Produkttest: Ganzjahres-Funktionswäsche (mit Video) Die richtige Funktionswäsche für jede Jahreszeit

Kurvensüchtige können nicht nur bei Scarlett ins Schwitzen kommen. Auch bei falscher Kleiderordnung auf dem Bike droht der Klimakollaps. MOTORRAD verrät, mit welcher Funktionswäsche Sie auf Betriebstemperatur bleiben. 17 Sets im Test.

Foto: mps-Fotostudio

Schwitzen", so doziert Gore-Tex-Pressemann Hans-Peter Rudolph gern, "ist eine elementare, unverzichtbare Körperfunktion." Der Satz richtet sich vor allem an diejenigen, die trotz klimamembranbestückter Motorradbekleidung genauso schweißgebadet wie kopfschüttelnd vom Bock absteigen. Natürlich trägt das Wort "atmungsaktiv", mit dem die Klimamembrane in einem Atemzug mit "wind- und wasserdicht" versehen wird, zu dieser Verwirrung mit bei.

 

Viel treffender wäre es, stattdessen von Dampfdurchlässigkeit zu sprechen. Was Werbetextern ein Graus wäre, würde nämlich viel besser das Funktionsprinzip von Klimamembranen beschreiben: Mensch schwitzt, Schweiß verdampft, Dampfmoleküle passen durch die Klimamembrane (dicke Regentropfen dafür nicht), fertig. Die Sache hat nur einen Haken. Motorradfahrer tragen die Kombi vom Typ Gore-Tex und Co. nicht direkt auf der blanken Haut. Gern wird das Lieblings-T-Shirt darunter getragen, und auch auf die Jeans mögen manche Biker nicht verzichten. Was passiert? Mensch fährt, schwitzt, die Baumwolle saugt‘s auf und bringt den oben beschriebenen Transfer nach draußen zum Erliegen.

Von Behaglichkeit ist bei dem feuchten Stoff, der dann klamm am Körper klebt, keine Spur mehr. Vor allem Alpenfahrer, die es aus dem warmen Tal auf den kalten Pass treibt, werden besonders schnell mit den Tücken dieses Kühlschrankeffekts zu kämpfen haben. Für Aktivsportler wie Wanderer oder Mountainbiker ist der Griff zur Funktionswäsche längst selbstverständlich.

Motorradfahrer stehen ihr noch recht kritisch gegenüber - obwohl der Großteil von ihnen mit Membranbekleidung unterwegs ist. Am Angebot im Motorradfachhandel kann es allerdings nicht liegen: Ganze 17 Sets sind in diesem Test zusammengefasst - ohne dass zusätzlich in Outdoor- oder Sportgeschäften gesucht werden musste. Und das Ergebnis? Kann sich unterm Strich wirklich sehen lassen. Denn es ist nichts dabei, womit den Testern der kalte Schweiß ausgebrochen wäre.


Anzeige

Alpinestars Tech Base

Anzeige
Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Alpinestars, Tel. 00390-423/5286, www.alpinestars.com
Preis: Shirt 59,95 Euro, Hose 49,95 Euro
Größen: S bis 3XL
Material: Polyamid
Geeignet für: Sommer ab 15°C

Plus:
sehr geschmeidig; ideal unter Lederkombis; breite, komfortable Bündchen; angenehm kühlend bei hohen Temperaturen

Minus:
störende Nähte (Druckstellen) im Schritt; weiter Halsausschnitt

Fazit:
Fast perfekter Unteranzug für die Lederfraktion und heiße Tage auf der Piste. Das Manko des kühlen Sets: Die Nahtverläufe der Hose senken den Komfort etwas.

MOTORRAD-Urteil: Gut.

Alpinestars Thermal Pro Wind

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Alpinestars, Tel. 00390-423/5286, www.alpinestars.com
Preis: Shirt 89,95 Euro, Hose 84,95 Euro
Größen: S bis 3XL;
Material: Polyester/Spandex
Geeignet für: Übergang ab 5-10°C

Plus:
sehr gut isoliert; Innenklima bleibt auch bei steigenden Temperaturen angenehm; breite Bündchen; verrutscht nicht

Minus:
Brust wirft Falten; Halsabschluss steht ab; Pads in Sitzfläche

Fazit:
Windstopper mit komfortablem Futter. Lässt sich dank glatter Oberfläche ideal mit Leder- und Textilanzügen kombinieren, passt von Frühjahr bis Herbst.

MOTORRAD-Urteil: Gut

Alpinestars Thermal Tech

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Alpinestars, Tel. 00390-423/5286, www.alpinestars.com
Preis: Shirt 59,95 Euro, Hose 49,95 Euro
Größen: S bis 3XL
Material: Polyamid/Polyester/Spandex
Geeignet für: Übergang ab 10-15°C

Plus:
liegt eng an; weite Überlappung von Hemd und Hose; an kühlen Tagen gut isolierend; Innenklima bei steigenden Temperaturen schön trocken

Minus:
tiefer Halsausschnitt; Nähte im Schritt

Fazit:
Beim warmen Bruder vom Tech Base senken schlecht positionierte Nähte ein wenig den Komfort. Ansonsten ist der Anzug ein bequemer Begleiter für die ganze Saison.

MOTORRAD-Urteil: Gut

MOTORRAD-Testsieger: Bikers Perform

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Polo, Tel. 02165/8440400, www.polo-motorrad.de
Preis: Shirt 109,95 Euro, Hose 99,95 Euro
Größen: M bis XXL
Material: Polyester/PFTE
Geeignet für: Übergang ab 5°C

Plus:
softes Futter; winddicht abschließender Kragen; glatte Oberflächen; winddichte Front, weiches Fleece im Rücken; breite Bündchen

Minus:
Hosenbund knapp bemessen

Fazit:
Die Universalwaffe für die nahezu ganze Saison. Bis auf heiße Sommertage das ideale Unterkleid für viele Klimazonen. Die Empfehlung für Alpentouristen.

MOTORRAD-Urteil: Sehr gut

MOTORRAD-Kauftipp: Craft Pro Zero

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Hein Gericke, Tel. 0180/5229522, www.hein-gericke.de
Preis: Shirt 54,95 Euro, Hose 42,95 Euro
Größen: S bis XXL
Material: Polyester Geeignet für: Übergang/Sommer

Plus:
liegt kuschelweich an; hoher, eng anliegender Kragen; für Leder und Textil geeignet; bei hohen Temperaturen kühlend; extra Damengrößen

Minus:
lange Ärmel mit Faltenbildung

Fazit:
Enges, geschmeidig anliegendes Set für die warmen Tage der Saison. Macht dank des angenehm kühlenden Effekts auch im Hochsommer eine gute Figur.

MOTORRAD-Urteil: Sehr gut

Dane Performance

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Motoport, Tel. 04451/915500, www.motoport.de
Preis: Shirt 54,95 Euro, Hose 44,95 Euro
Größen: S bis 3XL
Material: Polyester/Bambuskohle/Spandex
Geeignet für: Übergang/Sommer

Plus:
liegt eng und komfortabel an; dichtes, gut isolierendes Gewebe, bei hohen Temperaturen leicht kühlend; glatter Außenstoff

Minus:
tiefer Rundhalsausschnitt

Fazit:
Exzellent verarbeitete Funktionswäsche mit breitem Einsatzbereich. Wärmt an kalten Tagen, kühlt bei schweißtreibendem Einsatz. Manko: die zugige Halspartie.

MOTORRAD-Urteil: Gut

EDZ All Season

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Hein Gericke, Tel. 0180/5229522, www.hein-gericke.de
Preis: Shirt 29,95 Euro, Hose 29,95 Euro
Größen: XS bis XXL
Material: Polyester
Geeignet für: Übergang ab 10-15°C

Plus:
gut isoliert

Minus:
Hose im Bund knapp geschnitten, Gummizug schneidet ein; zugiger Halsausschnitt; kratziges und bei hohen Temperaturen schwitziges Tragegefühl

Fazit:
Günstiges Wäscheset für die kühleren Tage der Saison, am Hals allerdings stark auskühlend. Kann beim Tragekomfort wenig überzeugen.

MOTORRAD-Urteil: Ausreichend

MOTORRAD-Kauftipp: Fuse Megalight 200

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Büse, Tel. 02471/12690, www.buese.com
Preis: Shirt 49,95 Euro, Hose 39,95 Euro
Größen: M bis 2XL (Hose bis XL)
Material: Polyamid/Polyester/Spandex
Geeignet für: Übergang/Sommer

Plus:
liegt geschmeidig und faltenfrei an; bei hohen Temperaturen angenehm kühlend; ideal unter Leder und Textil; sauber verarbeitet; Damengrößen erhältlich

Minus:
tiefe Halspartie

Fazit:
Die zweite Haut für alle Tage. Bringt im Hochsommer richtig kühlen Komfort und macht auch einen kühlen Saisonstart noch mit. Ideale Basisschicht fürs ganze Jahr.

MOTORRAD-Urteil: Sehr gut

IXS Kenai/Sitka

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Hostettler, Tel. 07631/18040, www.ixs.de
Preis: Shirt 99,95 Euro, Hose 89,95 Euro
Größen: XS bis 3XL
Material: Polyester/ePTFE/Polyamid/Spandex
Geeignet für: Winter/Übergang

Plus:
Jacke und Hose gut überlappend; gut isoliert; Futter bleibt bei steigenden Temperaturen trocken; glatter Außenstoff

Minus:
Jacke im Brustbereich faltig; Kragen steht ab

Fazit:
Windstopper-Set mit allzu zugiger Hals- und etwas störrischer Brustpartie. Senkt damit das Rundumwohlgefühl bei sinkenden Gradzahlen spürbar.

MOTORRAD-Urteil: Gut

IXS Vero/Rino

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Hostettler, Tel. 07631/18040, www.ixs.de
Preis: Shirt 89,95 Euro, Hose 89,95 Euro
Größen: XS bis 2XL
Material: Nylon/Spandex
Geeignet für: Übergang/Sommer

Plus:
extrem elastisch und geschmeidig zu tragen; dicht abschließender Stehkragen; glattes Außengewebe; kühlend bei hohen Temperaturen

Minus:
Hose mit dünnem Gummizug

Fazit:
Die Schlange unter den Funktionsanzügen. Mehr Geschmeidigkeit geht nicht. Idealer Begleiter für warme bis heiße Saisontage, das Basisgewebe für Winter-Wäschesets.

MOTORRAD-Urteil: Sehr gut

Polo Funktionsunterwäsche

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Polo, Tel. 02165/8440400, www.polo-motorrad.de
Preis: Shirt und Hose im Set 19,95 Euro
Größen: S bis XL
Material: Baumwolle/Polyamid/Polyester
Geeignet für: Übergang/Sommer

Plus:
straffe Bündchen; an kühlen Tagen wärmend

Minus:
dürftige Passform mit vielen Falten; kratziges, bei steigenden Temperaturen leicht schwitziges Tragegefühl; zugiger Halsausschnitt

Fazit:
Wer die lange Unterbüx in Olivgrün aus alten Bund-Tagen vermisst, kann bei Polos günstigem Wäscheset zugreifen. In puncto Funktionalität allerdings zu durchwachsen.

MOTORRAD-Urteil: Befriedigend

Rev'it Aztec/Inka

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Rev‘it, Tel. 0031-412/696740, www.revit.eu
Preis: Shirt 99,95 Euro, Hose 99,95 Euro
Größen: S bis XYL
Material: Polyester/Elastan/ePTFE
Geeignet für: Winter/Übergang

Plus:
eng anliegender Stehkragen mit Reißverschluss; angenehm isoliert; sehr gut verarbeitet

Minus:
faltiges, leicht unkomfortables Gewebe; Bündchen schneiden ein; Hosenbund knapp bemessen

Fazit:
Der Windstopper von Rev‘it kann als zweite, wärmende Schicht abseits des Sommers überzeugen, darf beim Tragekomfort aber noch zulegen.

MOTORRAD-Urteil: Gut

Rukka Toast Microfleece

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Rukka, Tel. 040/5511055, www.rukka.de
Preis: Shirt 49,95 Euro, Hose 49,95 Euro
Größen: XS bis 3XL (Herren), 34-46 (Damen)
Material: Polyester Geeignet für: Winter/Übergang

Plus:
mollig-warmes, sehr kuscheliges Tragegefühl; hoher, winddichter Kragenabschluss

Minus:
Bündchen mit dünnen, einschneidenden Gummizügen; Beine rutschen hoch; sehr weit geschnitten

Fazit:
Molliger Unteranzug, der seine Qualitäten vor allem bei Kälte ausspielen kann. Für den Motorradbetrieb aber zu wenig auf Körperform getrimmt.

MOTORRAD-Urteil: Befriedigend

Rukka Outlast

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Rukka, Tel. 040/5511055, www.rukka.de
Preis: Shirt 49,95 Euro, Hose 49,95 Euro
Größen: S bis 3XL
Material: Polyester/Viskose/Elastan
Geeignet für: Übergang/Sommer

Plus:
geschmeidig zu tragen; Shirt mit extralangem Rücken; eng und winddicht abschließender Kragen; bequeme Bündchen; als Einteiler erhältlich

Minus:
Hosenbund schneidet ein

Fazit:
Breitbandanzug vom Typ "Hautschmeichler". Geht bei Kälte nicht in die Knie, macht schweißtreibende Ausritte mit. Passt bequem unter Leder- und Textilkombis.

MOTORRAD-Urteil: Gut

Rukka RVP Technica

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Rukka, Tel. 040/5511055, www.rukka.de
Preis: Shirt 24,95 Euro, Hose 24,95 Euro
Größen: XS bis 3XL
Material: Polypropylene
Geeignet für: Sommer ab 15-20°c

Plus:
Angenehm kühlender Effekt bei hohen Temperaturen; dicht abschließender Stehkragen, Shirt mit weit überlappender Rückenpartie

Minus:
drückender Gummizug am Hosenbund

Fazit:
Der luftige Komfort im Sommer überzeugt, weniger dagegen der leicht kratzige Tragekomfort des Rukka-Stricks. Der Kragenabschluss sollte Standard sein.

MOTORRAD-Urteil: Gut

Thermoboy 365 Plus

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Polo, Tel. 02165/8440400, www.polo-motorrad.de
Preis: Shirt 29,95 Euro, Hose 29,95 Euro
Größen: S bis XXL
Material: Polyester
Geeignet für: Winter/Übergang

Plus:
weiches, wunderbar geschmeidig anliegendes Gewebe; effektiver Kälteschutz

Minus:
knapper Bund; sehr tiefer Rundhalsausschnitt; Bündchen mit schwachen Gummizügen

Fazit:
Winterkombi mit Tendenz zu Halsschmerzen. Dem Thermoboy für unten drunter fehlt ein anständig wärmender Kragenabschluss. Nichts für warme Tage.

MOTORRAD-Urteil: Befriedigend

X-Bionic Energy Accumulator

Foto: mps-Fotostudio

Bezug: Lowa, Tel. 08137/9990, www.x-bionic.de
Preis: Shirt 94,95 Euro, Hose 99,95 Euro
Größen: S/M bis XXL
Material: Polyamid/Elastan/Polypropylene
Geeignet für: Übergang/Sommer

Plus:
liegt extrem eng und faltenfrei an; komfortable Arm- und Beinabschlüsse; weiches, kuscheliges Gewebe; bleibt bei steigenden Temperaturen trocken

Minus:
tiefer Halsausschnitt

Fazit:
Die zweite Haut. Kostet viel, bringt aber viel Komfort an Bord. Würde dem klimaverwöhnten Biker mit eng anliegendem Stehkragen noch besser stehen.

MOTORRAD-Urteil: Sehr gut

Foto: Archiv

Fazit

Mit dem Windstopper-Set von Bikers ist man nahe an der perfekten Lösung fürs komplette Jahr. Nur an den wirklich heißen Tagen ist das Wäschepaket feht am Platz. Ansonsten ist der Dress wie gemacht fürs Biken. Besonders Freunde ausgedehner Alpentouren, die binnen kurzer Zeit viele Klimazonen durchfahren, sind damit immer richtig angezogen. Mit den übrigen „sehr guten“ Sets ist man besonders in der klassischen Saison von Ostern bis Oktober gut angezogen. Sie sind auch im Hochsommer echte Bringer - vor allem, wenn sie beim heißen Kurvenritt für ein wenig Kühlung sorgen. Die Sets von Craft und Fuse locken zudem mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis - unsere Kauftipps in diesem Test. Das große Manko, das viele „gute“ Anzüge Punkte gekostet hat: der allzu zugige Abschluss am Hals.

*Schlüssel: 100 bis 90 Punkte: sehr gut; 89 bis 80 Punkte: gut; 79 bis 65 Punkte befriedigend; 64 bis 50 Punkte: ausreichend; 49 bis 0 Punkte: mangelhaft;
** Preisangabe für Set Hemd/Hose

So testet MOTORRAD

Wenn uns in der kalten Saisonhälfte Pferdestärken und Außentemperaturen nicht mehr auf notwendige Betriebstemperatur bringen, müssen andere Testmethoden gewählt werden. In diesem Fall wurde das Fahrrad gesattelt - ohnehin ein Fitnesstipp für Biker in der winterlichen Saisonpause. Auf einer trickreichen Mountainbike-Runde wurde der Funktionswäsche leistungstechnisch auf den Zahn gefühlt: Sind die Sets mit Windstopper oder Fleece-Gewebe ausreichend isoliert? Wie fühlt sich das Innenklima an, wenn man ins Schwitzen kommt? Fächern die eher für die Sommerzeit ausgelegten Unterkleider dem Träger eine angenehm frische Brise zu? Immer ein Thema beim Biken: der gute Abschluss am Hals.

Unterm Strich gab es in der Kategorie Funktionalität maximal 25 Punkte zu holen. Passform: Anprobe in verschiedenen Größen. Stimmen die Arm- und Beinlängen, spannt der Bund, schlägt der Stoff unnötig Falten? Weitere 25 Punkte stehen auf der Vergabeliste. Tragekomfort: Wie geschmeidig lässt sich die Wäsche auf der Haut tragen, wo reibt das Gewebe, schneiden Gummizüge ein, drücken Nähte? Maximal 25 Punkte konnten in diesem Testkapitel geholt werden, weitere 25 folgten, wenn auch die Verarbeitung überzeugte.

Richtig angezogen durchs Motorradjahr

Foto: mps-Fotostudio

Trotz aller weltraumerprobten Wundergewebe, die für einen ausgeglichenen Klimahaushalt beim Motorradfahren sorgen sollen: Das klassische Zwiebelprinzip ist immer noch der Ausrüstungstipp fürs Fahren an kalten Tagen. Als erste Schicht wird direkt auf der Haut ein Gewebe getragen, welches Schweiß schnell aufnehmen und vom Körper abtransportieren kann. Darüber gehört als zweite Schicht ein möglichst winddichter Stoff ("Windstopper" oder Fleece), der zusammen mit den eingeschlossenen Luftschichten für behagliche Wärme bei niedrigen Temperaturen sorgt. Dazu zwei Paar Socken, die wasserdichten, gefütterten Handschuhe mit dünnen Unterhandschuhen kombiniert. Besonders kälteempfindliche Naturen können die exponierten Knie mit speziellen Neopren-Bandagen einpacken. Oben drüber ein Textilanzug mit anständigem Thermofutter - fertig ist der fröhlich grinsende Winterbiker. Im Frühjahr und Herbst muss man das Unterkleid nach eigenem Wohlbefinden regulieren: Wer auf den Windstopper als Basis-Wäscheset setzt, kann bereits auf das Thermofutter der Kombi verzichten. Im Sommer: ein leichtes wie luftiges, schnell trocknendes Wäscheset.

Mit dem Windstopper-Set von Bikers ist man nahe an der perfekten Lösung fürs komplette Jahr. Nur an den wirklich heißen Tagen ist das Wäschepaket feht am Platz. Ansonsten ist der Dress wie gemacht fürs Biken. Besonders Freunde ausgedehner Alpentouren, die binnen kurzer Zeit viele Klimazonen durchfahren, sind damit immer richtig angezogen. Mit den übrigen "sehr guten" Sets ist man besonders in der klassischen Saison von Ostern bis Oktober gut angezogen. Sie sind auch im Hochsommer echte Bringer - vor allem, wenn sie beim heißen Kurvenritt für ein wenig Kühlung sorgen. Die Sets von Craft und Fuse locken zudem mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis - unsere Kauftipps in diesem Test. Das große Manko, das viele "gute" Anzüge Punkte gekostet hat: der allzu zugige Abschluss am Hals.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel