Neapel/Vesuv/Amalfi (Archivversion)

Trotz Luftverschmutzung, Lärm und eines immerwährenden immensen Verkehrsaufkommens fasziniert die am dichtesten besiedelte Stadt Europas. Für Motorradfahrer mit starken Nerven kann das Gewimmel, Gehupe und Gedrängel in den verstopften Straßenschluchten sowie auf den mächtigen Boulevards durchaus mal Spaß machen – vorzugsweise in den Monaten Oktober bis April, wenn die Temperaturen noch erträglich sind. Wer schon den weiten Weg bis Neapel geschafft hat, sollte unbedingt einen Blick in den Krater des 1281 Meter hohen Vesuv werfen (der vom letzten Parkplatz nach 20 Minuten Fußmarsch erreicht wird) und von dort oben den sensationellen Blick auf den Golf von Neapel genießen. Ebenfalls Pflicht: die Besichtigung des legendären Pompeji am Fuße des Vesuvs. Als kurvenschwingender Ausgleich bietet sich die Umrundung der Halbinsel von Sorrent und Amalfi an, deren Steilküste zu den schönsten der Welt gehört.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel