Der Silencer im Vergleich (Archivversion)

Im Vergleich mit gängigen Helmmodellen mußte der Silencer seine akustischen Qualitäten beweisen. Zwei MOTORRAD-Testfahrer machte bei Windstille auf dem Flughafengelände in Malmsheim die Probe, wobei mit einem unverkleideten Motorrad Testdurchläufe mit 100 und 150 km/h gefahren wurden. Hier die Testeindrücke in der Rangfolge ihrer akustischen Eigenschaften:Shoei Duotec: Schon bei 100 km/h brutal laut, bei 150 km/h auch auf kurzen Strecken nahezu unerträglich. Einer der lautesten Helme auf dem Markt.FM Force Ten: Bei 100 km/h schon deutlich leiser als der Duotec. Trotzdem relativ laut und lästig, da unruhiges und turbulentes Geräuschverhalten; bei 150 km/h etwa wie Shoei RF 700. Klingt durch den freien Kinnraum (ohne Spoiler) sehr offen, auch Motorgeräusche sind am deutlichsten hörbar.Shoei RF 700: Bei 100 km/h befriedigendes Geräuschverhalten, bei hohen Geschwindigkeiten zunehmend lauter.Dainese Ergon: Pegel bei 100 km/h ähnlich Shoei RF 700, bei Tempo 150 etwas weniger laut. Gleichmäßigeres Geräusch, daher angenehmerer Sound.Schuberth Profil: Bei 100 km/h subjektiv wenig Unterschied zu Dainese oder Shoei, bei 150 km/h jedoch nochmals leiser; im direkten Vergleich mit dem Silencer geringfügig, aber spürbar lauter. Reagiert deutlich auf Neigungsänderungen und Drehungen des Kopfes.Baehr Silencer: Schon bei 100 km/h leiser als alle anderen, bei 150 km/h erheblich leiser. Gleichmäßiges, helles Rauschen, am Visierrand links manchmal ganz leichtes Pfeifgeräusch. Wohltuend leise. Auch Motor- und Außengeräusche werden stark gedämpft, die Ohren aber nicht durch das Polster verschlossen

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote