LSL-Programm (Archivversion) An die Werkbank

Besucher und Redaktion waren sich einig: Ein echter Knaller der Intermot stand versteckt in Halle 10.1 beim Zubehöranbieter LSL. Mancher Betrachter musste zweimal hinschauen: Ja, das ist doch eine Kawasaki ER-6n. Aber was für eine! Aus dem eher braven Allrounder ist ein messerscharf gestyltes Naked Bike geworden. Die schlechte Nachricht: Diese ER gibt es nicht zu kaufen. Warum sie dann gebaut wurde? Damit man das Sortiment von LSL durchstöbert und anschließend selbst ans Werk geht. Beispielsweise mit den Aufstecksternen für die Gabeleinstellschrauben (siehe Foto). Für kreative Adern ist die LSL-ER jedenfalls eine Quelle der Inspiration.
Überhaupt: Umbauwütigen, die ihrem Bike einen individuellen Touch geben wollen, bot die Intermot eine tolle Mischung an Teilen und Konstruktionen. Sei es die radial verschraubte Doppelscheiben-Bremsan-
lage von Magura für Supermotos oder die Mikro-Instrumentenkonsole von Motogadget. Dagegen nutzten die namhaften Reifenhersteller die Messe eher zur Image-
pflege oder als Informationsbörse zum Thema Reifenfreigaben. Bezüglich Neuheiten schwieg man sich noch aus. Bei den Auspuffbauern wird sich nach Einschätzung der Branche im kommen-
den Jahr die Spreu vom Weizen trennen. Geräusch- und Abgasbestimmungen verlangen nach einem kräftigen Ausbau der Entwicklungsabteilungen. Erste Maßnahme bei Akrapovic: Die Slowenen werden künftig einen eigenen Abgasprüfstand zur Anlagenentwicklung in Betrieb nehmen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel