Helmtest: Klapphelme im Praxistest (Archivversion) Uvex

Flip-Up

Anbieter: Uvex Sports, Telefon 0911/97740, www.uvex-sports.de Preis: ab 289,95 Euro (wie abgebildet 299,95 Euro) Größen: XS bis XLFarben: Schwarz/Blau, Schwarz-Metallic, Schwarz-Metallic/Silber/Anthrazit, Silber-Anthrazit, Silber-Metallic Außenschale: GFK/Kevlar/Karbon Gewicht*: 1628 (1620) GrammSonstiges: zwei Jahre Garantie; Einhand-Kinnteilentriegelung über Schieber; Schiebe-Schnellverschluss; herausnehmbares Innenfutter; austauschbare Wangenpolster; Visier- und Kopfbelüftung; Spoiler am Hinterkopf; weiteres Klapphelmmodell von Uvex: Take-Off (199,95 Euro) PraxistestPlus: absolut beschlagfreies Visier; gut spürbare Visierbelüftung; Belüftungstasten leicht zu bedienen; gute Aerodynamik; auch mit geschlossenem Kinnteil gut an- und auszuziehen; einfache Kinnteilbedienung Minus: Visier geschraubt, dadurch aufwendig zu wechseln; Kopfbelüftung nicht spürbar; Zugluft im Stirnbereich; Kinnteil arretiert in geöffneter Stellung nicht fest genug; nicht für Brillenträger geeignet; relativ hohe Fahrgeräusche; Taste für Visierbelüftung unzureichend fixiert (fiel im Test mehrfach ab)Fazit: Uvex-typisch brilliert auch der Klapphelm Flip-Up mit einem tadellos beschlagfreiem Visier. Außerdem gefällt der bequeme Einstieg, der auch bei geschlossenem Kinnteil möglich ist. Nur schade, dass sich der Uvex nicht für Brillenträger eignet (kein Platz für die Bügel), die Kopfblüftung nicht recht funktioniert und der Flip-Up beim Fahren etwas zu laut ist. MOTORRAD-Einzelurteilgut bis befriedigend

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel