Helmtest: Neue Helme für 2003 im Praxistest (Archivversion) Baehr Sonic

Preis: 289 EuroGrößen: XS bis XXLFarben: Alu/Anthrazit, Kobald/Silber, Rot/Silber, Schwarz/SilberAußenschale: Axialfiber (GFK) Gewicht*: 1584 GrammSonstiges: zwei Jahre Garantie, Klick-Verschluss; herausnehmbares Innenfutter und auswechselbare Wangenpolster; getrennte Visier- und Kinnbelüftung; Spoiler am Hinterkopf; mit Druckknopf verschließbarer Windabweiser am KinnPraxistestFahrgeräusche: gut Aerodynamik: befriedigend Plus: absolut beschlagfreies Visier; für Brillenträger geeignet; gute Riemenpolsterung Minus: keinerlei Kopfbelüftung; Bedienung von Visier und Kinnbelüftung mit dicken Handschuhen recht schwierig; kratziges Wangenpolster; enger Kinnbereich; relativ enger Einstieg; spürbarer Auftrieb ab etwa 150 km/h; fummeliger VisierwechselFazit: Wie der große Bruder Silencer aus gleichem Hause ist auch der Sonic relativ leise. Trotz wichtigem Spoiler am Hinterkopf konnte die Aerodynakmik auf den Testfahrten nicht überzeugen. Der Sonic entwickelt bei hohen Geschwindigkeiten spürbar Auftrieb. Nichts zu spüren ist hingegen von einer Kopfbelüftung – diese fehlt völlig. Dafür stattet Baehr den Sonic serienmäßig mit Micro, Kopfhörer und Anschluss für eine Funkgegensprechanlage aus – deshalb auch das relativ hohe Gewicht.MOTORRAD-Urteil: befriedigend *Größe L

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote