+++ Gewinnspiel beendet +++ Gehörschutz für Motorradfahrer

Kopf, Schultern, Ellenbogen, Knie, Hände und Füße mit geeigneter Schutzkleidung vor Verletzungen zu bewahren, hat sich weitgehend durchgesetzt. Alpine bietet eine Möglichkeit, sich darüber hinaus vor Gehörschäden zu schützen.

Anzeige

Bereits bei einer Geschwindigkeit von 120 km/h seien die Ohren eines Motorradfahrers einem Pegel von durchschnittlich 98 dB ausgesetzt, argumentiert der Hersteller. Dabei könne die Gefahr eines bleibenden Hörschadens entstehen. Motor- und Windgeräusche seien schädlich fürs Gehör, beeinträchtigten die Konzentration und sorgten nach längeren Fahrten häufig für ein unangenehmes Piepen in den Ohren.

Die Ohrstöpsel Alpine MotoSafe sollen diesen Nebenwirkungen des Motorradfahrens vorbeugen, indem sie Wind- und Motorgeräusche dämpfen. Der Kunststoff, aus dem die Stöpsel gefertigt sind, wird unter dem Einfluss der Körperwärme flexibel und passt sich der Form der Ohrmuschel an. Zum Lieferumfang gehören drei Stöpsel, eine strapazierfähige Tasche und zwei auswechselbare Filtersets: Die Filter sind nach Angaben des Herstellers so abgestimmt, das Gespräche und z. B. Ansagen des Navigationssystem noch ans Ohr durchdringen können.

Die Alpine MotoSafe sind in Motorrad-Fachgeschäften, bei Polo sowie online erhältlich.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote