Ausgekeilt (Archivversion)

Ausgekeilt

Jeb’s - da denkt der Mittdreißiger an den »Clay Regazzoni«. Der Inbegriff des Macho-Helms der 80er Jahre erlitt ein hartes Schicksal: Er scheiterte an der ECE-Norm, denn er rollte nicht. Ein normgerechter Helm muß rollen, der Jeb’s war ein Keil, und Keile rollen bekanntlich schwer. Nach zehn Jahren Entwicklungszeit gibt es mit dem 369 Mark (uni 339 Mark) teuren »Ironvent L 2« nun einen Jeb’s, der rollt und ECE hat. Der 1300 Gramm leichte Fiberglas/Kevlarhelm sieht so aus wie alle und ist bei der Firma Zaulig (Telefon 0 70 43/92 04 19) erhältlich.
Anzeige

Jeb´s-Helm »Ironvent L 2" (Archivversion) - Sackgedicht

Im legendären Tankrucksack-Test (MOTORRAD 10/1992) waren zehn von 20 Prüflingen wasserdicht. O-Ton Hein Gericke-Katalog 1996: »Der erste wasserdichte Tankrucksack auf dem Motorradmarkt.« Nun denn, immerhin können die vier Magnete des 239 Mark teuren »Hi Dry Tankrucksack« über Klettverschlüsse unterschiedlichen Tankformen angepaßt werden. Die Gepäckfächer sind zweiteilig, die Bedienungsanleitung ist laut Presse-Info sogar dreisprachig. Das Ding wurde vom Wasserdichtigkeits-Experten Ortlieb entwickelt und wird von Hein Gericke (Telefon 02 11/9 89 89) verkauft.

Jeb´s-Helm »Ironvent L 2" (Archivversion) - Aufrührer

Hosenträger sind ja eigentlich unheimlich revolutionär. Und Latzhosen gehören ja bekanntlich zum Mutigsten, mit dem man/frau so rumlaufen kann. Für die Verbindung aus beidem kann es daher nur einen Namen geben: »Rebell«. Das ist fast schon zu gewagt, und daher haben die Marketing-Strategen von Held (Telefon 0 83 21/6 64 60) ihrem 399 Mark teuren Rindlederteil auch vorsichtshalber den Zweitnamen »Artikel 515« gegeben. Das Farb- und Größenangebot der mit Suprotect gepolsterten Hose ist übrigens auch sehr rebellisch: Schwarz, 38 bis 44 für Damen und 46 bis 60 für Herren.

Artikel teilen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote