10 Bilder

Komplette Motorrad-Ausstattungen für unter 1000 Euro Für weniger als 1000 Euro gut und sicher angezogen

Helm, Jacke, Hose, Handschuhe und Stiefel: Gibt es die perfekte Motorrad-Ausrüstung aus einer Hand? Für maximal 1000 Euro? Neun Sets müssen sich im Test bewähren.

Maximal ein Tausender für eine komplette Ausrüstung? Das wird doch dann eine absolute Billigkombination werden, entfährt es einem Kollegen in der Redaktion, als er von dem geplanten Test erfährt. Tatsächlich? Wir brauchen für ein Set fünf Einzelteile: Helm, Handschuhe, Stiefel, Jacke und Hose. Rein rechnerisch stehen pro Gegenstand 200 Euro zur Verfügung. Für diesen Betrag würde man bei den Handschuhen schon echte Nobelgreifer bekommen. Die wollen wir aber nicht. Das Ornat, so unsere Vorgabe an die neun Versandhäuser, Shopketten und Fachhandelsmarken, die von Kopf bis Fuß wirklich alles vertreiben, sollte in erster Linie reisetauglich sein. Also den Ansprüchen von Tourenfahrern genügen. Dazu zählt ein komfortabler Kopfschutz, wahlweise als Integral- oder Klapphelm. Besonderer Wunsch: Ein Sonnenvisier sollte integriert sein. Für den Rest der Ausrüstung lautete die Vorgabe: solider Wind- und Wetterschutz in Form membranbestückter Bekleidung. Gemäß dieser Vorgabe war es den Anbietern nun selbst überlassen, ein gut aufeinander abgestimmtes Set für Motorradtouristen zusammenzustellen.

Allein bei den Handschuhen muss man nun deutlich weniger als 200 Euro investieren. Diese Ersparnis schafft wieder ein wenig finanziellen Freiraum für die Zusammenstellung der anderen Produkte. Wo nun mehr ausgeben? Bei den Helmen könnte man upgraden, muss es aber nicht. Die Klasse der 200-Euro-Helme ist bei deutschen Motorradfahrern beliebt und gehört zu den Topsellern in den Shops - sie ist quasi die Golf-Klasse bei den Motorradhelmen: kein großer Schnickschnack, konzipiert nach dem möglichst besten Preis-Leistungs-Verhältnis und unterm Strich alles andere als Ramschware, die zum Beispiel bei Discountern für ein Viertel des Preises verhökert wird. Auch bei den Stiefeln kommt man mit 200 Euro schon weit. Echte Daytonas made in Germany gibt es für diese Summe zwar nicht, aber, das zeigt der Blick ins Testfeld, nicht wenige Anbieter haben sich von den meisterlich gemachten Stiefeln aus Eggenfelden in Bayern kräftig inspirieren lassen.

Der Nachbau des klassischen Tourenstiefels von Daytona mit Doppelreißverschluss für die Frontlasche ist als Fernostware bereits für die Hälfte des Preises für das 300-Euro-Original zu bekommen. Bleibt nur die Frage, ob sie dem Vorbild bei Funktionalität und Komfort tatsächlich das Wasser reichen kann. Der Test zeigt einmal mehr: Das Anfertigen bequemer Schuhe verlangt nach hohem handwerklichen Können. Die Daytona-Klone- kommen an das Original in Sachen Passform, Tragekomfort und stabiler Sitz jedenfalls nicht heran.

Sinnvollerweise investiert man also in die Textilklamotte und kann anstelle einer Low-Budget-Kombi für 400 Euro nun einen Anzug in der Mittelklasse zwischen 500 und 600 Euro anbieten. Was gibt es als Gegenwert? Jacke und Hose mit der Klimamembran von Gore-Tex jedenfalls noch nicht. Beim Wetterschutz vertraut man im Regelfall auf No-Name-Klimamembran-Konstruktionen, vereinzelt ist aber auch schon die deutlich bekanntere Marke Sympatex vertreten. Grundsätzlich funktionieren diese Membranlösungen ja auch zuverlässig. Wassereinbruch droht eher da, wo konstruktive Schwächen vorhanden sind, zum Beispiel wenn das Front-Labyrinth nicht ordentlich durchdacht gemacht ist oder die Überlappung von Jacke und Hose nicht ausreicht. Oder gar Stoffe an der Außenhaut zum Einsatz kommen, die per Kapillareffekt Feuchtigkeit ins Innere von Jacke oder Hose saugen.

Echte Fehler kommen bei etablierten Anbietern mittlerweile relativ selten vor, das zeigt auch die Simulation einer ausgiebigen Regenfahrt mithilfe der Kärcher-Hochdruckspritze. Natürlich sind die Gewebe und Stoffe ab Werk mit einer dicken, wasserabweisenden Imprägnierung versehen, die im Laufe der Zeit bei dauernder Beanspruchung deutlich nachlässt. Weshalb an dieser Stelle der Nutzer gefordert ist: Durch die regelmäßige Pflege in der Waschmaschine lässt sich die Funktionalität länger als ohne erhalten, und mit einem Bügeleisen oder Wäschetrockner wird auch die Imprägnierung wieder auf-gefrischt. Auch ein Nachbehandeln mit Sprays aus dem Fachhandel (zum Beispiel von Dr. Wack) beugt einem möglichen Nässeeinbruch wirksam vor. Insgesamt bewegen sich aber alle Kombis in dem Kapitel „Nässeschutz“ auf Augenhöhe.

Deutlich mehr Unterschiede treten beim generellen Aufbau auf. Es gibt Anzüge im Test, die sehen aus, wie Textilkombis schon immer ausgesehen haben: dick, bauschig, langer Dreiviertel-Stil. Diese Old-School-Anzüge werden aber zunehmend von einer neuen Gattung verdrängt, die mittels elastischer Gewebe nun deutlich knackiger, aber immer noch richtig bequem sitzen. Zweiter Vorteil: Die Protektoren schlackern nicht mehr locker um die Gelenke herum, sondern liegen nun deutlich präziser und enger am Körper an.

Apropos Protektoren: Auch das bleibt in der Mittelklasse noch ein wunder Punkt. Kein Anbieter verzichtet bei der Bestückung von Jacke und Hose auf die Gelenkprotektoren. Fast alle aber - mit Ausnahme von Modeka - auf einen ordentlichen Rückenprotektor. In den dafür vorgesehenen Taschen steckt nicht mehr als ein dürftiger Platzhalter. Immerhin: Polo verlangt für das Nachrüsten mit einem CE-zertifizierten Rückenschutz gerade einmal zehn Euro, und auch bei den meisten anderen Anbietern ist für maximal 30 Euro Aufpreis nun der Rücken schützend abgedeckt. Gleiches gilt übrigens für die Hüftpartie: Auch hier steckt in den Taschen nur ein dünnes Alibipolster, das den Sturzkräften nahezu nichts entgegensetzen kann. Auch in der Mittelklasse sollte dieser Schutz mittlerweile zum Standard gehören.

Anzeige

Welche Bekleidungsmarken können überzeugen?

Welche Kombination nun für wen? In der Summe zeigt sich ein durchaus erfreuliches Bild. Der Job, den viele Anbieter gemacht haben, ist grundsätzlich gut. So zum Beispiel beim Wetterschutz, wo sich kein Ausrüstungsteil im Test die Blöße gibt. Darüber hinaus kann jedes der neun Komplettsets mit einigen Highlights punkten, echte Ausreißer (nach unten) gibt es dagegen nur wenige. Bei den Helmen punkten vor allem die „echten“ Marken wie Caberg oder AGV.

Bei den Hausmarken der Hersteller (etwa Bayard, Nexo, Rocc), die meist an einem Fertigungsstandort in Fernost eingekauft werden, überwiegt ein eher durchschnittliches Testurteil. Ein wirkliches Aha-Erlebnis kann jedenfalls keiner erzeugen. Das sieht bei den Anzügen schon anders aus. Auch wenn diese im Regelfall nur an wenigen Standorten in Asien gefertigt werden, scheinen die Produktentwickler der einzelnen Marken jedenfalls deutlich mehr (Entscheidungs-)Spielraum zu haben. Das gilt auch für die Handschuhe, die eine erstaunliche Vielfalt aufweisen.

Bleibt zum Schluss die Frage, ob bei der Zusammenstellung einer Idealkombination aus dem Test die Summe von 1000 Euro ausreicht? Die zwei Redakteure, die schließlich für zwei unterschiedliche Zielgruppen (Naked Bikes/Alltagstouren, Reiseenduros/Urlaubsfahrten) je ein Wunschset zusammenstellen, können das Limit zwar nicht exakt einhalten, bleiben immerhin aber sehr dicht an dieser Vorgabe.

Anzeige
Foto: mps-Fotostudio

Büse

Bezuginfos:
Tel. 0 24 71/1 26 91, www.buese.com

Klapphelm Rocc 680
Preis: 169,95 Euro; Größen: XS bis XXL; Farben: Mattschwarz, Mattweiß, Mattsilber; Helmschale: ABS; Verschluss: Ratsche; Helmgewicht (Gr. L): 1550 g; Ausstattung: waschbares Futter, Sonnenblende, Pinlock-Vorbereitung

  • Plus: satter und bequemer Sitz; leicht bedienbarer Öffner fürs Kinnteil; wirkungsvolle Belüftung; gute Aerodynamik
  • Minus: Helm dünstet im Neuzustand stark aus; Schieber für Sonnenblende und Kopfbelüftung fummelig zu bedienen; Visier nicht beschlagfrei; laute Windgeräusche ab 100 km/h


MOTORRAD-Urteil: gut

Textilanzug Adventure STX
Preis: Jacke/Hose 369,95/239,95 Euro; Größen: 48 bis 64, Hose in Kurz- und Langgrößen; Farben: Jacke in Schwarz und Grau, Hose in Schwarz; Material: Polyamid/Polyester; Ausstattung: herausnehmbare Sympatex-Klima-membran, Gelenkprotektoren (Rücken nachrüstbar), separate Thermojacke

  • Plus: Hose mit sportlich knackigem Schnitt und flatterfreiem Sitz; praktische Tasche mit Sichtfenster am Ärmel und Cargotaschen auf den Hosenbeinen; Anzug an heißen Tagen mit großflächiger Belüftung sehr komfortabel; wasserdicht
  • Minus: Verbindungsreißverschluss umständlich einzufädeln


MOTORRAD-Urteil: gut

Handschuhe Hurricane
Preis: 79,95 Euro; Größen: 6 bis 14; Farbe: Schwarz; Außenmaterial: Rindsleder; Futterstoff: Polyester; Ausstattung: Sympatex-Klima-membran

  • Plus: eng anliegender Sitz; sehr guter Abstreifschutz durch Klettverschlüsse an Handgelenk und Stulpe; angenehmes, auch an warmen Tagen trockenes Futter; wasserdicht
  • Minus: Greifgefühl etwas soft

 


MOTORRAD-Urteil: gut

Stiefel B40
Preis: 134,95 Euro; Größen: 38 bis 48; Farbe: Schwarz; Außenmaterial: Rindsleder; Futterstoff: Polyester; Schafthöhe (Gr. 43): 25 cm; Ausstattung: Hipora-Klimamembran, Schaftweitenverstellung, Schaltverstärkung, antistatische Sohle mit Stahleinlage

  • Plus: sehr gut verzahnte Reißverschlüsse; Klettverschlüsse schnell zu verschließen; eng anliegender, abstreifsicherer Sitz; keine Druckstellen; wasserdicht
  • Minus: sehr enger, beschwerlicher Einstieg; glattes Fußbett, bietet Füßen zu wenig Halt


MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Preis Komplett: 994,75 Euro

Empfehlenswerte Extras: Pinlock-Visier 25,95 Euro, Rückenprotektor 59,95 Euro

Fazit
Büse bietet ein sehr gut aufeinander abgestimmtes Paket für viel reisende Tourenfahrer an. Besonderer Pluspunkt: der komplett zerlegbare Anzug, der sich durch die Herausnahme der Klimamembran in eine extrem gut durchlüftete Sommerkombi verwandelt. Ein sehr gutes Feature ist das als Freizeitjacke konzipierte Thermofutter der Adventure-Jacke. Der Klapphelm überzeugt durch satten Sitz und viel Komfort, ist aber unterm Strich sehr laut. Die Handschuhe lassen sich vor allem bei Schlechtwetter perfekt in die Jacke integrieren und bieten einen engen, abstreifsicheren Sitz. Bei den Stiefeln stören dagegen ein zu enger Einstieg und das zu rutschige Fußbett.

Foto: mps-Fotostudio

Detlev Louis

Bezuginfos:
Tel. 0 40/73 41 93 60, www.louis.de

Klapphelm Nolan N90 „Louis 75“ Special Edition
Preis: 169,95 Euro; Größen: XS bis XXL; Farbe: Mattschwarz; Helmschale: Lexan; Verschluss: Ratsche; Helmgewicht (Gr. L): 1750 g; Ausstattung: antibakterielles Futter, Sonnenblende, Pinlock- und Bluetooth-Vorbereitung

  • Plus: leichter Einstieg; effiziente Belüftung; hautfreundliches Futter; satter Sitz
  • Minus: ab Tempo 120 laut und dröhnend; ab Tempo 150 leichter Auftrieb; schwer; umständliche Zweifinger-Bedienung des Klappteils

 


MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Textilanzug Cycle Spirit 209
Preis: Jacke/Hose ab 249,95/199,95 Euro; Größen: Jacke XS bis 5XL, Hose 48 bis 58
sowie in Damen-, Kurz- und Langgrößen; Farbe: Schwarz; Material: Polyamid/Polyester; -Ausstattung: Drygate-Klimamembran, höhenverstellbare Gelenkprotektoren (Rücken nachrüstbar), Ärmelstulpen, herausnehmbares Thermofutter

  • Plus: sehr gut isoliert an kalten Tagen; effektive Belüftung für den Sommer; wasserdicht
  • Minus: Protektoren drücken während der Fahrt und decken Gelenke nicht optimal ab; Jacke bauscht sich im Fahrtwind stark auf; Futterstoff verfängt sich beim Schließen leicht in den Reißverschlüssen; sehr eng geschnittene Ärmel, selbst beim Unterziehen dünner Handschuhstulpen kaum zu schließen

 


MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Handschuhe Vanucci Touring 3 McFit
Preis: 89,95 Euro; Größen: XS bis 3XL; Farbe: Schwarz/Anthrazit; Außenmaterial: Ziegenleder/Cordura; Futterstoff: Polyester; Ausstattung: McTex-Klimamembran, Knöchelschale mit Lederüberzug, Scotchlite-Reflexpaspel

  • Plus: knackiger Sitz; satter Griff; angenehm gefüttert; eng anliegende Stulpe; wasserdicht
  • Minus: für Frühjahr/Herbst zu kalt

 


MOTORRAD-Urteil: sehr gut

Stiefel Probiker Touring Comfort
Preis: 149,95 Euro; Größen: 37 bis 48; Farbe: Schwarz; Außenmaterial: Rindsleder; Futterstoff: Polyester; Schafthöhe (Gr. 43): 26 cm; Ausstattung: Symatex-Klimamembran, Schaftweitenverstellung, Schaltverstärkung, reflektierender Ferseneinsatz

  • Plus: bequemer Einstieg mit weiter Öffnung; Sohle mit gutem Rastenhalt; wasserdicht
  • Minus: umständlicher Schnallenverschluss; starke Faltenbildung mit unangenehmen Druckstellen beim Gehen; Stiefelschaft steht zu weit ab; rutschiges Fußbett bietet vor allem im Fersenbereich zu wenig Halt


MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Preis Komplett: 859,75 Euro

Empfehlenswerte Extras: Pinlock-Visier 29,95 Euro, Helm-Windabweiser 11,99 Euro, Rückenprotektor 17,99 Euro

Fazit
Mit knapp 860 Euro hat Detlev Louis ein sehr günstiges Komplettset zusammengestellt, das in der praktischen Summe als Gesamtpaket aber nicht wirklich überzeugen kann. Unterm Strich fehlt es an der Ausgewogenheit des Pakets. Der bullige Anzug im Old-School-Schnitt passt nicht wirklich zu den sportiven Handschuhen und den insgesamt zu klobigen Stiefeln im Cruiser-Format. Auch dem qualitativ guten Nolan-Helm merkt man inzwischen das Alter an. Neuere Klapphelme bieten heute mehr Komfort, sind leiser und tragen sich auch leichter. Funktionell gibt es aber nichts zu meckern: Im Nässetest hält das Louis-Ornat absolut dicht.

Foto: mps-Fotostudio

Germot

Bezuginfos:
Tel. 0 61 03/4 59 10, www.germot.de

Klapphelm caberg modus
Preis:299,90 Euro; Größen: XS bis XL; Farben: Schwarz, Weiß, Silber, Mattschwarz, Mattgrau, Weiß/Schwarz; Helmschale: Thermoplast; Verschluss: Ratsche; Helmgewicht (Gr. L): 1750 g; Ausstattung: waschbares Futter, Sonnenblende, Pinlock-Innenvisier, Bluetooth-Vorbereitung

  • Plus: leicht aufzusetzen; satter Sitz, umfasst Kopf sehr gut; angenehme Kinn- und Stirnbelüftung mit hohem Luftdurchsatz; auch bei hohem Tempo angenehm leise; gute Aerodynamik
  • Minus: Pinlock-Kante im Sichtfeld; Brillentauglichkeit durch Druckstellen eingeschränkt


MOTORRAD-Urteil: gut

Textilanzug Toronto/Evolution II
Preis: Jacke/Hose 229,90/169,90 Euro;Größen: Jacke S bis 5XL, Hose S bis 4 XL plus Kurz- und Langgrößen; Farben: Jacke in Schwarz, Grau/Anthrazit, Anthrazit/Schwarz/Rot, Hose in Schwarz; Material: Polyamid/Polyester; Ausstattung: Humax-Klimamembran, herausnehmbares Thermofutter, Gelenkprotektoren (Rücken nachrüstbar), Rückentasche

  • Plus: Jacke und Hose mit sportlich eng anliegendem, aber bequemem Sitz; druckfrei anliegende, sauber positionierte Protektoren; -weicher, eng anliegender Kragen; Ärmel und Hosenbeine mit weiter Öffnung, lassen sich dicht und zugfrei schließen; wasserdicht
  • Minus: Rückentasche fummelig zu öffnen

 


MOTORRAD-Urteil: sehr gut

Handschuhe Cleveland
Preis: 59,90 Euro; Größen: 6 bis 13; Farbe: Schwarz; Außenmaterial: Rindsleder/Cordura; Futterstoff: Polyester; Ausstattung: Hipora-Klimamembran, Kevlar-Besatz

  • Plus: direktes Greifgefühl; wasserdicht
  • Minus: Fingerlängen zum Teil sehr knapp bemessen, drücken schnell; sehr dünne Isolierung; schwitziges Futter

 


MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Stiefel W2 Strada 11
Preis: 129,90 Euro; Größen: 37 bis 47; Farbe: Schwarz; Außenmaterial: Rindsleder; Futterstoff: Polyester; Schafthöhe (Gr. 43): 26 cm; Ausstattung: W2-Klimamembran, Schaltverstärkung

  • Plus: leichter Einstieg mit weiter Öffnung; angenehm vorgeformtes Fußbett; Sohle vermittelt sicheren Halt auf den Rasten; wasserdicht
  • Minus: leichte Druckstellen beim Gehen; Schaft und Spann sehr weit geschnitten, Stiefel sitzt im Knöchelbereich insgesamt zu locker

 


MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Preis Komplett: 889,50 Euro

Empfehlenswerte Extras: Fuse-Funktionswäsche Megalight 69,90 Euro, Forcefield-Rückenprotektor 49,90 Euro, Forcefield-Hals-/Nackenwärmer 31,90 Euro

Fazit
Bei der hessischen Fachhandelsmarke Germot überzeugt im Praxistest vor allem der leise Klapphelm von Caberg mit sattem Sitz und komfortabler Innenausstattung. Gewöhnungsbedürftig bleibt aber die Entriegelung des nach dem Öffnen automatisch einrastenden Kinnteils. Der knackig sitzende Textilanzug punktet mit guter Ausstattung sowie locker-leichtem Sitz und kommt auch Sportfahrern sehr entgegen. Stiefel und Handschuhe können auf dem Niveau aber nicht mithalten. Das mit knapp unter 900 Euro preislich attraktive Paket lässt sich durch eine tolle Funktionswäsche von Fuse und einen Forcefield-Rückenprotektor ordentlich aufwerten.

Foto: mps-Fotostudio

Hein Gericke

Bezuginfos:
Tel. 02 11/9 89 89, www.hein-gericke.de

Integralhelm HJC TR-1
Preis:149,99 Euro; Größen: XS bis XXL; Farbe: Mattschwarz, weitere Farben in den Shops bestellbar; Helmschale: Polycarbonat; -Verschluss: Ratsche; Helmgewicht (Gr. L): 1500 g; Ausstattung: waschbares Futter, Sonnenblende, Pinlock-Vorbereitung

  • Plus: ruhiger, taumelfreier Sitz bis Tempo 200; angenehm straff gepolstert, umschließt Kopf gleichmäßig; sehr gut durchlüftet; Sonnenblende in zwei Raststufen arretierbar
  • Minus: enger Einstieg; extrem fummelige Belüftungsschieber


MOTORRAD-Urteil: gut

Textilanzug Tourer STX/Devon II STX
Preis: Jacke/Hose 249,95/129,95 Euro; Größen: Jacke 50 bis 60, Hose S bis 3XL und in Kurz- und Langgrößen; Farben: Jacke in Schwarz, Grau und Blau, Hose in Schwarz; Material: Polyamid/Polyester; Ausstattung: Shel-tex-Klimamembran, höhenverstellbare Gelenkprotektoren (Rücken nachrüstbar), herausnehmbares Thermofutter; abnehmbarer Sturmkragen

  • Plus: Ärmel und Beine mit weiter Öffnung; große Taschen mit praxisgerechtem Stauraum; Front-Labyrinth mit farbcodierten Reißverschlüssen einfach und schnell zu schließen; wasserdicht
  • Minus: Jacke bauscht sich im Fahrtwind stark auf

 


MOTORRAD-Urteil: gut

Handschuhe Blader STX
Preis: 39,95 Euro; Größen: XS bis XXL; Farben: Schwarz, Rot, Blau, Grau; Außenmaterial: Rindsleder; Futterstoff: Polyester; Ausstattung: Sheltex-Klimamembran

  • Plus: geschmeidiges Tragegefühl mit direktem Greifgefühl; wasserdicht
  • Minus: selbst bei moderaten Außentemperaturen sehr schwitziges Futter, Futterstoff unzureichend fixiert; Handschuhe sitzen zu locker

 


MOTORRAD-Urteil: ausreichend

Stiefel Bullson Cycko 3
Preis: 129,95 Euro; Größen: 36 bis 47; Farbe: Schwarz; Außenmaterial: Rindsleder; Futterstoff: Polyamid/Polyester; Schafthöhe (Gr. 43): 25 cm; Ausstattung: Sheltex-Klimamembran, Wadenverstellung, Schaltverstärkung, herausnehmbare Einlegesohle

  • Plus: wasserdicht
  • Minus: klobiges, wenig geschmeidiges Leder, drückt beim Gehen und beim Fahren; Stiefel sitzt insgesamt sehr locker, lässt sich nicht fest am Fuß fixieren; Fußbett sehr rutschig, bietet wenig Halt; fummeliger, relativ wirkungsloser Klettverschluss am Spann

 


MOTORRAD-Urteil: ausreichend

Preis Komplett: 699,79 Euro

Empfehlenswerte Extras: Pinlock-Visier 29,95 Euro, Hiprotec-Rückenprotektor 19,95 Euro, Hiprotec-Hüftprotektor 14,95 Euro

Fazit
Ein Set, das oben (Helm) gut anfängt und nach unten (Stiefel) deutlich nachlässt. Ein echter Pluspunkt im Gericke-Paket ist der gut sitzende Helm von HJC, der durch Komfort, aber auch aerodynamisch und akustisch überzeugt. Der Anzug ist mit der Dreiviertel-Jacke und der „Reiterhose“ vom Schnitt eher old fashioned und bietet nicht die dynamische Beweglichkeit kompakt gestylter Tourensport-Kombis. Dafür aber einen grundsoliden Wetterschutz bis hoch zum praktischen Sturmkragen, dem auch die Kärcher-Spritze nichts anhaben kann. Die Stiefel sitzen wie die Handschuhe eindeutig zu locker. Großes Manko: das mangelhaft fixierte Handschuhfutter.

Foto: mps-Fotostudio

Held

Bezuginfos:
Tel. 0 83 21/6 64 60, www.held.de

Integralhelm Brave
Preis: 149,95 Euro; Größen: XS bis XXL; -Farben: Schwarz plus sieben Dekorversionen (Aufpreis zehn Euro); Helmschale: Fiberglas; Verschluss: Ratsche; Helmgewicht (Gr. L): 1550 g; Ausstattung: waschbares Futter,Sonnenblende, Pinlock-Vorbereitung

  • Plus: liegt satt an; leicht; gut austariert; ordentliche Aerodynamik, Sonnenblende gut zu bedienen und richtig dimensioniert
  • Minus: schmales Sichtfeld; direkte, kaum gedämmte Windgeräuschkulisse

 


MOTORRAD-Urteil: gut

Textilanzug Uncover/Icano
Preis: Jacke/Hose 299,00/249,00 Euro; Größen: S bis 6XL, Hose auch in Langgrößen; Farben: Schwarz, Grau/Schwarz; Material: Poly-amid/Polyester; Ausstattung: Reissa-Klimamembran, Gelenkprotektoren (Rücken nachrüstbar), herausnehmbares Alu-Thermofutter; abnehmbarer Sturmkragen; nachrüstbarer -Neon-Einsatz am Rücken

  • Plus: exakt positionierte, sauber vorgeformte Protektoren, decken Gelenke großflächig ab; kompletter Anzug trägt sich leicht und geschmeidig; mit Thermofutter hoher Kälteschutz, ohne angenehm belüftet; weit öffnende Ärmel- und Beinabschlüsse; wasserdicht
  • Minus: Sturmkragen etwas sperrig und schlecht mit Helm zu kombinieren


Handschuhe Satu
Preis: 99,95 Euro; Größen: 6 bis 13; Farbe: Schwarz; Außenmaterial: Ziegenleder/Poly-ester; Futterstoff: Polyester; Ausstattung: Gore-Tex-Klimamembran, Visierwischer

  • Plus: direktes, sattes Greifgefühl; fester, stabiler Aufbau; geschmeidiger Tragekomfort; eng anliegende Stulpe; wasserdicht
  • Minus: nur dünn isoliert, Hand kühlt unter zehn Grad schnell aus


MOTORRAD-Urteil: sehr gut

Stiefel Shaku
Preis: 169,95 Euro; Größen: 37 bis 47; Farbe: Schwarz; Außenmaterial: Rindsleder; Futterstoff: Polyester; Schafthöhe (Gr. 43): 26 cm; Ausstattung: Hydro-Guard-Klimamembran, Schaftweitenverstellung, Schaltverstärkung, Reflexpads an den Fersen

  • Plus: leichter Einstieg durch weit aufklappen-des Vorderteil; sowohl beim Fahren wie auch beim Gehen sehr bequem dank gut vorgeformten Fußbetts, gibt den Füßen viel Halt; griffige Sohle mit sattem Rastenhalt; wasserdicht

 

  • Minus: Reißverschlüsse schwergängig zu bedienen


MOTORRAD-Urteil: gut

Preis Komplett: 967,85 Euro

Empfehlenswerte Extras: Pinlock-Visier 29,95 Euro, Hosenlatz 49,95 Euro, Rückenprotektor 24,95 Euro

Fazit
Die Handschuh-Spezialisten bleiben nur knapp unter 1000 Euro, stellen dafür aber ein insgesamt sehr gut aufeinander abgestimmtes Paket zusammen. Natürlich ist der Handschuh aus dem Hause Held in Sachen Griffigkeit und Sitz erste Sahne. Aber auch die Tourenkombination gefällt durch reichlich Komfort und überzeugt vor allem mit sauber integrierten Protektoren. Die Stiefel ähneln vom Aufbau dem bekannten Daytona-Schuhwerk. Sie bieten zwar nicht deren erstklassigen Komfort, können aber mit sattem und sicherem Sitz punkten. Der Helm trägt sich leicht und bietet eine ordentliche Aerodynamik, bleibt aber mit hoher Lautstärke gewöhnungsbedürftig.

Foto: mps-Fotostudio

IXS

Bezuginfos:
Tel. 0 76 31/1 80 40, www.ixs.de

Integralhelm HX 430 Shine
Preis: 199,90 Euro; Größen: XS bis XXL; Farben: Mattschwarz/Grau, Weiß/Grau/Schwarz; Helmschale: Fiberglas; Verschluss: Ratsche; Helmgewicht (Gr. L): 1500 g; Ausstattung: waschbares Futter, Sonnenblende, Visier beschlagfrei beschichtet

  • Plus: satter, gleichmäßiger Sitz; gut gedämmte Wind- und Fahrgeräusche; stabiler Sitz auch bei hohem Autobahntempo (über 180 km/h); satt gepolsterter Kinnriemen
  • Minus: Belüftungsschieber klein und umständlich zu handhaben


MOTORRAD-Urteil: gut

Textilanzug Askalon/Eagle
Preis: Jacke/Hose 349,90/249,90 Euro; Größen: S bis 5XL, Jacke in Lang-, Hose in Kurz- und Langgrößen; Farben: Jacke in Schwarz und Grau/Schwarz, Hose in Schwarz/Grau und Grau/Rot; Material: Polyamid/Polyester; Ausstattung: herausnehmbare Soltotex-Klimamembran, Gelenkprotektoren (Rücken nachrüstbar), herausnehmbares Thermofutter

  • Plus: tolle, eng anliegende, aber sehr bequeme Passform mit großer Bewegungsfreiheit; Hose mit praktischen Seitentaschen; Futterstoff trägt sich sehr angenehm; wasserdicht
  • Minus: Frontverschluss der Jacke durch mehrschichtiges Labyrinth umständlich zu schließen; Protektoren verrutschen leicht


MOTORRAD-Urteil: gut

Handschuhe Carlton
Preis: 65,00 Euro; Größen: S bis 5XL; Farbe: Schwarz; Außenmaterial: Rindsleder/Polyamid; Futterstoff: Polyester; Ausstattung: Soltotex-Klimamembran, PVC-Hartschalen

  • Plus: angenehmes Fleece-Futter, bleibt auch an warmen Tagen schön trocken; sattes Greifgefühl; stabiler Sitz
  • Minus: Klettriegel mit zu knapper Überlappung; Stulpen passen schlecht unter Ärmel


MOTORRAD-Urteil: gut

Stiefel Bravo
Preis: 199,90 Euro; Größen: 35 bis 48; Farbe: Schwarz; Außenmaterial: Rindsleder; Futterstoff: Polyester; Schafthöhe (Gr. 43): 25 cm; Ausstattung: hydrophobiertes Leder, Wadenstretch, Schaltverstärkung, zugelassen nach EN 13634 als Stiefel für professionelle Motorradfahrer

  • Plus: geschmeidiges Leder; gut verzahnter Rastenhalt; gut geformtes Fußbett bietet hohen Komfort beim Fahren und Gehen; wasserdicht
  • Minus: Reißverschlüsse laufen extrem hakig, Zipper reißt bei einem Testmuster nach bereits zweimaliger Betätigung komplett aus


MOTORRAD-Urteil: gut

Preis Komplett: 1064,60 Euro

Empfehlenswerte Extras: Rückenprotektor 19,95 Euro

Fazit
Der Schweizer Komplettausstatter greift in die Vollen und stellt das teuerste Set im Test zusammen. Stimmt es dafür auch mit dem Gegenwert? Auf den ersten Blick ja: Tourenfahrer bekommen auf jeden Fall ein sehr ausgewogenes Paket mit zueinander passenden Einzelteilen - angefangen beim Helm mit sattem Sitz und guter Geräuschdämmung über eine funktionell ausgestattete Kombi und stabile, griffige Handschuhe bis hin zu äußerst komfortabel zu tragenden Stiefeln. Umso ärgerlicher ist es, dass bei einem Teststiefel bereits nach zweimaligem Zuziehen der Reißverschlüsse ein Zug herausriss. Das ist für einen 200-Euro-Treter wirklich peinlich.

Foto: mps-Fotostudio

Modeka

Bezuginfos:
Tel. 0 25 21/85 03 22, www.modeka.de

Klapphelm AGV Numo
Preis: 249,90 Euro; Größen: XS bis XXL; Farben: Schwarz, Mattschwarz, Weiß, Silber; Helmschale: Thermoplast; Verschluss:Ratsche; Helmgewicht (Gr. L): 1650 g; Ausstattung: waschbares Futter, Sonnenblende, beschlagfrei beschichtetes Visier

  • Plus: sehr gute Aerodynamik, Helm bleibt bis über Tempo 200 stabil und pendelfrei; leise; hautfreundliches Futter; angenehm belüftet
  • Minus: Sonnenblende zum Teil schwergängig zu bedienen; ausgeprägte Kante am Oberkopf mindert komfortablen Sitz; schwer


MOTORRAD-Urteil: gut

Textilanzug Aft Touring
Preis: Jacke/Hose 349,90/249,90 Euro; Größen: XS bis 4XL, Hose in Kurz- und Langgrößen; Farben: Schwarz, Grau/Schwarz; Material: Polyamid/Polyester; Ausstattung: herausnehmbare Sympatex-Klimamembran, Gelenk- und Rückenprotektoren, integrierte Softshell-Jacke

  • Plus: Thermojacke (Softshell) als separate Freizeitjacke einsetzbar; Hose mit bequemem Sitz und praktischen Cargotaschen; wasserdicht
  • Minus: Jacke spannt am Rücken; Front-Labyrinthverschluss umständlich zu schließen; zu knapp bemessene Ärmelöffnung, bei Abdeckung von Handschuhstulpen nahezu unmöglich zu schließen; Protektoren drücken unangenehm auf Gelenke; Reißverschluss-Zipper mit Handschuhen kaum zu greifen


MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Handschuhe Comfort Pro
Preis: 59,90 Euro; Größen: 6 bis 12; Farbe: Schwarz; Außenmaterial: Rindsleder; Futterstoff: Polyester; Ausstattung: Porelle-Klimamembran, Outlast-Futter

  • Plus: wasserdicht
  • Minus: schwammiges Greifgefühl; sitzt sehr locker; mangelhafter Abstreifschutz durch Verzicht auf Klettverschlüsse an den Handgelenken; schwitziges Futter


MOTORRAD-Urteil: ausreichend

Stiefel Monza
Preis: 85,00 Euro; Größen: 37 bis 46; Farbe: Schwarz; Außenmaterial: Rindsleder; Futterstoff: Polyester; Schafthöhe (Gr. 43): 25 cm; Ausstattung: Hitex-Klimamembran, Schalt-verstärkung, Reflexpads an den Fersen

  • Plus: leichter Ein- und Ausstieg; bequemes Fußbett; guter Rastenhalt; beim Gehen und während der Fahrt ohne Druckstellen; wasserdicht
  • Minus: mit zum Teil sehr fummeligen Klettverschlüssen umständlich zu schließen


MOTORRAD-Urteil: gut

Preis Komplett: 994,60 Euro

Empfehlenswerte Extras: Halstuch 7,95 Euro, Outlast-Nierengurt 29,95 Euro

Fazit
Bei der Komplettlösung von Modeka überzeugen vor allem der stabile und mit leisem Innenraum gesegnete AGV-Klapphelm sowie die robusten, kernigen Tourenstiefel - letztere zu einem absoluten Kampfpreis von deutlich unter 100 Euro im Angebot. Beim Anzug wechseln Licht und Schatten. Auf der Habenseite punktet die Ausstattung der Textilkombination, die sich mit komplett herausnehmbarer Klimamembran zum extrem gut durchlüfteten Sommeranzug umbauen lässt. In der Praxis mangelt es an komfortablem Sitz, vor allem die Protektoren reiben unangenehm auf der Haut. Eine Zumutung sind die Handschuhe ohne echten Abstreifschutz.

Foto: mps-Fotostudio

Motoport

Bezuginfos:
Tel. 0 44 51/91 52 00, www.motoport.de

Klapphelm Bayard FP-30 S
Preis: 189,00 Euro; Größen: XXS bis XXL; Farben: Mattschwarz, Neongelb, Silbermetallic; Helmschale: Polycarbonat; Verschluss: Ratsche; Helmgewicht (Gr. L): 1550 g; Ausstattung: waschbares Futter, Sonnenblende, Pinlock-Vorbereitung

  • Plus: sehr gute Aerodynamik mit stabilem, pendelfreiem Sitz bis Tempo 200; sehr effiziente Belüftung
  • Minus: extrem laute Windgeräusche bereits ab 80 km/h; Sonnenblendenbedienung umständlich; starke Zugluft im Augenbereich


MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Textilanzug Difi Sierra Nevada Pro AX
Preis: Jacke/Hose 299,95/199,95 Euro; Größen: S bis 4XL; Farben: Schwarz/Grau/Rot, Grau/Schwarz/Rot; Material: Polyamid/Polyester; Ausstattung: herausnehmbare Aerotex-Klimamembran, Gelenkprotektoren (Rücken nachrüstbar), herausnehmbares Thermofutter

  • Plus: hoher, gut abdichtender Kragen mit praktischem Magnetverschluss; lange Bein-Reißverschlüsse, bequem mit Stiefeln zu kombinieren; als Sommerkombi ohne Membran-Einsatz extrem gut durchlüftet; enger, sportiver Sitz mit satt umschließenden Protektoren; wasserdicht
  • Minus: Hosenbund mit zu schwach haftendem Klettverschluss


MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Handschuhe Difi Drizzle AX
Preis: 59,95 Euro; Größen: XS bis 4XL; Farben: Schwarz, Schwarz/Grau, Schwarz/Rot; Außenmaterial: Ziegenleder/Polyamid; Futterstoff: Polyester; Ausstattung: Aerotex-Klima-membran, Visierwischer

  • Plus: bequemer Ein- und Ausstieg; geschmeidiger, eng anliegender Sitz; sattes, direktes Greifgefühl; angenehm gefüttert für kühle Tage; wasserdicht


MOTORRAD-Urteil: sehr gut

Stiefel Trail AX
Preis: 149,95 Euro; Größen: 36 bis 47; Farbe: Schwarz; Außenmaterial: Rindsleder; Futterstoff: Polyester; Schafthöhe (Gr. 43): 28 cm; Ausstattung: Aerotex-Klimamembran, Schaftweitenverstellung, Schaltverstärkung

  • Plus: leichter Einstieg; bequemes Fußbett gibt Füßen festen Halt; keine Druckstellen während der Fahrt und beim Gehen; wasserdicht
  • Minus: Reißverschlüsse laufen leicht hakig


MOTORRAD-Urteil: gut

Preis Komplett: 898,80 Euro

Empfehlenswerte Extras: Pinlock-Visier 29,95 Euro, Multifunktionstuch 14,95 Euro, Rückenprotektor 29,95 Euro

Fazit
Rund 100 Euro Luft bis zum Limit und eine insgesamt gut aufeinander abgestimmte Paketlösung. Motoport schickt eine wertig aufgemachte Hybrid-Kombi ins Rennen, die sich dank komplett entnehmbarer Klimamembran zu einem luftigen Sommeranzug oder in der Komplettausrüstung mit eingesetztem Thermofutter auch wunderbar an kühlen bis kalten Tagen in der Saison tragen lässt. Das Ganze wird von bequemen, dazu gut passenden Handschuhen und Stiefeln ergänzt. Nur der Helm will auf dem hohen Niveau, das Anzug, Stiefel und Handschuhe vorgeben, nicht recht mithalten: Hier nerven vor allem zugiger Innenraum und hohe Lautstärke.

Foto: mps-Fotostudio

Polo

Bezuginfos:
Tel. 0 21 65/8 44 03 00, www.polo-motorrad.de

Klapphelm Nexo Touring III
Preis: 179,95 Euro; Größen: XS bis XL; Farben: Schwarz, Silber, Signalgelb, Mattschwarz/Schwarz, Mattschwarz, Mattweiß; Helmschale: Polycarbonat; Verschluss: Ratsche; Helmgewicht (Gr. L): 1550 g; Ausstattung: waschbares Futter, Sonnenblende, Pinlock-Vorbereitung

  • Plus: sehr gute Aerodynamik mit pendelfreiem Sitz bis Tempo 200; effektiv belüftet
  • Minus: laute Windgeräusche ab 80 km/h; Sonnenblendenbedienung umständlich; starke Zugluft im Augenbereich


MOTORRAD-Urteil: befriedigend

Textilanzug Pharao Sphinx/Luxor
Preis: Jacke/Hose 229,95/179,95 Euro; Größen: M bis XXL; Farbe: Jacke in Schwarz/Grau/Rot, Hose in Grau/Schwarz; Material: Polyamid/Polyester; Ausstattung: Polotex-Klima-membran, Gelenkprotektoren (Rücken nachrüstbar), herausnehmbares Thermofutter

  • Plus: sehr gut positionierte, druckfrei anliegende Protektoren; große, praktisch nutzbare Außentaschen; winddichter Kragen; sinnvoll angebrachte Weitenversteller; wasserdicht
  • Minus: Jacke nur mit kurzem Verbindungsreißverschluss; Anzug bauscht sich ohne Thermofutter im Fahrtwind etwas auf (leichte Flatterneigung bei flotter Autobahnfahrt)


MOTORRAD-Urteil: gut

Handschuhe Reusch X-Trafit Tour III
Preis: 79,95 Euro; Größen: 8 bis 10,5; Farbe: Schwarz; Außenmaterial: Ziegenleder/Polyamid; Futterstoff: Polyester; Ausstattung: Gore-Tex-Klimamembran, Visierwischer

  • Plus: breiter Klettriegel am Handgelenk mit sehr gut haftendem Klettverschluss; eng anliegender, abstreifsicherer Sitz; wasserdicht
  • Minus: dünn isoliert, nur sommertauglich


MOTORRAD-Urteil: sehr gut

Stiefel Reusch Touring Extreme
Preis: 249,95 Euro; Größen: 41 bis 48; Farbe: Schwarz; Außenmaterial: Rindsleder; Futterstoff: Polyester; Schafthöhe (Gr. 43): 27 cm; Ausstattung: R-Tex-Klimamembran, Schaltverstärkung, Reflexpads an den Fersen

  • Plus: leicht profilierte Sohle mit sehr gut verzahntem Rastenhalt; liegt fest und ohne Druckstellen am Fuß an; vorgeformtes Fußbett bietet angenehmen Komfort beim Fahren und beim Gehen; wasserdicht
  • Minus: sehr enger, beschwerlicher Einstieg; Außenreißverschluss umständlich zu schließen


MOTORRAD-Urteil: gut

Preis Komplett: 919,75 Euro

Empfehlenswerte Extras: Pinlock-Visier 19,95 Euro, Polo-Funktionswäscheset 19,99 Euro, Rückenprotektor 10,00 Euro

Fazit
Ein leichter Anzug für nahezu ganzjähriges Touren, dazu stabile, griffige Handschuhe und ein festes Paar Schuhe. Mit dem Polo-Set sind vor allem Alpenwanderer auf Tourenmotorrädern und Enduros bestens gerüstet. Weniger überzeugt der (zum Bayard von Motoport baugleiche) Nexo-Klapphelm. Aerodynamisch zwar top, nerven aber starker Zug im Augenbereich und hohe Windgeräusche während der Fahrt. Die rund 80 Euro vom verbleibenden Etat lassen sich sinnvoll in die Ausrüstung investieren. So zum Beispiel in ein hautfreundliches Funktionswäscheset oder einen Rückenprotektor, den es zur Jacke für bereits zehn Euro Aufpreis gibt.

Foto: Jahn

Die Favoriten der Tester / Fazit

Testredakteur Thorsten Dentges (41) hat die neun Kollektionen für ausgedehnte Wochenendtrips und Reisen auf sportlichen Naked Bikes für sich neu durchsortiert:

Helm IXS HX 430 Shine: 199,90 Euro
Anzug Held Uncover/Icano: 548,00 Euro
Handschuhe Held Satu: 99,95 Euro
Stiefel Held Shaku: 169,95 Euro

Komplettpreis: 1017,80 Euro

Von Kopf bis Fuß gut eingekleidet? Gut. Nun ja, bei Kopf und Fuß gibt es bei mir einige Punktabzüge für die in Fernost produzierte Standardware (Passform). Obwohl ich die Ixs-Integralmurmel und die Held-Tourenstiefel im Testumfeld als Einäugige unter den Blinden loben möchte. Es drückt nichts, Sitz und Sicherheit gehen gerade so in Ordnung. Volle Punktzahl hingegen für Helds Textilkombi und (relativ teure) X-trafit-Handschuhe: hoher Wohlfühlfaktor bei sportlicher Passform, voll reisetauglich, multifunktional, sauber verarbeitet - das ist erstklassig!

Foto: Jahn

Service-Testchef Jörg Lohse (43) hat aus den 36 Produkten seine ideale Kombination für lange Urlaubstrips auf einer Reiseenduro zusammengestellt:

Helm Caberg Modus: 299,90 Euro
Anzug Difi Sierra Nevada Pro AX: 499,90 Euro
Handschuhe Vanucci Touring 3: 89,95 Euro
Stiefel Difi Trail AX: 149,95 Euro

Komplettpreis: 1039,70 Euro

Mich hat vor allem der knackige Sitz der Textilkombination von Motoports Hausmarke Difi überzeugt. Wer denkt, dass Enduroanzüge wie bauschige Flattermänner im Wind hängen müssen, sollte im nächsten Motoport-Store in den Sierra Nevada schlüpfen. Dazu passen die Stiefel Trail. Bei Handschuhen will ich auch bei wasserdichten Exemplaren nicht auf das direkte Greifgefühl verzichten - keine Reue gibt es bei den Vanucci von Louis. Beim Reisen schätze ich den Komfort satt sitzender, leiser Klapphelme. Mein Favorit: der Modus von Caberg.

Fazit

Nicht nur beim Blick auf die Favoriten der Tester, auch bei den Einzelbewertungen der 36 Ausrüstungsteile wird klar: Sich komplett aus einer Hand auszustaffieren, ist schwer. Genauso, dabei das Limit von 1000 Euro einzuhalten. Fast jeder Anbieter im Test kann mit einigen Perlen locken, hat aber auch mindestens einen Ausreißer nach unten dabei. Unter dem Blickwinkel der Ausgewogenheit hat vor allem das Paket von Detlev Louis überrascht, das zwar einzeln betrachtet nicht wirklich schlecht war, aber in der Komposition wie wild zusammengewürfelt wirkte.

Foto: Herder

So testet MOTORRAD

Bei diesem Test stand vor allem der tatsächliche Praxisnutzen weit oben im Lastenheft der Redakteure. Bei ausgiebigen Fahrtests wurde den Ausrüstungen auf Honda Crosstourer und Suzuki GSR 750 beim Ritt über sonnige Landstraßen der Provence nahe Marseille kräftig auf den Zahn gefühlt. Ein besonders aussagekräftiger Straßenabschnitt ist der Col de l‘Espigoulier mit seinem abwechslungsreichen Streckenprofil: schnelle Wechselkurven, langsame Serpentinen, topfebener Asphalt, rumpelige Schlechtwegstrecken. Fahrer und Motorrad sind ständig in Bewegung, entsprechend fallen auch die Vorzüge und Nachteile der einzelnen Bekleidungsstücke schnell auf. Etwa wenn das Sichtfeld des Helms zu knapp bemessen ist, die Protektoren nach leichtem Hanging-off nicht mehr exakt sitzen oder sogar unangenehm drücken und wieder zurechtgerückt werden müssen oder der Fuß bei permanenten Brems- und Schaltvorgängen ohne rechten Halt im Stiefel hin- und herrutscht.

Um den Schlechtwetterschutz zu überprüfen, ging es auf den Hausprüfstand von Kärcher nach Winnenden. Dort musste sich ein Tester mit jedem Komplettset fünf Minuten lang dem Druck von 80 bar aus der Flachstrahldüse stellen (zu Hause nicht nachmachen!). Mittels des 40 Grad warmen, entmineralisierten Wassers sollten Schwachstellen bei der Konstruktion der Anzüge aufgespürt werden.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote