ausprobiert (Archivversion) Held-Handschuhe

l Held-Handschuhe
Zu den absoluten Topmodellen beim süddeutschen Handschuhhersteller Held, Telefon 08321/66460, gehört das Modell Krypton für 149,95 Euro. Die aus Känguruleder gefertigten Fingerlinge sind großflächig mit
Suprotect-Protektoren, Kevlar und Karbonschalen verstärkt und stehen in den Größen sieben bis zwölf zur Wahl.
Mehrere MOTORRAD-Tester sind
seit längerem mit den Rennhandschuhen unterwegs und konnten reichlich Erfahrungen sammeln. Die Krypton sind exzellent verarbeitet
und sitzen sicher und fest – dank stabilen Handgelenksriegels. Dessen Verstellbereich dürfte für schmale Handgelenke allerdings einen Tick enger ausfallen. Da die Handschuhe keine Membrane besitzen, sind sie nicht wasserdicht, färben aber selbst während längerer Regenfahrten nicht ab. Der leicht vorgekrümmte Schnitt sorgt in Verbindung mit dem weichen Känguruleder für eine gute Beweglichkeit und stets gefühlvolles Bedienen der Lenkerarmaturen. Im Neuzustand kann es im Bereich der Fingergelenke zwar kurzzeitig zu leichten Druckstellen kommen, doch nach dem Eintragen sitzen die Held-Handschuhe tadellos – sowohl an der Innenhand als auch
im Bereich der vielen Protektoren. Für den Sport- und Tourenbereich sind
die Krypton – zumindest bei trockenen Verhältnissen – sehr zu empfehlen.


-Urteil: sehr gut

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote