Protektorentest

MOTORRAD überprüfte die Schlagdämpfungswerte der in den
Lederkombinationen eingesetzten Protektoren in Anlehnung an die CE-Norm
1621-1/1621-2 auf dem Prüfstand der
Firma SaS-Tec in Markgröningen. Den Test nach der CE-Norm bestehen Gelenkprotektoren nur, wenn die aufgezeichneten Restkraftwerte im Mittel 35 Kilo-Newton (kN) nicht überschreiten. Dabei darf kein Schlag über 50 kN liegen. Bis auf die Protektoren von BF und Germas (Knieprotektor) hielten alle getesteten Protektoren die großzügig bemessene CE-Norm ein. Auffallend ist, dass Hartschalen-Gelenkprotektoren oft
einen steileren Kraftanstieg sowie schlechtere Dämpfungswerte als gute Pendants aus Weichschaum aufweisen.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote