MOTORRAD-Leser und ihre Kinder (Archivversion)

motorrad-LESER und ihre kids Wir wollten Ihre Erfahrungen zum
Thema Motorradfahren mit Kindern – und die Resonanz auf den Leseraufruf in Heft 21/2005 war riesig. Vielen Dank! Wir bitten um Verständnis, dass aus Platzgründen nur sechs Einsendungen abgedruckt werden können.

Familie Bengs, Limbach-Oberfrohna
Meine Frau Bettina und ich sind mit unserem Sohn Linus auf zwei Motorrädern knapp 13 Monate lang rund 40000 Kilometer zuerst durch Südamerika und anschließend durch Australien gereist. Linus war bei der Abreise vier Jahre alt und saß während der gesamten Tour zwischen mir und dem Tankrucksack, den er auch als Kopfkissen benutzt hat. Seine Füße konnte er bequem auf den
Sturzbügeln abstellen. Ihm gefiel besonders, stets die
Armaturen im Blick zu haben und mich manchmal darauf hinzuweisen, dass ich schneller als Tempo 100 führe
oder sich der Tankinhalt dem Ende neige. Es gab Tage,
da legten wir rund 600 Kilometer zurück – unser Sohn
hat auch dann nie genörgelt! Linus trug einen Kinderhelm von Uvex und eine »mitwachsende« Motorradkombi
(»Phararo« von Polo), die während der gesamten Reise wasserdicht war. Als Schuhe kamen robuste Wanderstiefel zum Einsatz. Wegen der vielen Zeit füreinander war
diese Reise für uns alle ein besonders tolles Erlebnis.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel