Helmtest: Neue Integralhelme im Praxistest (Archivversion) Testkriterien

Die Beurteilung der Helme ergibt sich aus den bei den mehrtägigen Testfahrten sowie dem »Trockentest« erzielten Ergebnissen. Beim Trockentest war die gesamte Redaktion einen Nachmittag lang aufgefordert, Passform und Bedienungsfreundlichkeit sowie Ausstattung und Handhabung der elf Helme zu bewerten. Die Testfahrten wurden bei drei Fahrgeschwindigkeiten (100, 150 und 180 km/h) auf einer Honda CB 1300 durchgeführt.
Fahrgeräusche: Wie leise oder
laut sind die Helme im Fahrbetrieb? Da die Testfahrten auf demselben
Motorrad bei identischer Kopfhaltung und mit den gleichen Geschwindigkeiten durchgeführt wurden, lassen sich sehr gut Vergleiche ziehen.
Aerodynamik: Wie stabil liegen die Helme im Fahrtwind, und wie hoch ist der spürbare Luftwiderstand? Entwickeln die Helme ab bestimmten Geschwindigkeiten Auftrieb, und wie groß sind die Kräfte beim Drehen des Kopfs?
Praxis: Sie nimmt den größten Teil der Bewertungskriterien ein. Zu den Unterpunkten gehören unter anderem Einstieg, Passform, Druckstellen, Bedienung des Helmverschlusses, Beschlagneigung des Visiers sowie der Visierwechsel, Art, Bedienung und Funktion der Belüftung, Eignung für Brillenträger, Handhabung beim Herausnehmen von
Wangenpolstern und Innenfutter sowie alles weitere, was im täglichen Umgang mit den Helmen positiv oder negativ auffällt.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote