Passive Sicherheit: Protektoren, Airbag-Bekleidung (Archivversion) Notruf

Kommt es doch einmal zu einem Unfall mit Folgen, gilt es zunächst Ruhe zu bewahren und die Meldung an den Rettungsdienst, egal, ob über die Notrufsäule oder das Handy, auf vier wichtige Punkte zu beschränken.1. Wo ist es passiert? Präzise Ortsangaben verkürzen unnötiges Suchen des Rettungswagens.2. Was ist geschehen? Beschreibung der Notfallsituation, damit die Leitstelle die notwendigen Maßnahmen einleiten kann.3. Wie viele Verletzte gibt es? Die Angaben entscheiden über Rettungspersonal- und Fahrzeuganzahl.4. Welche Art von Verletzungen haben die Opfer? Auch Nicht-Mediziner können über den Zustand des oder der Verletzten berichten. Ist er eingeklemmt, bewusstlos, blutet er stark? Hat er offene Brüche oder gar Kopfverletzungen?Achtung: Die meldende Person sollte immer auf Rückfragen der Zentrale warten und niemals selbst das Gespräch beenden. Ist nach 15 bis 20 Minuten kein Rettungsdienst eingetroffen, schadet es nicht, erneut die Notrufzentrale anzurufen und nachzufragen. Handy-Nutzer haben übrigens den Vorteil, weltweit über die Kurzwahl 112 die zuständige Notrufzentrale zu erreichen.LandRettungPolizeiBelgien100101Bulgarien150160Dänemark112112Finnland112112Frankreich1717Griechenland166/151100Großbritannien999/112999/112Italien118112Jugoslawien9492Kroatien9492Luxemburg112113Mazedonienm9492Niederlande112112Norwegen113112Österreich144133Polen999997Portugal112112Rumänien061o55Russland0302Schweden112112Schweiz14417/117Slowakische Rep.155158Slowenien112113Spanien061112Tschechische Rep.155158Türkei112155Ungarn104107

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote