Membranbekleidung reparieren (Archivversion) Flickschusterei

Bei einem Loch ist die Kombi noch lange nicht im Eimer. Unsere Tipps zum Abdichten.

Bei einer Membran, die ungefähr die Dicke einer Frischhaltefolie hat, ist leicht vorstellbar, dass der harte Motorradeinsatz irgendwann für eine undichte Stelle sorgt oder nach einem Sturz das Material aufgerieben ist. Ein Fall für die Altkleidersammlung? Nicht zwangsläufig. Für den schnellen Gebrauch gibt es im Outdoor- oder Sportfachhandel Reparatur-Sets (Kosten rund sieben Euro), die von innen oder von außen angebracht werden können. So lassen sich harmlose Blessuren wie kleinere Risse oder Löcher effektiv abdichten. Die Flicken sind entweder selbst-klebend (für außen) oder lassen sich direkt auf das Trägergewebe der Membran aufbügeln.

Für größere Schäden bieten namhafte Herstellern einen Reparaturservice an. Die Arbeiten sind allerdings aufwendig und dementsprechend teuer, da alle Nahtstellen neu versiegelt werden müssen. Über Preise und Möglichkeiten informiert der Fachhändler. Zunächst gilt es jedoch bei einem undichten Bekleidungsstück zu klären, ob dies tatsächlich auf die eigene Unachtsamkeit zurückzuführen ist. Hersteller wie Gore-Tex beispielsweise geben eine Garantie auf Lebenszeit: Wer Probleme mit der Wasserdichtigkeit, Winddichtigkeit oder Atmungsaktivität hat, darf auch nach etlichen Jahren auf Reparatur, Ersatz oder Kostenerstattung hoffen. Bei Handschuhen und Stiefeln lässt sich im Wasserbad frühzeitig klären, ob man den Kauf schnellstmöglich reklamieren sollte.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote