusch- und Leistungsprüfungen absolvieren. Das Bundesverkehrsministerium setzt sich indes auf EU-Ebene dafür ein, dass künftig auch Motorräder mit Nachrüstteilen abgasgeprüft werden sollen. Bis ein verbindlicher Gesetzestext formuliert wird, kann allerdings noch
einige Zeit vergehen. Um die Wirksamkeit der Betriebserlaubnis des Kraftrads nicht zu gefährden, besteht schon jetzt die Möglichkeit, vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) für Nachrüstschalldämpfer eine nationale Allgemeine Betriebs-
erlaubnis (ABE) zu bekommen, welche die vorgesehene schadstoffmindernde Wirkung eines solchen Auspuffs bestätigt. Für eine Einzelperson würde so ein Gutachten jedoch den finanziellen Rahmen sprengen, und auch die Anbieter von Nachrüstteilen wollen verständlicherweise nicht mehr Geld als nötig für eine Zulassung ausgeben. Trotzdem sollte man als Kunde nachfragen, ob ein entsprechendes Gutachten eventuell vorliegt. MOTORRAD hat bei den gemessenen Anlagen von Remus und Sebring kaum einen Unterschied bei Geräusch und Leistung von Schalldämpfern mit Kat gegenüber denen ohne Kat feststellen können. Das spricht zunächst für den Kauf der Kat-Version, sofern im Angebot. Oder besser: Es spricht nichts dagegen. Eine Abgasmessung wurde jedoch nicht durchgeführt. Über die schadstoffmindernde Wirkung eines Nachrüst-Kats können also keine Aussagen getroffen
werden. MOTORRAD bleibt aber dran an
der Materie. In einer der nächsten Ausgaben
werden wir außerdem die undurchsichtige Gesetzeslage näher beleuchten. Denn das Thema Kat ist seit der Einführung der Euro-Norm brandheiß und wird es auch in Zukunft bleiben.

DB-Eater

Mit dem Entfernen eines geräuschmindernden Einsatzes (dB-Eater) aus dem Schalldämpfer erlischt die Betriebserlaubnis. Illegales Fahren also
im öffentlichen Straßenverkehr, auf der Rennstrecke erlaubt. Die Hersteller müssen aber ihre Schalldämpfer mit EG-Betriebserlaubnis so fertigen, etwa durch Vernieten oder Verschweißen, dass der Einsatz mit normalem Werkzeug nicht herausnehmbar ist. Beim Schalldämpfer von Akrapovic haben wir die Verplombung gelöst und ohne dB-Eater gemessen. Ergebnis: 161,8 statt 160 PS. Ein
minimaler Leistungsgewinn, der innerhalb der Messtoleranz liegt. Weniger zu vernachlässigen ist der Geräuschzuwachs. Das Standgeräusch überschreitet mit 100 dB (A) den in den Fahrzeugpapieren angebenen Wert um sieben Dezibel. Das Fahrgeräusch ist mit 84 dB (A) ebenfalls viel zu hoch. Mit dB-Eater liegen die Geräuschmesswerte des Auspuffs im grünen Bereich. Fazit: Der Ausbau des Einsatzes erzeugt viel Lärm um nichts.

Shark Competition DSS Titan

Anbieter: Fechter Drive, Telefon: 07023/9523-0
Internet: www.fechter.de; Preis: 409 Euro
Standgeräusch: 94 dB (A); Fahrgeräusch: 81 dB (A)
(Referenzwert überschritten)
Bemerkungen: Für einen Titan-Schalldämpfer ist er eindeutig zu schwer, auch wenn das getestete Exemplar über einen Kat verfügt. Mit Katalysator steht der akurat gefertigte Auspuff dem Seriendämpfer in Leistung und Drehmoment um nichts nach, nur ein PS Spitzenleistung fehlt. Das kernige Fahrgeräusch ist jedoch ein wenig zu laut.
Besonderheiten: Innensechskant-Schrauben am Flansch und dezentes, passgenaues Halterungblech. Als Kat-Version erhältlich.
Fazit: Wer nicht jedes Gramm sparen muss, ist mit dem leicht
übergewichtigen Competition DSS als preisgünstige Alternative
zum Serienschalldämpfer gut bedient.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote