Kommentar Stefan Kaschel Schlauer ist Textil

Stefan Kaschel
ist Testredakteur und Vielfahrer, der zwischen Stuttgart und Ostwestfalen pendelt. Bei jedem Wetter

Es war keine Liebe auf den ersten Blick. Ganz gewiss nicht. Es ist vielmehr
eine Vernunftehe. Hoffnungslos unromantisch, aber durch und durch vernünftig. Meine wilden Zeiten sind vorbei. Die, in denen ich in hautenger Tierhaut mir
völlig unbekannte Menschen beeindrucken wollte. Und im Wahn immer erst dann zur Regenkombi griff, wenn eh schon alles zu spät war.
Heute bin ich für alle Fälle gerüstet. Einfach so, ohne Zwangspause und Einbeinakrobatik. Muss schmunzeln, wenn ich triefende Helmträger unter Autobahnbrücken beim hilflosen Versuch beobachte, unwilliges Gummi über nasses Leder zu ziehen. Oder wenn sie vor Kälte bibbernd am beliebten Bikertreffpunkt auf der Passhöhe XY anzittern.
Denn es geht ja nicht nur um den einen oder anderen Regenschauer, um nass oder trocken. Wer einen herrlichen Frühherbstsonntag auf der Schwäbischen Alb genießen möchte, hat im Leder schlechte Karten. Friert morgens, wenn noch der Nebel über den Tälern wabert. Und abends, wenn sich die Sonne früher
als erwartet verabschiedet. Und zwischendrin schmort man auch im Leder. Vom
Urlaub ganz zu schweigen. Tausend Kilometer Anfahrt, Alpenhochstraße bei
fünf Grad, Adriastrand bei 30. Da hilft nur ein guter Kompromiss. Textil eben.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel