Einkauftipps für Classic-Fans (Archivversion)

Wer auf der Suche nach dem authentischen Look ist, sollte auf moderne Technik nicht verzichten. Deshalb beim Kauf auf folgende Dinge achten.

Protektoren:
Bei vielen Jacken und Hosen, die auf alt getrimmt sind, werden anstelle CE-geprüfter Protektoren oftmals dünne Schaumpölsterchen eingesetzt, die bei einem Sturz keine Wirkung entfalten können. Eine Ausstattung, die nicht nachvollziehbar ist. Denn häufig lassen sich handelsübliche Protektoren ohne Probleme nachrüsten.

Helmnorm:
Alte Hüte haben auf alten Motorrädern nichts zu suchen. Die Auswahl an Integral- oder Jethelmen mit erstklassigem Retro-Design, die der aktuellen Helmnorm entsprechen, ist be-achtlich. Bei Fahrten ins europäische Ausland ist ohnehin das ECE-geprüfte Modell Pflicht. Ein Aufnäher am Helm informiert über die Homologation. Beginnt der mehrstellige Zahlencode mit einer „05“, ist der Helm nach der neuesten Fassung ECE 22.05 zugelassen.

Passform und Tragekomfort:
Wer schön sein will, muss leiden? Nicht beim Motorradfahren. Wichtig ist, dass auch die Klassik-Klamotte gut anliegt und bequem zu tragen ist. Protektoren müssen verrutschsicher positioniert sein, Jacke und Hose sollten sich über solide Reißverschlüsse verbinden lassen. Und auf den Klimakomfort achten: Bekleidungsstücke, in denen die Fahrt zur schweißtreibenden Tortour verkommt, sind bei aller Liebe zum Detail nicht mehr zeitgemäß.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote