Handschuhe, wasserdichte: Vergleichstest (Archivversion) Aufgeschnitten, reingeschaut - wo steckt denn die kleine Membran?

Ein Blick auf die durchgeschnitte Fingerkuppe zeigt: Dünn liegt die Klimamembran zwischen Außenhaut, Polster und Innenfutter. Ihre bekannteste Vertreterin heißt Gore-Tex, die aus Tetrafluorethylen, kurz Teflon genannt, besteht. Dessen mikroskopisch kleine Poren halten dicke Wassertropfen ab und lassen winzige Dampfmoleküle durch. Konkurrent Sympatex besteht aus Polyester, alle anderen Materialien wie Hipora und die ganzen Pores oder Texes, die sich unter illustren Namen auf dem Markt tummeln, sind Polyurethanbeschichtungen auf hauchdünnen Trägerstoffen. Aber nur wo Gore drauf steht, ist auch Gore drin. Und: Gore gibt als einziger ein Jahr Garantie, im Gegensatz zu seinen Mitbewerbern, die sich streng an die gesetzlich vorgeschriebenen sechs Monate halten.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote