Die ECE-Norm (Archivversion)

Eine ECE-Helmnorm existiert nun schon seit vielen Jahren, nach wie vor besteht aber kein Tragezwang für geprüfte Helme. Trotzdem hat die ECE-Norm viel Positives bewirkt. Der Sicherheits-Standard ist mittlerweile sehr hoch, wirklich schlechte Exemplare gibt es kaum. Seit dem letzten Helmtest 1995 hat sich einiges verändert, zur Zeit gilt die Version 22/04. Im Handel sind jedoch noch viele Helme mit dem alten 22/03-Prüf-Sticker, auch wenn die Hersteller seit Ende letzten Jahres nur noch nach 22/04 prüfen lassen können. Gegenüber der vorherigen Norm wurden die Bedingungen in einigen Punkten verschärft. Der vielkritisierte Zweitschlag viel weg. Gleichzeitig wurde die Aufprallgeschwindigkeit von 7 auf 7,5 m/s abgehoben, der zulässige Grenzwert für die Kopfbeschleunigung von 300 g auf 275 g herabgesetzt und zusätzlich zum Aufprall auf den flachen Amboß der Kantenschlag eingeführt. Alles zusammen eine deutlich höhere Beanspruchung, so daß fast alle älteren Helme modifiziert werden mußten. Hinzu kamen Vorschriften für die Visiere in bezug auf Kratzfestigkeit, Durchdringung und optischen Qualitäten. Alles in allem Argumente, beim Neukauf auf den Sticker zu achten. Ein Grund, von 22/03-geprüften Helmen zur warnen, ist das aber nicht.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote