Probleme mit Klimamembranen (Archivversion) Die Nassmacher: Heizgriffe und Heizung

Obacht! Durch eine Griffheizung können direkt am Handschuh außen deutlich höhere Temperaturen als die Körpertemperatur von 37 Grad Celsius entstehen. In diesem Fall ist der Partialdruck außen höher als im Handschuh-inneren, etwa, wenn während einer Regenfahrt die beheizten Griffe nass werden. Durch den erhöhten Außendruck wandern Wasserdampfmoleküle durch die Membran – nur eben rein statt raus. Dieser Effekt nennt sich „Reverse Transmission“. Ähnliches kann bei der Rast in der Gaststube passieren, falls die Handschuhe zum Trocknen auf die Heizung gelegt werden. Die Feuchtigkeit der durchnässten Außenhülle drückt in den bis dahin trockenen Innenhandschuh. Also besser die Handschuhe mit Zeitungspapier ausstopfen, das die eindringende Feuchtigkeit zum Großteil aufsaugt.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel