Hartung - Der Helm

Der Deutsche aus Andorra ist so besonnen wie besessen. Über das aktuelle Geplänkel der Hersteller, einen Ein-Kilo-Helm zu bauen, kann Helmut Hartung nur milde lächeln: Schon 1977 liegen seine Kevlar-Karbon-Helme mit gewogenen 750 Gramm weit darunter. »Erst Ende der Achtziger, kurz vorm Produktionsstopp«, erzählt der Chemie-Anlagenbauer »haben wir aus Dyneema-Gewebe
einen Helm gebaut, der ein Kilo wog.« Seit 2005 tüftelt der Vater der »Bienenkorb-Helme« wieder. Hightech-Fasern sollen ultimativen Durchdringungsschutz mit 850 Gramm Gewicht paaren.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel