Helmtest: Klapphelme im Praxistest (Archivversion) Probiker

Klapphelm

Anbieter: Louis, Telefon 040/73419360, www.louis.de Preis: ab 89,95 Euro (wie abgebildet 99,95 Euro) Größen: XS bis XLFarben: Burgund-Metallic, Kobaltblau-Metallic, Schwarz, Silber-Metallic Außenschale: Polycarbonat Gewicht*: 1606 (1650) GrammSonstiges: zwei Jahre Garantie; Zweihand-Kinnteilentriegelung über rechts und links angebrachte Schieber; Schiebe-Schnellverschluss; kombinierte Visier- und Kinnbelüftung, Kopfbelüftung PraxistestPlus: gut spürbare Kinnbelüftung; Belüftungstasten gut zu bedienen; gute Aerodynamik; noch befriedigende Brillentauglichkeit; gut an- und auszuziehen – auch mit geschlossenem KinnteilMinus: Visier nicht beschlagfrei und geschraubt, dadurch aufwendig zu wechseln; Kopfbelüftung kaum spürbar; Kinnteilentriegelung nur beidhändig möglich; keine Befestigungsmöglichkeit für das Gurtende des Kinnriemens Fazit: Louis bietet den Probiker-Klapphelm inzwischen noch günstiger an, als im Katalog angegeben. Mit einem Kaufpreis ab 89,95 Euro ist der Probiker damit das preisgünstigste Klapphelm-Angebot. Außer dem sehr angenehmen An- und Auszieh-Procedere kann der Helm allerdings wenig Pluspunkte sammeln. Dass die Kinnteilentriegelung nur beidhändig funktioniert, stört immens. MOTORRAD-Einzelurteilausreichend

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel