Ausstattung (Archivversion)

Viel Leder, wenig Textilbesatz, eine wasserfeste Klimamembrane, eine Schafthöhe von rund 30 Zentimetern: In diesem Rahmen bewegt sich das Gros der Testteilnehmer. Interessanter-weise versagten im Nässetest vor allem die Stiefel, in denen eine No-name- oder Eigenmarken-Membrane zum Einsatz kam. Stiefel mit wasser­-dichten Folien bekannter Hersteller (Gore-Tex, Sympatex) bestanden den Test hingegen ohne Ausfälle. Bei den eingearbeiteten Protektoren und Verstärkungen können manche Testteilnehmer zulegen. Besonders der Vanucci-Stiefel sollte im Zehen- und Fersenschutz optimiert werden. Auch bei den Reflektoren kann nachgebessert werden. Zudem ist Praxisnähe gefragt: So sitzen die Ref­-lektoren bei den Polo-Stiefeln an den Schaftenden und werden im Regelfall von den überm Schaft getragenen Hosenbeinen verdeckt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel